Freelancerprofil: .NET Programmierung, C#, ASP.NET, MSSQL, Projektmanagement in Berlin, Deutschland

.NET Programmierung, C#, ASP.NET, MSSQL, Projektmanagement

Berlin, Deutschland
Um den Freelancer zu kontaktieren, müssen Sie eingeloggt sein
FREELANCER KONTAKTIEREN

Freelancer-Vorstellung

FÄHIGKEITEN, KENNTNISSE UND ERFAHRUNGEN

Entwicklung komplexer datenbankgestützer Online-Anwendungen unter konsequenter Anwendung von Mehrschichtarchitektur / Programmierung von anspruchsvollen Oberflächen (Web 2.0 / AJAX-Technologien, C#, VB.NET)

Langjährige Erfahrungen im Bereich:
* Anwendungsprogrammierung (C#, VB.NET)
* Systemprogrammierung (C#, VB.NET)
* asynchrone Web-UI-Programmierung auf Basis von Javascript, jQuery
* Projektmanagement nach GDPM (goal directed project management)
* Teamführung, Entwicklungsleiter
* Migration, Refakturierung
* Datenbank-Design
* DOMEA-Konzept
* elektronische Signatur
* eGovernment
* SQL-Programmierung, SQL-Optimierung
* Implementierung

Programmiersprachen:
* Microsoft C# (bis .NET-Framework 4.5)
* VB.NET (bis .NET-Framework 4.5)
* Transact SQL
* PL/SQL
* JavaScript
* Visual Basic 6.0
* VBA (Excel, Access, Word)
* Java EE 5
* VB-Script, J-Script

Methoden:
* Objektorientierte Analyse, Design, Programmierung (OOP, OOD, OOA)
* Ereignisgesteuerte, visuelle, strukturierte Programmierung (C#, VB.NET)
* Design-Patterns: MVC, Inversion of Control (IoC), Dependency Injection
* Multi-Tier-Design (n-tier-architecture)
* Service-Orientierte-Architektur (SOA)
* Test-Driven-Developement, Unit-Testing
* Domain-Driven Development
* Object-Relational-Mapping (O/R-Mapping)
* SOAP, WebServices (Webdienste), WCF, WSDL
* Web 2.0-Technologien (jQuery, jQuery UI, jQuery Mobile, diverse AJAX-Toolkits wie z.B. DevExpress, C#, VB.NET)

Produkte:
* Entwicklungsumgebungen: Visual Studio, VSTS, Eclipse
* BizTalk-Server
* HTML-Designer: Microsoft Expression Blend, Dreamweaver, Homesite
* Code-Generatoren: MyGeneration, Codesmith, SQLMetal
* XML-Entwicklung: Stylus Studio
* UML: ObjectIf
* Komponenten: ComponentOne Controls, DevExpress
* Reporting: DevExpress, Reporting Services (SQLServerReport), Crystal Reports (CrystalReports), Access
* SQL-Editoren: SQL-Server-Management-Studio, TOAD, Query-Analyzer, SQL-Developer
* OR-Mapper: LINQtoSQL, Microsoft Entity Framework, LLBLGen Pro, NHibernate, NPersist, Puzzle Object Mapper
* Frameworks: SPRING, ACEGI
* elektronische Signatur: SecSigner von SecCommerce
* Grundkenntnisse Microsoft MapPoint
* Unit-Testing: NUnit
* ScopeLand
* Help Authoring: Innovasis HelpStudio

Datenbanken
* MS-SQL bis 2008 R2
* Oracle 10g
* MySQL
* MaxDB
* Gupta, Centura
* Access 2.0 bis 2007

Datenzugriffstechniken
* Object-Relational-Mapping (u.a. Microsoft Entity-Framework, LLBLGen-Pro, SQL to LINQ, NHybernate)
* ADO.NET
* ADO-Data-Services
* DAO
* OLEDB
* ODBC

