Blogs für Freelancer - Tips von projektwerk

Tipps für Freelancer: Diese 10 Blogs sollten Sie kennen

Wissen ist die größte Macht eines Freelancers. Verfolgen Sie daher relevante Themen in wichtigen Blogs. So bleiben Sie stets auf dem Laufenden und behalten Ihre Branche im Blick.

Tipps, um up to date zu bleiben

  1. Abonnieren Sie die RSS-Feeds interessanter und aktueller Blogs.
  2. Melden Sie sich bei branchenrelevanten Newslettern an.
  3. Folgen Sie entsprechenden Seiten bei Xing oder LinkedIn.
  4. Werden Sie Fan bei thematisch relevanten Seiten auf Facebook.
  5. Treten Sie in den verschiedenen sozialen Netzwerken passenden Gruppen bei.

So verpassen Sie keine Neuigkeiten und bleiben immer informiert. Die nachfolgenden Blogs können wir von projektwerk Ihnen wärmstens empfehlen, um auf dem neuesten Stand zu bleiben und fachlich mitreden zu können.

1. t3n

Die Betreiber des Magazins t3n.de bezeichnen sich als digitale Pioniere. Viele Themenideen stammen vom amerikanischen Markt und wurden für das deutsche Publikum aufbereitet. Die Kategorien reichen von Marketing über Karriere bis hin zu Gadgets und E-Commerce. In diesem Blog finden Sie mit Sicherheit relevante und vor allem auch brandneue Informationen zu Ihrer Branche.

Tipp: Falls Sie sich für das Thema Technologie interessieren, sollten Sie den Podcast „Filterblase“ abonnieren. Zwei Chefredakteure diskutieren hier mit Experten aus den Branchen digitale Transformation, Online-Marketing, Start-ups und E-Business über aktuelle Themen. Laden Sie sich den Podcast herunter und hören Sie sich ihn auf dem Weg zur Arbeit oder in der Mittagspause an.

2. unternehmer.de

Das Ratgeberportal unternehmer.de bietet Freelancern in den Rubriken Marketing, Selbstständigkeit, Recht, Finanzen und Versicherung relevante und praxisnahe Fachartikel. Alle zwei Wochen bereitet ein Newsletter die besten Artikel auf. Newsletter-Abonnenten erhalten außerdem kostenlosen Zugriff auf das Archiv des ePapers, welches monatlich erscheint. Verschiedene Lexika und eine Themenseite mit aktuellen Top-Themen runden das Angebot ab.

3. Billomat

Einige Freelancer erstellen ihre Rechnungen womöglich mit einem Online-Tool zur Rechnungserstellung. Für Sie ist die Rechnungserstellung natürlich ein wichtiges Thema, über das Sie jederzeit informiert sein sollten. Schauen Sie aus diesem Grund regelmäßig im Blog von Billomat vorbei. Dort erhalten Sie zum Beispiel Informationen, wie Sie Belege unterwegs erfassen, was man macht, wenn der Kunde nicht zahlt und was Sie alles zum Thema Geschäftskonto wissen müssen.

Die Themen im Blog von Billomat beschränken sich nicht ausschließlich auf die Rechnungserstellung. Es gibt auch weitere relevante Themen aus dem Bereich der Neukundengewinnung oder Finanzen.

4. Chimpify-Blog

Die Gründer von Chimpify stammen aus Bremerhaven und haben ursprünglich den Affenblog betrieben. Dieser entwickelte sich zur größten deutschen Seite zum Thema “Professionelles Bloggen”. Die Gründer spezialisieren sich auf Inbound- sowie Start-up und Marketing und geben auf ihrem Blog hilfreiche Tipps zu diesen Themen. Artikel im Chimpify-Blog sind sehr ausführliche Anleitungen, die gute Denkanstöße liefern.

5. HubSpot

Viele Freelancer kennen mit Sicherheit die CRM-, Marketing- und Vertriebssoftware von HubSpot. Neben diesem kommerziellen Angebot hat die deutsche Abteilung auch einen sehr hilfreichen Blog zu bieten.

Im HubSpot-Blog geht es ausschließlich um das Thema Marketing und Vermarktung. Beiträge werden jeden Tag von Montag bis Freitag veröffentlicht. Die Themen reichen von kostenlosen eBooks über Checklisten bis hin zu klassischen Ratgebern. Wer sich als Freelancer selbst vermarkten möchte und den Vertrieb ernst nimmt, kommt an diesem Blog eigentlich gar nicht vorbei.

6. Karrierebibel

Karrierebibel ist ein von Jochen Mai im Jahr 2007 gegründeter Blog, der sich in kurzer Zeit zur ersten Anlaufstelle zum Thema Karriere entwickelt hat. Inzwischen wird er jeden Monat von Millionen Lesern besucht.

Der Blog bietet nicht nur Angestellten, sondern auch Ihnen als Freelancer wertvolle Informationen, um Ihre Karriere voranzutreiben. Informieren Sie sich zum Thema Arbeitsrecht, finden Sie heraus, wie Sie Ihre Reputation verbessern können oder suchen Sie Informationen zu aktuellen Gehältern, um beispielsweise Ihre eigenen Sätze noch besser kalkulieren zu können.

