Links im Bild steht der Text: Freelancer-Einkommen - Software-Architekt. Rechts im Bild tippt eine Person am Laptop.

Freelancer-Einkommen: Was verdient ein Software-Architekt?

Der Verdienst als Freelancer ist ein heiß diskutiertes Thema, jedoch hängt das Gehalt immer von der Branche ab. Software-Architekten sollen bekanntlich sehr gut verdienen. Konkrete Zahlen zum Gehalt sowie Informationen zum Aufgabenfeld finden Sie im Anschluss.

Es ist kein Geheimnis, dass der Verdienst als Freelancer in der IT-Branche besonders gut ausfällt. Sucht man aber nach konkreten Daten, findet man nur wenige Informationen. Wir haben für Sie deshalb Statistiken durchsucht und Fakten gesammelt.

Inhaltsverzeichnis


projektwerk gif plattform für freelancer und projektanbieter


 

Der Aufgabenbereich des Software-Architekten

Praktisch jede Firma ist auf gut funktionierende Software angewiesen. Der Bedarf reicht von komplexen Produktionssystemen bis hin zu Datenbanken.

Als Software-Architekt entwerfen Sie individuelle Programme, die alle perfekt miteinander harmonieren.

Oftmals müssen Sie als Software-Architekt zahlreiche Programme und deren Schnittstellen miteinander in Einklang bringen. Hierbei ist Organisationstalent ist gefragt.

An folgenden Prozessen sind Sie als Software-Architekt beteiligt:

  • Anforderungen des Betriebs klären
  • Strukturen & Konzepte entwerfen
  • Kommunikation der Architektur
  • Begleitung der Umsetzung
  • Bewertung der Architektur

Nicht immer arbeiten Sie als Software-Architekt alleine. In größeren Betrieben sind Sie Teil eines Teams.

Folglich müssen Sie teamfähig sein. Schließlich gibt es ein gemeinsames Ziel: die bestmögliche Software-Lösung entwickeln.

Das Profil des Freelancer-Software-Architekten kann sehr unterschiedlich ausfallen

Arbeiten Sie als Freelancer, ist Ihr Verdienst als -Software-Architekt abhängig von dem konkreten Tätigkeitsbereich. Dieser kann sehr unterschiedlich sein.

Bereits bei der Projektbeschreibung sind Bezeichnungen wie Solutions Architect oder Application Architect zu finden.

Management-Aufgaben sollten eigentlich nicht zur Tätigkeit des Software-Architekten gehören. Doch die Praxis zeigt, dass er sich häufig auch darum kümmern muss.

Die Position des Software-Architekten überschneidet sich somit mit vielen anderen Rollen im Betrieb, unter anderem Code-Reviews, Design und sogar Kundenbetreuung.

Die gute Nachricht: Je größer die Verantwortung, desto höher ist meist auch das Gehalt.

Whitepaper für Freelancer kostenloser download

Gehalt als Software Architekt: Das sind die Verdienstmöglichkeiten

Oben im Bild tippt eine Person am Laptop. Unten steht der Text: Freelancer-Einkommen: Was verdient ein Software-Architekt?
Gehalt eines Software-Architekten

Einer Studie der Personalvermittlung Robert Half zufolge finden es 90 Prozent der deutschen CIOs und CTOs schwierig, IT-Mitarbeiter und IT-Freelancer zu finden.

Die überwiegende Mehrheit (65 Prozent) fürchtet sogar, Angestellte wie freiberufliche Experten zu verlieren. Jeder Vierte möchte diesen Trend stoppen, indem er seinen IT-Mitarbeitern eine Gehaltserhöhung oder Freelancern einen höheren Stundensatz anbietet.

Software-Architekten sind innerhalb der IT-Branche sehr gefragt. Diese Nachfrage wirkt sich positiv auf die Stundensätze der Freelancer aus.

Das Einkommen eines Software-Architekten hängt von unterschiedlichen Faktoren, ab. Zu diesen Faktoren gehören:

  • Branche
  • Berufserfahrung
  • Standort

Als Software-Architekt können Sie mit einem Jahreseinkommen zwischen 52.682 und 59.890 Euro rechnen, wenn Ihre Berufserfahrung kürzer als zwei Jahre ist.

Sind Sie bereits ein Veteran, der seit mindestens einem Jahrzehnt in der Branche arbeitet, können Sie mehr als 84.270 Euro einnehmen.

Gehaltstabelle

BerufserfahrungMinimales GehaltMaximales Gehalt
Einstieg52.682 €59.890 €
3-5 Jahre59.572 €71.974 €
6-9 Jahre69.112 €86.284 €
> 10 Jahre84.270 €102.714 €
(Quelle: : https://gehaltsreporter.de/gehaelter-von-a-bis-z/it/software-architekt/)

Wovon hängt das Gehalt eines Software-Architekten ab?