Datenkommunikation:
* WCF
* SOAP/Webservices
* Shared Memory
* TCP/IP-Sockets
* BizTalk
* Message Queuing
* Parallele Schnittstelle

Programmierschwerpunkte:
* Serviceorientierte Architektur (SOA)
* Aspektorientierte Architektur (AOP)
* Windows Communication Foundation (WCF)
* Windows Workflow Foundation (WF bzw. WWF)
* Windows Presentation Foundation (WPF)
* VB.NET, C#, .NET-Framework 1.0, .NET 1.1, .NET 2.0, .NET 2.5, .NET 3.0, .NET 3.5, .NET 4.0
* WebForms, WindowsForms, WPF (C#, VB.NET)
* Ajax: jQuery, JSON, GAIA-Webwidgets, ASP.NET Ajax 1.0, (AJAX.NET), DevExpress
* Datenbankentwicklung: MSSQL: Transact-SQL, ORACLE: PL/SQL
* Deployment: MSI, ClickOnce-Deployment

Server:
* Internetinformation-Services (IIS-Server)
* BizTalk
* Apache Tomcat

Standards:
* SOAP, Web-Services
* OLE Automation Client/Server, DDE, ODBC, MAPI
* SDK (16/32 bit), Windows-API
* WCF, .NET Remoting, Sockets, Shared Memory

Web/XML:
* HTML, XHTML, DHTML, CSS
* XPATH, XSD, Schemas

Server-Administration:
* MSSQL-Administration
* IIS-Administration (Internet-Information-Server)
* Windows-2003-Server

Quellcodeverwaltung:
* CVS, WinCVS (Administration, Scripting)
* Subversion (SVN), Tortoise
* Visual Source Safe (VSS)

Bugreporting-Tools:
* JIRA (Administration, Scripting)
* MANTIS (Installation, Administration, Scripting)

Projektverwaltungs-Tools:
* MSProject
* dotproject (Installation, Administration)

Referenzen

07/2014 – 05/2015 Freie Hansestadt Bremen, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Häfen
Migration eines Monitoringsystems für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen des Landes Bremens von .NET-Framework 2.0 auf .NET-Framework 4.5 und Aktualisierung der zugehörigen Komponenten (DevExpress) auf die aktuelle Version 14.1
.NET 4.5, ASP.NET, VB.NET, Reporting über Apache FOP (XSL-FO) und über DevExpress 14.1, jQuery-Plugins

---------------
03/2014 – 12/2014 50Hertz Transmission GmbH
Erweiterung und Migration bestehender Web-Anwendungen auf DotNetNuke; Entwicklung einer Anwendung zum Stromhandel an die Börse.
C#, .NET 4.5, DotNetNuke (DNN), RapidMQ, SignalR, Microsoft Entity Framework, Telerik-Controls, Microsoft SQL-Server, Oracle

---------------
××××/×××××××××××××: Fraunhofer IAO
Erstellung eines Webportals zur Erfassung und Bewertung von Anwendungsfällen im Rahmen der Forschung für die Produktionsarbeit der Zukunft / Industrie 4.0
C#, .NET 4.5, Mehrschicht-Architektur unter Verwendung des Entity Frameworks, Web-Frontend auf Basis von ASP.NET, div. jQuery-Plugins, Verwendung von DevExpress-Controls, Microsoft SQL-Server 2012

---------------
11/2012 – 02/2014 EIT ICT Labs
Erweiterung eines Bewerbungsportals „EIT ICT Labs Master School“ für das European Institute of Innovation & Technology (EIT). Das EIT ICT Labs Master-Programm ist ein Zwei-Jahres-Programm mit sieben technischen Majors und einem Minor in Innovation & Entrepreneurship. Partner des Programms sind 19 europäische Top-Universitäten, Forschungsinstitute und führende Unternehmen, die über die Software die Bewertung und Auswahl der Bewerbungen durchführen.
Die Webanwendung besteht aus mehreren Tools, u.a. einem Bewerbungs-, einem Evaluierungs- und Auswahltool.
C#, .NET 4.5, Mehrschicht-Architektur unter Verwendung des Entity Frameworks, Web-Frontend auf Basis von ASP.NET, div. jQuery-Plugins, Verwendung von DevExpress-Controls, Microsoft SQL-Server 2008 R2