Karrierebibel ist längst kein simpler Blog mehr, da die Seite um weitere Dienstleistungen erweitert wurde, unter anderem sind das:

  • Gehaltsrechner
  • Gehaltscheck
  • Lebenslauf-Check

Außerdem informiert der Blog über aktuelle Weiterbildungsmöglichkeiten, mit der Sie Ihre Karriere fördern können.

7. Selbstständig im Netz

Peer Wandiger ist eine kleine Berühmtheit unter den Freelancern und Selbstständigen. Seit 2007 schreibt er auf selbstaendig-im-netz.de (SiN) über sein Online-Business und erreicht inzwischen über 200.000 Leser pro Monat.

Obwohl der Fokus bei SiN beim Thema „Geld verdienen im Internet“ liegt, hat er auch viele Tipps für Existenzgründer und Selbstständige im Angebot. Aufgrund der Fülle an Informationen lohnt es sich, den Blog zu abonnieren und neue Artikel zu lesen. Peer veröffentlicht fast jeden Tag einen neuen Beitrag.

8. Deskmag

Coworking ist Ihnen vermutlich ein Begriff. Viele Freelancer arbeiten ortsunabhängig; einige von zu Hause, andere von einem Café. In vielen Situationen wünscht man sich aber den Komfort und die Ausstattung eines Büros. Genau für diese Zwecke wurde das Konzept Coworking ins Leben gerufen.

Das Magazin Deskmag informiert Freelancer rund um das produktive Schaffen in Räumen, die Sie für einen Tag, eine Woche oder einen Monat mieten. Dieses flexible Angebot passt perfekt zum modernen Freelancer.

Deskmag berichtet regelmäßig über die Entwicklung der Coworking-Szene, informiert über aktuelle Events und gibt Freelancern praktische Tipps rund um das ortsunabhängige Arbeiten.

9. Wireless Life

Hinter dem Blog Wireless Life steckt Sebastian, ein Online-Unternehmer, der seit 2012 über sein ortsunabhängiges Leben als Freelancer berichtet. Er richtet sich an Menschen, die aus der klassischen Arbeitsroutine ausbrechen und unabhängig arbeiten wollen.

Im Gegensatz zu anderen Blogs liegt der Fokus bei Wireless Life ganz klar auf Qualität anstelle von Quantität. Es werden nicht täglich neue Beiträge veröffentlicht, sondern in unregelmäßigen Abständen, wenn der Autor es für nötig hält und auch wirklich etwas zu erzählen hat.

Umso wichtiger ist es, dass Sie sich beim Newsletter von Wireless Life anmelden, damit ein neuer Artikel nicht unbemerkt an Ihnen vorbeizieht. Newsletter-Abonnenten haben übrigens auch Zugriff auf verschiedene Guides, die das ortsunabhängige Arbeiten und Leben vereinfachen sollen.

10. UPLOAD Magazin

Im Magazin UPLOAD dreht sich alles um E-Business, Social-Media und Online-Marketing. Das Magazin ist kostenpflichtig und  frei von Werbung. Neben dem monatlich erscheinenden digitalen Magazin hat das Unternehmen auch einen Blog, in dem regelmäßig Artikel aus vergangenen Zeitschriften erscheinen.

Wer regelmäßig auf dem laufenden bleiben möchte, kann sich auch für das RSS-Feed und den Newsletter anmelden.

Leider ist es auf der Seite etwas schwierig, die wirklich relevanten Themen zu finden. Es gibt keine Kategorien; neue Artikel werden untereinander auf der Startseite geladen. Über die Suchfunktion sollten Sie aber in der Lage sein, einen interessanten Artikel zu finden. Geben Sie einfach Keywords ein, zum Beispiel: “Reputationsaufbau für Freelancer”. Des weiteren findet sich unter dem Link: https://upload-magazin.de/ausgaben/ eine Auflistung aller bisher veröffentlichter Artikel.

Fazit

Die aufgeführten Blogs sind für Freelancer alle lesenswert. Bleiben Sie informiert, indem Sie für die Blogs ein Bookmark einrichten oder lassen Sie sich bequem per RSS oder E-Mail benachrichtigen.

Wenn Sie weitere hilfreiche Blogs kennen, schreiben sie uns gerne einen Kommentar.

Sie sind nicht nur auf der Suche nach Informationen, sondern auch nach neuen Projekten? Dann schauen Sie doch mal in die Projektsuche von projektwerk. Hier finden Sie täglich mehrere hundert neue Ausschreibungen.

Dieser Beitrag wurde am von in Allgemein veröffentlicht. Schlagworte: , .
projektwerk

Über projektwerk

projektwerk.comist eine zentrale Anlaufstelle für Projektarbeit. Das 1999 in Hamburg gegründete Unternehmen zählt zu den führenden Online-Projektbörsen im deutschsprachigen Raum: Über 110.000 registrierte Mitglieder vertrauen auf die langjährige Kompetenz am Markt. projektwerk vernetzt Freelancer und Unternehmen unterschiedlicher Berufsfelder zur erfolgreichen Zusammenarbeit in Projekten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.