Freelancerprofil: Senior Developer & IT Consultant in Lütjensee

Senior Developer & IT Consultant

verfügbar
| Lütjensee
Um den Freelancer zu kontaktieren, müssen Sie eingeloggt sein
Kategorie(n): IT
FREELANCER KONTAKTIEREN

Freelancer-Vorstellung

SPRACHEN

  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Verhandlungssicher)
  • Russisch (Grundkenntnisse)

FÄHIGKEITEN, KENNTNISSE UND ERFAHRUNGEN

Betriebssysteme
- Android: Nutzung (Entwicklung)
- AOS/VS: Legacy Support
- iOS: Nutzung, Entwicklung, Training
- macOS: Nutzung (Entwicklung)
- Linux: Grundkenntnisse
- Novell NetWare: Legacy Support
- OS/390 (z/OS): ISPF, JCL, TSO
- Synology DSM: Administration
- Windows Desktop, Server: Installation, Administration, Support, Training
- Alte Betriebssysteme: BS2000, CP/M, MS-DOS, OS/2

Datenbanken
- Data General DBMS und INFOS_II
- DB2
- IMS
- Informix
- Interbase / Firebird
- MariaDB / MySQL
- Microsoft Access
- Microsoft SQL Server
- Oracle (einschl. PL/SQL)
- Sybase
- SQLite
- Paradox, xBase

Programmiersprachen
- C++, C#, Basic
- COBOL
- Delphi: AQB, CIS, DevExpress, EMS, EurekaLog, HTML Component/Editor/Report Library, Korzh Localizer, LMD, RxLib, TMS, TRichView, TurboPower
- HTML / CSS / XML
- Java / JavaScript / JSON
- PHP
- PL/1

Sonstige
Produkte
- HelpNDoc
- Microsoft Office (Support & Training)
- WordPress (Installation & Support)

Versionskontrollsysteme
- Git
- Mercurial
- Microsoft Visual Source Safe
- Subversion

Datenmodellierung
- ModelMaker
- TMS Data Modeler

Reporting (Delphi)
- Fast Reports
- List & Label
- Report Workshop

Bug Tracker
- BugZilla
- MantisBT
- FogBugz

REFERENZEN

10/2017
Microsoft Access Datenbank-Support
Ist-Analyse zweier vorhandener Microsoft Access Datenbanken (2003 und 97) zur Führung einer Dokumentation von Löschmittelbehältern in Form von Stahlflaschen. - Funktions-, Struktur und Datenanalyse: Verhalten bei Parameteranpassung,
Prüfung der Datenimportvarianten aus Excel, Makro- / VBA-Prüfung
- Funktionswiederherstellung und Tabellenkonsolidierung
- Konfigurationsfixing und Zugriffsoptimierung im Netzwerk
- Migration nach Microsoft Access 2010
- Empfehlungen zur Daten-Migration nach SAP
- Begleitung der Wiederinbetriebnahme der Datenbanken
08/2017 – dauert an, Phase 1 (Datenzugriff) bis 12/2017
Prototyp-Entwicklung mit Delphi: QM-App für mobile Geräte
Machbarkeitsanalyse und Prototyping mit Delphi 10.2.x Tokyo - Erweiterung einer bestehenden QM-Anwendung (Windows) im medizinischen Bereich um Module für die Nutzung auf mobilen Geräten (iOS, Android) sowie auf zusätzlichen Betriebssysteme (macOS, Linux)
- Struktur-Analyse der verwendeten MS Access Datenbank
- Möglichkeiten des Datenzugriffs von iOS, Android, macOS und ggf. Linux aus durch Zwischenspeicherung im Firebird- bzw. SQLite-Format
- Datennutzung über ein zusätzliches Web-Interface
- Systemübergreifende RTF-Darstellung
- Systemübergreifende Darstellung von Satzanhängen (Links, Dateien, Ordner, Satz-Referenzen)
- Alternative Datenbank-Migration nach SQLite, Firebird, MySQL, Oracle bzw. MS SQL Server