---------------
××××/×××××××××××××: BAYER
Programmierung einer Metasuchmaschine für geschlossene Informationssysteme im Deep Web für BAYER. Das Projekt ist Gewinner des Wettbewerbs Grants4Apps, in dessen Rahmen die Firma Bayer 23 innovative IT-Projekte im Healthcare-Bereich prämiert hat.
C#, .NET 4.5, Mehrschicht-Architektur unter Verwendung des Entity Frameworks, Web-Frontend auf Basis von ASP.NET, div. jQuery-Plugins, SignalR, knockout, Selenium, Verwendung von DevExpress-Controls, Microsoft SQL-Server 2008 R2, NUnit

---------------
06/2013 – 08/2013 BMW
Erweiterung eines Intranet-Portals für BMW zur Begleitung von Früherkennungsprozessen im Innovationsbereich.
Über das Tool können Technologische Entwicklungen und Innovationen von Trend-Scouts erfasst werden. Im Tool erfolgt eine Ausarbeitung und Evaluierung der erfassten Themen durch eine Expertenkommission aufgrund von verschiedenen Bewertungskriterien. Das Tool wurde von mir u.a. um Komponenten zum kollaborativen Erstellen und Bearbeiten von Beiträgen erweitert.
C#, .NET 4.0, Mehrschicht-Architektur unter Verwendung des Entity Frameworks, Web-Frontend auf Basis von ASP.NET, div. jQuery-Plugins, Verwendung von DevExpress-Controls, Microsoft SQL-Server 2008 R2

---------------
05/2012 – 05/2013 EIT ICT Labs
Konzeption und Programmierung des Bewerbungsportals "Software Campus" für das Führungskräfteentwicklungsprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Interessenten können sich über das Portal online bewerben. Die beteiligten Projektpartner führen über die Software einen umfangreichen Bewertungs- und Auswahlprozess durch. Zu den Partnern des Projekts gehören namhafte Unternehmen wie die Deutsche Telekom, die Robert Bosch GmbH, die SAP AG und die Software AG.
Die Webanwendung besteht aus mehreren Tools, u.a. einem Bewerbungs-, einem Auswahl- und einem Antragstool.

C#, .NET 4.5, Mehrschicht-Architektur unter Verwendung des Entity Frameworks, Web-Frontend auf Basis von ASP.NET, div. jQuery-Plugins, jQuery Mobile UI, Verwendung von DevExpress-Controls, Microsoft SQL-Server 2008 R2

---------------
02/2012 – 04/2013 Konzeption und Erstellung eines Softwaresystems zur Durchführung des Telekom Innovation Contests. Der international durchgeführte „Telekom Innovation Contest“ wird von den Telekom Innovation Laboratories in Germany, der T-Mobile Poland und der Magyar Telekom in Hungary druchgeführt. Im Rahmen des Telekom Innovation Contests sucht die Deutsche Telekom nach jungen Start Ups, Einzelpersonen oder Teams, die ein Produkt oder einen Service neu entwickeln wollen.

C#, .NET 4.5, Mehrschicht-Architektur unter Verwendung des Entity Frameworks, Web-Frontend auf Basis von ASP.NET, div. JQuery-Plugins, JQuery Mobile UI, Verwendung von DevExpress-Controls, Microsoft SQL-Server 2008 R2.

---------------
××××/××××××××××××× Konzeption und Programmierung eines Bewerbungsportals „EIT ICT Labs Master School“ für das European Institute of Innovation & Technology (EIT). Das EIT ICT Labs Master-Programm ist ein Zwei-Jahres-Programm mit sieben technischen Majors und einem Minor in Innovation & Entrepreneurship. Partner des Programms sind 19 europäische Top-Universitäten, Forschungsinstitute und führende Unternehmen, die über die Software die Bewertung und Auswahl der Bewerbungen durchführen.