Neben der Berufserfahrung spielt auch die Branche eine Rolle bei der Berechnung Ihres Gehalts.

In IT-Unternehmen sind die Gehälter in der Regel höher. Hier können Spannen von 85.000 bis 92.000 Euro erreicht werden.

In der Luftfahrt- und Automotive-Branche liegen die durchschnittlichen Gehälter für den Software-Architekten mit 58.000 bis 62.000 Euro leicht unter dem Mittelwert. (Quelle: https://www.hays.de/jobprofile/softwarearchitekt)

Wie immer gibt es große Schwankungen beim Einkommen wie auch bei den Stundensätzen der Software-Architekten. Jedoch ist ein klarer Trend erkennbar:

  • Große Firmen zahlen mehr als kleine Betriebe.
  • Im Westen Deutschlands verdienen Sie mehr als im Osten.
    • Der Stundensatz, den Sie als Software-Architekt fordern können, ist in Hessen, Baden-Württemberg, Bayern und Hamburg bundesweit am höchsten.
    • Weniger veranschlagen die Freelancer in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen (Quelle: gehalt.de).
    • Frankfurt am Main bietet für Sie als Software-Architekten einen äußerst attraktiven Standort. In der hessischen Metropole werden die höchsten Gehälter (73.900 Euro) für IT-Spezialisten unter den deutschen Städten gezahlt.
    • Darauf folgen Darmstadt, München, Erlangen und Stuttgart. (Quelle: https://www.it-daily.net/analysen/22139-in-diesen-jobs-verdienen-it-spezialisten-besonders-gut)

Fazit

Das Gehalt von Software-Architekten hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Nun möchten wir mehr über Ihre Erfahrungen mit dem Gehalt als Software-Architekt erfahren. Können Sie diesen Trend bestätigen?

Projekte für Software-Architekten findest du auf projektwerk

7 Gedanken zu „Freelancer-Einkommen: Was verdient ein Software-Architekt?

  1. AvatarMichael Schmid

    Mit Verlaub, der Artikel ist Blödsinn und Vorschub für Preisdumping. Nicht zu vergessen, dass Agenturen Preisdrücker sind
    Daraus abzuleitende Stundensätze für Freiberufler sind unter der Grenze für Scheibselbständigkeit.

    1. AvatarKlaus Eisenblätter

      Hallo Herr Schmid,

      danke für die die Information, dass es bei den Stundensätzen eine Grenze zur Scheinselbständigkeit gibt. War mir bisher nicht bekannt. Leider fehlt bei Ihrer Antwort die Höhe der Grenze. Es wäre schön, wenn Sie sie auch mitteilen würden.

      Im Übrigen stimme ich Ihnen gern zu, wenn es um die Vermittlung und das dafür fällige Honorar der Agenturen geht. Hier ist jeder selbst gefordert sich nicht über den Tisch ziehen zu lassen und für klare und transparente Regelungen zu sorgen.

    2. MaikeMaike Beitragsautor

      Hallo Michael,

      ich finde Deinen Einwand interessant – inwiefern liegen die im Artikel aufgeführten Zahlen zum Jahreseinkommen unter der Grenze zur Scheinselbstständigkeit?

      Viele Grüße, Maike

  2. AvatarDaniel

    Ich schliesse mich dem ‚laecherlich‘ sofort an.
    Eindeutig der Versuch Preisdumping zu betreiben. Es wird gluecklicherweise nicht funktionieren, da die hier genannten Zahlen ja nun wirklich absolut laecherlich sind.

    Jeder Berufsanfaenger, der Fuss in einem IT Beruf gefasst hat – so unbedeutend dieser auch sein mag, wird aufgrund seines Einkommens erkennen koennen, dass 49.500 Euro im Jahr auf gar keinen Fall auch nur in der Naehe eines hohen Gehalts ist, das die Aufgaben und Faehigkeiten eines Software-Architekten wuerdigt. Selbst Administratoren im oeffentlichen Dienst wuerden bei einem solchen Jahreseinkommen anfangen zu lachen.

    Mit dem „mehr als 67.500 Euro/Jahr nach 10 Jahren“ versucht man weiter in die Irre zu fuehren. Stimmt sicherlich, genauso wie die Aussage jedoch, dass man nach 10 Jahren auch mehr als 36.000 verdient.

  3. AvatarSven Neumann

    67k als freiberuflicher Softwarearchitekt? Also um die 40 Euro pro Stunde? Wo sind die Zahlen denn her? Realistischer sind 75 bis 100.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.