Haftspflichtversicherung wichtig für Freelancer

IT-Haftpflichtversicherung: Kleine Ursache – große (teure) Wirkung

Die IT-Haftpflichtversicherung ist eine branchenspezifische Haftpflichtversicherung für IT-Experten, die auch die Betriebshaftpflichtversicherung enthält. Da sie umfassend vor den Haftungsrisiken im IT- und Telekommunikationsbereich schützen soll, ist sie für Freelancer – und Dienstleister, die Freelancer einsetzen – unabdingbar. Grade der passive Rechtsschutz spielt häufig eine große Rolle. Folgender Schadenfall soll Dir den passiven Rechtschutz praxisnah erläutert.

Schadenhergang

Seit vielen Jahren erhielt eine Werbeagentur von einem Großkonzern ein jährliches Werbebudget im einstelligen Millionenbereich, speziell für Internetwerbemaßnahmen. Unter anderem war die Aufgabe der Werbeagentur auf verschiedenen Websites so genannte „Pop-up-Fenster“ zu schalten. Bei diesen Pop-ups wurden die Produkte des Konzerns beworben und die User konnten sich bei Interesse registrieren lassen. Der ausgegliederte Konzernvertrieb (Profit-Center) sollte die generierten Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, E-mail-Adressen) gegen Kostenerstattung vom Konzern erhalten. Zu Validierungszwecken wurden die Datensätze zunächst automatisch an den Konzern weitergeleitet. Erst in einem zweiten Schritt sollte das Profit-Center die Datensätze erhalten. Weiterlesen

ERP-Gründerkredit Freelancer

ERP-Gründerkredit: StartGeld für Freelancer

Hast du eine geniale Idee, die du als Freelancer verwirklichen möchtest, dir fehlt aber das nötige Kapital? Dann gehörst du mit großer Wahrscheinlichkeit zur Zielgruppe für den ERP-Gründerkredit. Finde nachfolgend heraus, wie das StartGeld für Gründer dir helfen kann.

Unzureichendes Kapital ist der Hauptgrund, warum viele Unternehmen scheitern oder gar nicht erst gegründet werden. So manche gute Idee bleibt nichts weiter als ein Gedankenkonzept, das nie in ein Produkt oder eine Dienstleistung verwandelt wird. Unterstützung für die Gründung als Freelancer leistet der ERP-Gründerkredit. Weiterlesen

Freelancer Software-Architect Verdienst ohne Schrift-1

Freelancer-Einkommen: Was verdient ein Software-Architekt?

Der Verdienst als Freelancer ist ein heiß diskutiertes Thema, jedoch hängt das Gehalt immer von der Branche ab. Software-Architekten sollen bekanntlich sehr gut verdienen. Konkrete Zahlen zum Gehalt sowie Informationen zum Aufgabenfeld findest du im Anschluss.

Es ist kein Geheimnis, dass der Verdienst als Freelancer in der IT-Branche besonders gut ausfällt. Sucht man aber nach konkreten Daten, findet man nur wenige Informationen. Wir haben deshalb für dich Statistiken durchsucht und Fakten gesammelt.

Weiterlesen

Freelancer Software Rechnungen

Freelancer: Mit einer Software Rechnungen bequem und effizient stellen

Der finanzielle Erfolg eines Freelancers hängt maßgeblich von der Rechnungserstellung ab. Diese muss fristgerecht und möglichst effizient erfolgen, damit er für seine Arbeit entlohnt wird. Heutzutage schreibt man Rechnungen nicht mehr in Excel oder Word, sondern verwendet spezielle Programme. Was diese können, erfährst du im Anschluss.

Als Freelancer freust du dich, wenn du ein Projekt abgibst und für die geleistete Arbeit eine Rechnung schreiben kannst. Doch die Erstellung in Word und anderen Programmen ist alles andere als intuitiv und auch nicht GoBD-konform (siehe unten). Außerdem besitzt die Software keine modernen Funktionen, die dir deine Arbeit vereinfachen, wie zum Beispiel eine automatische Zahlungserinnerung. Eine moderne Rechnungssoftware dagegen hilft dir durch diese Funktionen sehr. Weiterlesen

GmbH gründen

GmbH: Vorteile und Nachteile für Freelancer

Viele Freelancer spielen mit dem Gedanken, eine eigene Firma zu gründen. Eine häufig gewählte Rechtsform ist die GmbH. Welche Vor- und Nachteile die Gründung einer GmbH für dich hat, erfährst du im Anschluss.

Überblick zur Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

Wenn du als Freelancer eine GmbH gründen möchtest, solltest du dich zunächst einmal genau darüber informieren, welche Konsequenzen diese Rechtsform für dich hat. Eine GmbH gehört nämlich zu den Kapitalgesellschaften und eignet sich somit nur für Freelancer, die ihre Haftung beschränken wollen. Weiterlesen