Die Webanwendung besteht aus mehreren Tools, u.a. einem Bewerbungs-, einem Evaluierungs- und Auswahltool.

Die Anwendung basiert auf Mehrschicht-Architektur auf der Grundlage von C#, NET 4.5 unter Verwendung des Entity Frameworks, Web-Frontend auf Basis von ASP.NET, div. JQuery-Plugins, Verwendung von DevExpress-Controls, Microsoft SQL-Server 2008 R2.
---------------
08/2012 – 12/2012 Erstellung eines Intranet-Portals für BMW zur Begleichung von Früherkennungsprozessen im Innovationsbereich.

Über das Tool können Technologische Entwicklungen und Innovationen von Trend-Scouts erfasst werden. Im Tool erfolgt eine Ausarbeitung und Evaluierung der erfassten Themen durch eine Expertenkommission aufgrund von verschiedenen Bewertungskriterien.

C#, .NET 4.0, Mehrschicht-Architektur unter Verwendung des Entity Frameworks, Web-Frontend auf Basis von ASP.NET, div. JQuery-Plugins, Verwendung von DevExpress-Controls, Microsoft SQL-Server 2008 R2
---------------
09/2012 – 11/2012 Erstellung eines Intranet-Portals für Qiagen über das ein firmeninterner Ideenwettbewerb durchgeführt wird.

Das Tool verfügt über Elemente zur kollaborativen Erfassung von Ideen, die im Tool über einen Bewertungsworkflow evaluiert werden.

C#, .NET 4.0, Mehrschicht-Architektur unter Verwendung des Entity Frameworks, Web-Frontend auf Basis von ASP.NET, div. JQuery-Plugins, Verwendung von DevExpress-Controls, Microsoft SQL-Server 2008 R2
---------------
03/2012 – 05/2012 Erweiterung eines Intranet-Portals für die Telekom-Laboratories zur Erfassung, Evaluierung und Präsentation von Forschungs- und Studienergebnissen.

Der im Intranet der Deutschen Telekom betriebenen Anwendung liegt ein status- und rechtebasierter Workflow zugrunde. Das Web-Portal basiert auf zahlreichen Web-2.0-Features. Es können verschiedene frei konfigurierbare Inhaltstypen im Programm erfasst und verwaltet werden.

C#, .NET 4.0, Mehrschicht-Architektur unter Verwendung des Entity Frameworks, Web-Frontend auf Basis von ASP.NET, div. JQuery-Plugins, Verwendung von DevExpress-Controls, Microsoft SQL-Server 2008 R2
---------------
××××/×××××××××××××: Eigenständiger Projektpartner im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekts „Mobile HybriCare“. Konsortialpartner der Charité Universitätsmedizin Berlin, des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik der TU München und des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik der Universität Kassel.

Ziel des im Rahmen des Förderschwerpunktes „Innovationen mit Dienstleistungen“ bewilligten Vorhabens ist es, neue Lösungsansätze zur intelligenten Verknüpfung von moderner Medizintechnik mit innovativen Dienstleistungen im Home-Care-Bereich zu entwickeln.

Das Vorhaben konzentriert sich zunächst auf Innovationen im ambulanten Ernährungsmanagement bei der Krankheit ALS. Durch eine motorisch-bedingte Schluckstörung kommt es bei der Mehrheit der ALS-Betroffenen zu einer Mangelernährung und der Notwendigkeit einer künstlichen Ernährung. Durch internetbasierte und telemedizinische Dienstleistungen sowie informationstechnische Lösungen soll eine engere Integration von Patienten, Angehörigen, Betroffenengruppen, Pflegeteams und betreuenden Ärzten sowie den Anbietern von Ernährungsprodukten und Medizintechnik erreicht werden. Zum Einsatz sollen RFID-Chips (Radio Frequency Identification) zur automatischen Überwachung der häuslichen künstlichen Ernährung, der Qualitätskontrolle pflegerischer Leistungen sowie der Selbstbewertung von Patienten im Home-Care-Bereich kommen.

