PMWelt: Vorsprung für Freelancer

Projektleiter 2030 – Längst abgeschafft oder Schaltzentrale der digitalen (Projekt-)Welt?

Blogparade zur PM Welt 2018

Die Digitale Revolution ist bereits in vollem Gange und wird die Art, wie wir leben und arbeiten, nachhaltig verändern. Bei einigen Berufsbildern steht schon heute fest, dass sie über kurz oder lang durch Maschinen ersetzt werden. Andere Fachkräfte, wie zum Beispiel Informatiker, werden dagegen händeringend gesucht. Doch wie steht es um die Arbeit des Projektleiters? Wie werden Projektleiter im Jahr 2030 arbeiten – werden sie überhaupt noch Projektleiter sein?

Die Rolle des Projektleiters wandelt sich – nur wie?

Einerseits ist von der Digitalisierung ein Schub für das Projektmanagement zu erwarten, denn diese wird vor allem durch Projekte vorangetrieben. Wird das dazu führen, dass Projektmanagement endlich den Stellenwert erhält, den es verdient? Wird der Projektleiter durch die wachsende Komplexität zur Schaltzentrale, die zunehmend verteilte und interdisziplinäre Teams, häufig auch aus unterschiedlichen Organisationen, als Generalist vernetzt? Erhält er so maßgeblichen Einfluss auf die zahlreichen, oft unternehmenskritischen Digitalisierungs-Vorhaben?

Andererseits gerät das klassische Rollenbild des Projektleiters durch aktuelle Entwicklungen unter Druck: Der Projektleiter droht zerrieben zu werden zwischen lernenden Systemen, selbstorganisierten Teams und agilen Rollenbildern. Ist er letztlich nur noch die Koordinationsstelle für die Projektbeteiligten?

Wie werden Sie 2030 arbeiten und wie möchten Sie gerne arbeiten? Welche Utopien erwarten Sie, welche düsteren Szenarien sehen Sie am Horizont? Und: Wo sehen Sie für sich Möglichkeiten, die Zukunft Ihres Berufsbildes in Ihrem Sinne zu beeinflussen? Was empfehlen Sie jungen Kollegen in Sachen Fortbildung und Weiterentwicklung?

Das sind die Fragen, die wir im Rahmen unserer Blogparade ausgegeben haben. Wir laden alle Blogger herzlich ein, sich daran zu beteiligen und mit der Community zu teilen, wie sie die Arbeitswelt des Projektleiters 2030 beurteilen. Informieren Sie uns durch eine Mail an blog@projektmagazin.de oder über den Hashtag #Projektleiter2030 über Ihren Beitrag zur Blogparade.

Bereit für die Projekte von morgen?

Die Frage, welche Weichen Unternehmen, Projektleiter und Teams schon heute stellen können, um sich fit zu machen für die Herausforderungen von morgen, wird auch im Mittelpunkt der PM Welt 2018 stehen. Sie findet am 13.3.2018 in München statt. Ausrichter ist das Projekt Magazin, mit 22.700 Abonnenten und monatlich 100.000 Besuchern die größte PM-Community im deutschsprachigen Raum.

Keynote-Speaker in diesem Jahr sind Volker Dökel, Senior Director Digitalization bei Lufthansa und der Bestseller-Autor, Publizist und Philosoph Richard David Precht.

  • Agil und hybrid – wie steuern wir künftig Projekte?
  • Agiles PMO und Portfolio – innovative Strategien für Ihr Unternehmen
  • Den Menschen im Blick – machen Sie sich und Ihr Team fit für die Zukunft
  • Methoden – Unterstützung heute und in Zukunft

Daneben werden Workshops und viele Möglichkeiten zum Austausch und zur Interaktion angeboten.

Preise ab 549 € zzgl. MwSt. (Frühbucherrabatt noch bis 31.1.2018)

Komplettes Programm und Anmeldung: www.pmwelt.com

Weitere spannende Veranstaltungen finden Sie unter Veranstaltungen und Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.