Schlagwort-Archive: Freelancer

Scheinselbstständigkeit: Wichtiges Gerichtsurteil für Freelancer

Die Sachlage

Am 31.03.2017 hat der 12. Senat des Bundesgerichtshofes ein wichtiges Urteil zum Thema Scheinselbstständigkeit gefällt. Geklagt hatte der Landkreis Erlangen-Höchstadt gegen die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV). Der Landkreis hatte einen Heilpädagogen auf Basis von Honorarverträgen als Erziehungsbeistand beauftragt. Die Deutsche Rentenversicherung Bund stellte in einer Prüfung eine Scheinselbstständigkeit fest und forderte nun vom Landkreis entsprechende Nachzahlungen für die Sozialversicherungsbeiträge. Die wichtigsten sind in unserem Artikel zum Thema Scheinselbstständigkeit aufgeführt.

Weiterlesen

Wie Du als Freelancer einen Preis durchsetzt

Tipps, wie du dein Honorar aushandeln und deine Preise als Freiberufler durchsetzen kannst, findest du in diesem Beitrag. Der Erfolg deiner Selbstständigkeit hängt maßgeblich davon ab, welchen Preis du für deine Leistung als Freelancer verlangst.

Stundensatz und Honorar sind ein großes Thema für Freelancer: Wie sieht der Marktpreis momentan aus? Was darf ich für meine Erfahrung verlangen? Umfragen, Marktstudien und Analysen gelten aber nur zur Orientierung – als Freiberufler musst du selbst bei deinen Kunden den Preis durchsetzen.

Weiterlesen

Globalisierung und internationale Zusammenarbeit

Trotz Brexit und drohender Handelsbarrieren seitens der USA, steht die Weltwirtschaft auch im Jahr 2017 nach wie vor unter dem Stern der Globalisierung. In diesem Zusammenhang spielt vor allem die Digitalisierung globaler Geschäftsabläufe eine entscheidende Rolle, sodass der Bedarf an spezialisiertes Fachwissen international rapide ansteigt. Doch warum ist das Zusammenwachsen der globalen Wirtschaft vor allem für Startups und speziell Freelancer interessant und wie finden diese Gruppen auf internationaler Ebene passende Geschäftspartner?

Warum ist eine landes- und kulturübergreifende Wirtschaft so wichtig und welche Chancen ergeben sich daraus?

Weiterlesen

Betriebshaftpflichtversicherung für Freelancer

Um sich vor den finanziellen Schäden und Folgen selbst verschuldeter Fehler zu schützen, lohnt sich der Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung für Freelancer und Selbstständige. Informationen dazu und zu den Betriebshaftpflichtkosten findest du in diesem Beitrag.

Was ist eine Betriebshaftpflichtversicherung?

Die betriebliche Haftpflichtversicherung ist für Selbstständige aller Art praktisch unverzichtbar. Sie sichert Freiberufler gegen Fehler ab, die durch ihre Geschäftstätigkeit entstehen. Je nachdem, in welcher Branche man tätig ist, können Schäden durchaus in den sechsstelligen Bereich gehen – das würde für einen Einzelunternehmer den finanziellen Ruin bedeuten, da er mit seinem privaten und gesellschaftlichen Vermögen haftet.

Beispiel: Anfänglich vermeintlich kleine Probleme, wie etwa ein Datenverlust, können für einen Informatiker schnell teuer werden. Einer Studie der Computerwoche zufolge kostet ein Datenverlust Unternehmen im Schnitt 2,4 Millionen Euro – ein Wert, den kaum ein Einzelunternehmer allein stemmen kann. Aus diesem Grund ist der Abschluss einer betrieblichen Haftpflichtversicherung von großer Wichtigkeit. Weiterlesen

Einzelunternehmen oder Firma – wann lohnt sich die Gründung?

Du musst dich im Zuge einer Gründung entscheiden, ob du ein Einzelunternehmer sein möchtest oder ein Unternehmen gründen willst? Die Vor- und Nachteile beider Formen beim Schritt in die Selbstständigkeit findest du hier.

Welche Rechtsform soll ich wählen? Diese Frage versuchen jedes Jahr tausende Menschen zu beantworten. Einzelpersonen wählen zwischen der Kapitalgesellschaft und dem Einzelunternehmen. Besonders attraktiv scheint die Unternehmergesellschaft (UG) zu sein. Sie lässt sich mit wenig Geld gründen, ist aber nicht immer die beste Wahl.

Wann es sich lohnt, Einzelunternehmer zu sein

Im Dienstleistungsbereich reicht es im Regelfall aus, ein Einzelunternehmen zu gründen. Ob Entwickler, Autor oder Designer – wer nicht mit dem Gedanken spielt, eine Agentur zu gründen, sondern alleine arbeiten möchte, für den reicht das Einzelunternehmen aus.