Mein Aufgabe: Entwicklung eines Softwarekonzepts und Umsetzung einer hoch-konfigurierbaren Anwendung zur Verwaltung von Studien- und Patientendaten unter Einbeziehung von NFC-Technologie (Near Field Communication). Entwicklung eines Webportals für Patienten.
---------------
01/2012 – 05/2012: Weiterentwicklung eines Portals zur Durchführung verschiedener internationaler Wettbewerbe unter dem Titel „GMES MASTERS“, die vom DLR, der ESA und der T-Systems zur Technologieforschung im Bereich Satellitennavigation ausgeschrieben und vom Anwendungszentrums Oberpfaffenhofen durchgeführt werden.
Über das Ideen- und Wettbewerbsportal können parallel mehrere Wettbewerbe durchgeführt werden. Das Portal beinhaltet einen Workflow, der den Bewertungs-, Auswahl- und Überarbeitungsprozess durch Experten steuert. Der Workflow und die Erfassungsformulare sind frei konfigurierbar.
C#, .NET 4.0, Mehrschicht-Architektur unter Verwendung des Entity Frameworks, Web-Frontend auf Basis von ASP.NET, Verwendung von jQuery-UI-Plugins, DevExpress-Controls, Microsoft SQL-Server 2008.
---------------
08/2011 – 11/2011: Erstellung eines Portals zum Innovationsmanagement im Pre-Gate-Prozess im Auftrag der Telekom-Laboratories
Über das Web-Portal können Mitarbeiter der Telekom Laboratories Ideen für Projekte vorschlagen, die über ein mehrstufiges Workflow-basierten Redaktionssystem verwaltet werden. Das Tool verfügt über einen umfangreichen Evaluationsworkflow für Experten.
C#, Web-Frontend auf Basis von ASP.NET / AJAX, Verwendung von DevExpress-Controls, Microsoft SQL-Server 2008 R2, Workflow- und Scheduling-Modul.
---------------
06/2011 – 09/2011: Entwicklung eines Portals zur Durchführung verschiedener internationaler Wettbewerbe unter dem Titel „GMES MASTERS“, die vom DLR, der ESA und der T-Systems zur Technologieforschung im Bereich Satellitennavigation ausgeschrieben und vom Anwendungszentrums Oberpfaffenhofen durchgeführt werden.
Über das Ideen- und Wettbewerbsportal können parallel mehrere Wettbewerbe durchgeführt werden. Das Portal beinhaltet einen Workflow, der den Bewertungs-, Auswahl- und Überarbeitungsprozess durch Experten steuert. Der Workflow und die Erfassungsformulare sind frei konfigurierbar.
C#, .NET 4.0, Mehrschicht-Architektur unter Verwendung des Entity Frameworks, Web-Frontend auf Basis von ASP.NET, Verwendung von DevExpress-Controls, Microsoft SQL-Server 2008.
---------------
02/2011 – 06/2011: Entwicklung eines Portals zur Durchführung eines internationalen Wettbewerbs zur Technologieforschung im Bereich Satellitennavigation im Auftrag des Anwendungszentrums Oberpfaffenhofen.
Über das Ideen und Wettbewerbsportal können Teilnehmer/Scouts ihre Beiträge erfassen. Das Portal beinhaltet einen Workflow, der den Bewertungs- und Auswahlprozess durch Experten steuert. Der Workflow und die Erfassungsformulare sind frei konfigurierbar.
C#, .NET 4.0, Mehrschicht-Architektur unter Verwendung des Entity Frameworks, Web-Frontend auf Basis von ASP.NET, Verwendung von DevExpress-Controls, Microsoft SQL-Server 2008.
---------------
03/2010 – 11/2011: Migration eines ASP-(Application Service Provider)-Portals zur GDPdU-konformen digitalen Signatur von Rechnungsdokumenten der Bundesdruckerei in das Business-Portal zum elektronische Dokumenten- und Datenaustausch der Firma b4value.

Projektmanagement, Programmierung von Migrationskomponenten auf Basis von C#, Überführung des auf BizTalk basierenden ESB in den rein datenbankbasierenden ViperBus des b4value-Portals. Anpassung und Programmierung von Signatur-, Verifikations- und Zeitstempeldiensten.

Neuentwicklung eines revisionssicheren ArchiSig-Archivsystems auf Basis von SilentCubes von FastLTA mit Metadatenbank (C#, MSSQL-Server). Integration des Archivsystems in das Businessportal
---------------
09/2008 – 03/2010: Anwendung zur digitalen Signatur der D-Trust GmbH (Bundesdruckerei) als ASP-(Application Service Provider)- Dienstleistung:
C#-Programmierung: Erweiterungen, Performance-Optimierung; Programmierung Loadbalancer zur Versorgung von Signaturservern als Erweiterung eines auf BizTalk basierenden WebServices; Programmierung von Remoting-Services; Programmierung von Verifikationskomponenten zur Überprüfung von digitalen Signaturen, Erweiterung von BizTalk-Adaptern; Umsetzung von Multiprocessing- und Multithreading-Konzepten; Programmierung von SOAP-Extensions und Cache-Services für SOAP-Requests. Rundandante ausfallsichere SOA-Architektur unter Einsatz mehrerer BizTalk-Server im Cluster; SecCrypt digiSeal Server; Microsoft SQL-Server, Architektur von Langzeit-Archiv-System gemäß SAGA und ArchivSig;
---------------
07/2008 – 12/2009: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung:
Erstellung einer HR-Applikation zur Personalverwaltung:
SOA-Architektur auf der Grundlage des .NET-Frameworks mit Benutzeroberfläche auf Basis von WCF und WPF; Verwendete Komponenten: Microsoft Entity Framework, DevExpress-WPF-Controls, Microsoft SQL-Server 2008.
Mein Aufgabe: Projektleitung, Architektur und Konzeption, Programmierung von Kernkomponenten.
---------------
08/2009 – 12/2009 Projektverwaltungsprogramm für Telekom-Laboratories auf Basis .NET.
Die Software wurde auf Basis von SAO-Architektur erstellt. Die zertifikatsbasierte Kommunikation der Anwendungskomponenten erfolgt über WCF per SSL, die in eine eigene Public Key-Infrastruktur eingebettet ist. Das Frontend wurde unter Berücksichtigung des MVP-Patterns auf der Grundlage von WPF programmiert.
Technologien: .NET 3.5, DevExpress-WPF-Controls, Microsoft-Entity-Framework, MS-SQL-2008, WCF
Meine Position: Architektur und Konzeption, Programmierung von Kernkomponenten.
---------------
09/2008: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin:
Systemanalyse zur Erstellung einer HR-Applikation
---------------
08/2008 – 09/2008: Online-Signatur-Portal der D-Trust GmbH (Bundesdruckerei) in Berlin:
Fehlerkorrektur, kleinere Erweiterungen
Die Anwendung basiert auf ASP.NET, C#, MS-SQL-Server und kommuniziert über SOAP-Schnittstellen mit Signatur-/ Verifizierungskomponenten (BizTalk-Server)
---------------
××××/×××××××××××××: Online-Projekt-Verwaltungsprogramm für Telekom-Laboratories in Berlin auf Basis .NET mit
Sharepoint-Anbindung.

Die Software beinhaltet eine frei definierbare Datenstruktur zur Verwaltung von
Beziehungen zwischen den erfassten Projekten. Das Frontend beinhaltet umfangreiche
WEB-2.0-Community-Funktionen.

Einsatz umfangreicher AJAX-Technologien für das Frontend.