Es gibt aber auch einige Ausnahmen: Einige Freelancer unterliegen hohen Haftungsrisiken; dann wiederum lohnt sich die Aktivität als Einzelunternehmer nicht, schließlich haftet er unbeschränkt mit seinem privaten und geschäftlichen Vermögen. Eine Berufshaftpflicht kann Selbstständige zwar bis zu einem gewissen Umfang schützen. Dennoch ist es ratsamer, ein Unternehmen zu gründen, wenn die Haftungsrisiken groß sind. Weitere Informationen zu den Rechtsformen gibt es beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Weiterlesen

Gemeinsam arbeiten in einer Bürogemeinschaft

Immer mehr Freelancer teilen sich ein Büro: Grafiker, Journalisten und Steuerberater – alle an einem Ort, in einer Bürogemeinschaft. Welche Vorteile für Freiberufler dies hat, erfährst du im Anschluss.

Was ist eine Bürogemeinschaft?

Die Bürogemeinschaft klingt auf den ersten Blick wie eine studentische WG. Tatsächlich gibt es einige Ähnlichkeiten und Vorteile. Im Grunde geht es darum, dass mehrere Freelancer Büroräume mieten und gemeinsam nutzen.

Die Rechtsform der Bürogemeinschaft ist eine GbR. Jeder Freelancer arbeitet hier jedoch als Einzelunternehmer. Die GbR selbst wird nach außen nicht sichtbar, da sie lediglich die rechtliche Seite für die Freiberufler regelt. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • niedrigere Kosten
  • soziale Interaktionen
  • mögliche Geschäfts-Partnerschaften

Auch die Produktivität spielt eine große Rolle. Es gibt Menschen, die sich im heimischen Umfeld leicht ablenken lassen oder die private Ruhezone nicht mit Arbeit belasten wollen. Ob der ständige Blick auf Facebook oder der Freund, der an der Tür klingelt – im Büro können diese Ablenkungen umgangen werden. Weiterlesen

Coworking

Neues Coworking Space in Düsseldorf: Unser Interview mit allynet

Die Agentur für innovatives Arbeiten allynet hat nach München nun auch in Düsseldorf ein Coworking Space eröffnet. Hier sollen Unternehmen wie Freelancer unter dem Motto „Raum für Begeisterung“ ein Start-up-Gefühl bekommen, das Innovation und Kreativität fördert. Wir haben der Gründerin Pamela Kelbch ein paar Fragen zum Thema Coworking und ihrer Vision gestellt.

Wo seid Ihr zu finden?

Das Stadthaus von allynet liegt unglaublich zentral mitten in der Düsseldorfer Altstadt unweit der Heinrich-Heine-Allee in der schönen Fußgängerzone ‚Flinger Straße‘.

Wie – und wann – seid Ihr auf die Idee gekommen, ein Coworking Space zu eröffnen?

Wir haben in 2012 unser Work Loft in München eröffnet, um Unternehmer miteinander zu vernetzen, damit Partnerschaften entstehen (ally = der Partner), die dann ihr gemeinschaftliches Wissen anderen Unternehmungen zur Verfügung stellen. Weiterlesen

Was verdient ein Unternehmensberater?

Spielst du mit dem Gedanken, Unternehmensberater zu werden? Dann ist der Verdienst als Unternehmensberater mit Sicherheit einer der Gründe dafür. Informationen zum Stundensatz als Unternehmensberater und dem Gehaltspotenzial findest du im folgenden Artikel.

Ein erfolgreiches Unternehmen verfügt im Regelfall über einen professionellen Berater, der die Geschäftsleitung bei wichtigen Entscheidungen unterstützt. Heute arbeiten viele Unternehmensberater als Freelancer – auch dir steht diese Option offen, wenn du das passende Know-how mitbringst.

Verdienst als Unternehmensberater – die Erfahrung entscheidet

Der Stundensatz von Unternehmensberatern hängt von ihrer Erfahrung und der Firma ab, bei der sie tätig sind. Berufseinsteiger können bei Topfirmen wie McKinsey und Co. 70.000 Euro pro Jahr erhalten – in der Anfangsphase wohlgemerkt. Weiterlesen

Verdienen Freelancer mehr als Angestellte?

Wer verdient mehr: Freelancer oder Angestellte? Diese Frage hast du dir mit Sicherheit auch schon einmal gestellt. Wir versuchen sie zu beantworten.

„Und was verdienst du so?“ – Eine Frage, auf die einige Menschen nur ungern antworten. Sie ist aber für Angestellte wichtig, die mit dem Gedanken spielen, dass sie sich selbstständig machen wollen. Zuvor möchten sie aber natürlich über die Verdienstmöglichkeiten Bescheid wissen.

Freelancer-Verdienstmöglichkeiten

Mit welchem Verdienst als Freelancer kannst du rechnen? Im Schnitt verlangen Selbstständige aus der D-A-CH-Region einen Stundensatz von etwa 80,00 Euro. Die jährlichen Bruttoumsätze betragen ca. 100.000 Euro. Weiterlesen

Freelancer Einkommenssteuererklärung

Steuertipps für Freelancer: Die Vorsteuer

Was ist die Vorsteuer?

Die Vorsteuer ist die Umsatzsteuer, die einem Freelancer beim Erwerb von Dienstleistungen und Produkten in Rechnung gestellt wird. Da es sich um eine Endverbrauchersteuer handelt, stellt die Vorsteuer, ebenso wie die Umsatzsteuer, für Dich als Freelancer/Unternehmer, einen durchlaufenden Posten dar.

Weiterlesen