Verwendete Komponenten: ASP.NET, DevExpress, GAIA WebWidgets, LINQ to SQL,
MS-SQL

Meine Position: Architektur und Konzeption, Erstellung Pflichtenheft, Programmierung.
---------------
××××/×××××××××××××: Entwicklung eines Online-Patientverwaltungssystems im Auftrag von Charité-Virchow-Klinikum in Beriln (ALS-Ambulanz am CVK) Meine Position: Projektierung, Architektur und Konzeption, Programmierung, Anwendungsprogrammierung.

Die Software dient u.a. zur Verwaltung von telemedizinischen Daten, die direkt beim Patienten erfasst und über ein GSM-Modul übertragen werden. Die Software wird im Rahmen einer medizinischen Studie zur Entwicklung von EDV-gestützten Betreuungsanzätzen in der ambulanten Behandlung entwickelt. Das Tool wird in erster Linie von Patienten genutzt.

Verwendete Technologien: MONO (openSUSE 10.2), Mehrschicht-Architektur, Test-Driven-Developement, (NUNIT), O/R-Schicht: Verwendung von LLBLGenPro als O/R-Mapper, "Inversion of Control", GAIA-Webwidgets, AJAX, MS-SQL
---------------
10/2007 – 12/2007: Medien-Verwaltungsprogramm für UNIVERSAL-Music auf Basis .NET (CSLA, NHibernate, Windows-Forms, Oracle): C#-Programmierung von Validierung, GUI.

PL/SQL-Programmierung für UNIVERSAL-Music Berlin. Überführung von SOLARIS-Mainfraime-Prozeduren in PL/SQL-Batch-Prozeduren, ORACLE 10g;
---------------
××××/×××××××××××××: Entwicklung eines Online-Patientverwaltungssystems im Auftrag von Charité-Virchow-Klinikum in Berlin (CVK), ALS-Ambulanz Meine Position: Projektierung, Architektur und Konzeption, Programmierung von Prototyp, Anwendungsprogrammierung

Die Software dient zur Erfassung von Daten im Rahmen der Durchführung medizinischer Studien. Die Software sieht Schnittstellen zu medizinischen Geräten vor. Das Programm beinhaltet eine elektronische Patientenakte.
Verwendete Technologien: Mehrschicht-Architektur, Service-Orientated-Architecture (SAO) unter Verwendung der Windows Communication Foundation (WCF), Einsatz der Windows Workflow Foundation (WF) um Workflow-Funktionalitäten abzubilden, Test-Driven-Developement (NUNIT), O/R-Schicht: Verwendung von LLBLGenPro als O/R-Mapper, "Inversion of Control", Smart-Client auf Basis von Click-Once-Deployment und Windows Presentation Foundation (WPF).
---------------
××××/×××××××××××××: Reenginiering eines Online-Systems zur Antrags- und Fördermittelverwaltung in Berlin/Bremen
Produktmanagement, Projektleiter, Architekt, Konzeption, Planung, Programmierung
C#, ASP.NET, Multi-Tier-Architecture, .NET-Framework 2.0, SPRING, LLBLGen Pro, NHibernate, NPersist, NUnit,
Ajax (Ajax.Net bzw. ATALS), Einsatz von UML, Unittesting mit NUnit, DevExpress XtraReporting,
Datenbank-Design, Administration SQL-Server (MSSQL), Programmierung Reports auf
Basis von Reporting-Services, SSIS, Anbindung an Exchange-Server (E-Mail-Benachrichtigung), CVS-
Scripting
Umfangreiches Online-System zur Antragsverwaltung und Verwaltung von Fördermitteln;
Abbildung komplexer Workflows; Schnittstellen zum Legacy-System; Schnittstellen zu
DTAUS, ABDATA, DATEV, NAVISION, XSOZIAL; Implementierung vor Ort;
---------------
××××/×××××××××××××: Projektmanagement für Ärzte ohne Grenzen in Berlin, Installation Konfiguration von dotproject, MANTIS, Ziel:
Erweiterung von auf ScopeLand basierender Software (Personalverwaltung, Recruiting, Adressverwaltung,
CRM, Lohnbuchhaltung, Spendenverwaltung etc.) bei NGO.
---------------
××××/×××××××××××××: Entwicklung eines Frameworks für Online-Anwendungen auf Basis von ASP.NET.
Das auf C# und VB.NET basierende Framework xFormula ermöglicht Rapid Application Developement (RAD).

xFormula wird erfolgreich eingesetzt und ist Basis von zahlreichen Online-Systemen.
Anwendung von Design-Pattern, MVC-Pattern
Produktmanagement, Projektleiter, Architekt, Programmierer, Software-Entwicklung und IT-
Administration
---------------
××××/×××××××××××××: Reporting-Tool auf Basis von Apache FOP (XSL-FO, Java): Erzeugung von Reports im
XML-Workflow:
Ausgabe u.a. als PDF, Excel-Sheet (XLS), RTF, HTML. J2EE, WebService aus Apache
Tomcat
---------------
2001-2007: Online-System zur statistischen Begleiterfassung von ESF-geförderten Maßnahmen
Produktmanagement, Projektleiter, Architekt, Konzeption, Planung, Programmierung
ASP.NET, VB.NET, C#, ATALS, Multi-Tier-Architecture, .NET-Framework 1.1, Anbindung an Exchange-
Server (E-Mail-
Benachrichtigung)
Umfangreiches Online-System zur statistischen Begleiterfassung von arbeitsmarktpolistischen
Maßnahmen mit ESF-Kofinanzierung
---------------
2001-2007: Online-System zur Finanzmanagement und zur Fördermittelverwaltung
ASP.NET, C#, VB.NET, Multi-Tier-Architecture, Office-Integration via VBA
Produktmanagement, Projektleiter, Architekt, Konzeption, Planung, Programmierung
Umfangreiches Online-System mit zahlreichen Modulen
Maßnahmen mit ESF-Kofinanzierung
---------------
2005-2006: Verwaltungssystem für das EU-Programm XENOS im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Soziales (BMWAS):
Access, VBA, VBS, Office-Integration
Projektleiter, Architekt, Programmierer
---------------
2000-2002: BUNDESBAUAMT in Berlin, Programm zur Verwaltung von Bauprojekten nach DIN.
Visual Basic 6, Access, Crystal Reports
Konzeption, Planung, Programmierung
---------------
2000-2007: Leitung/Administration von Windows-Servern (IIS, Exchange, Windows-2000-Server,
Windows-2003-Server, Windows-NT-Server)
---------------
2001: Kundenverwaltungssystem der BEWAG in Berlin
Oracle, VB
Programmierer
---------------
2001: Boston-Consulting in Berlin: Online-Tool zur Projektverwaltung
XML, XPATH, XQUERY, ASP, Transact-SQL, PL/SQL
Programmierung
---------------
1995-2007: Datenbanksystem zur Verwaltung von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen in Berlin
MS-Access, ASP, Microsoft SQL-Server
Datenbankentwicklung, Frontend-Programmierung, Konzeption, Planung, Architektur
---------------
1997-2001: Disketten-Austauschprogramm zur statischen Begleiterfassung und
Antragsverwaltung im Rahmen eines Ausbildungsprogramm der Bund-Länder-Initiative in Berlin:
VB 5-6, Access, SQL-Server, DTS
---------------
1997: Programm zur Urlaubsverwaltung, ASP, Entwicklung, Programmierung,
JavaScript, DHTML

Skills

Skill
Erfahrung in Jahren

c#
0
asp.net
0
html
0
javascript
0
jquery
0
ms-sql
0
entity framework
0
jquery-ui
0
devexpress
0
iis
0
soap
0
biztalk
0
oracle
0
vb.net
0
elektronische_signatur
0
nunit
0
mysql
0
mssql
0
wcf
0
java
0
plsql
0
wwf
0
FREELANCER KONTAKTIEREN
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um das Freelancer zu kontaktieren.
Neu bei projektwerk?