07/2017 – 08/2017
Windows SBS 2003 Server Migration (Konzept und Durchführung)
Windows Small Business Server 2003 Migration in einer Facharztpraxis im Rahmen eines Pilotprojektes: - Erstellung eines Migrationskonzeptes In Abstimmung mit dem Hersteller der Praxis-Software
- Migration der Praxis-Software auf einen separaten Windows Server 2012 R2 Foundation
- Domänen-Reorganisation und Profil-Migration der Arbeitsplätze
- Migration der Microsoft Exchange Umgebung auf einen Synology MailPlus Server
- SharePoint Ablösung: Übernahme der Daten in ein lokales DokuWiki-System
- Einrichtung eines Synology Fallback-Systems (Datei- und Mail-Server, Intranet) am Sekundärstandort (VPN)
- Redesign der Datensicherung-Szenarien, Ziel: Keine Datenhaltung auf Drittanbieter-Systemen und keine Datensicherung auf externen Medien. Implementierung: Redundante Datenhaltung am Sekundärstandort mit automatischen Backup- und Synchronisierungsmechanismen.
01/2016 – 06/2017
Anwendungsmigration auf aktuelle Delphi Version
Migration einer Immobilien-Verwaltungssoftware von Delphi 7 nach Delphi 10.1 Berlin
Besondere Bereiche des Projektes: - Unicode Migration
- Aktualisierung/Ersatz verwendeter Drittanbieter Bibliotheken:
AlphaControls, Orpheus, TRichView, ReportPrinter, NextGrid
- Borland Database Engine (BDE): Migration nach FireDAC
- Datenbank: Firebird
Zusätzliche Bereiche: - Komponenten- und Integrationstest (E-Mail, TAPI)
01/2011 – 12/2016
Anwendungsmigration, -erweiterung, -wartung und -betreuung
Migration mit anschließender Weiterentwicklung, Wartung und Betreuung einer Software zur Abwicklung der Produktionsprozesse eines international agierenden Recycling-Dienstleisters
an verschiedenen Standorten (Deutschland, Schweiz, Schweden; Hauptstandort: Hamburg).
Die Software deckt die Unternehmensbereiche - Wareneingang PET/Lagerbestandführung PET-Input
- Sortierung mit Vermarktung des aussortierten Materials
- Produktion
- Lagerbestandsführung PET-Output
- Laboruntersuchung
- Verkauf
- Fakturierung
ab und enthält außerdem eine integrierte Systemverwaltung.
Entwicklungsumgebung: Embarcadero RAD Studio XE (Delphi, VCL), Datenbank: Oracle 10g, Migration von Borland Delphi 5 C/S nach Delphi XE mit Ablösung der Borland Database Engine (BDE) durch AnyDAC/FireDAC. Aktualisierung auf Embarcadero RAD Studio 10.1 Berlin (Delphi, VCL) und Oracle 11g.
03/2008 – dauert an (aktuelles Remote-Projekt)
IT-Support und -Administration
Netzwerkbetreuung (Windows Server mit bis zu 10 Windows Clients) von Facharztpraxen in Hamburg: - Überwachung und Koordination der Infrastrukturinstallationen
- Netzwerk-Installation und -Administration
Umgebung: Windows Small Business Server, Windows 7/10 Arbeitsplätze, Scanner, Drucker, Fax und Internetzugang einschließlich E-Mail (Microsoft Exchange und Outlook) und Telefonie (VoIP)
- Intranet und Internet: Entwicklung und Betreuung, QM
- Support über VPN inkl. virtuellem Remote-Arbeitsplatz:
Kontrolle der System-Log-Dateien, Installation von Patches und Updates, Virenschutzkontrolle, Einrichtung und Kontrolle von Server-Backups, Systemimaging von Server und Arbeitsplätzen
- Telefonischer Benutzer-Support
- Vor-Ort-Support auf Anforderung
- KV Online Services: Beratung, Planung, Einrichtung u. Wartung
06/2008 – 09/2009
Das in 2001 begonnene Projekt „Betreuung eines Informations- und Planungssystems für Schmieröle und Wachse im Bereich der Mineralölwirtschaft“ (Details s. u.) wurde verlängert bis Ende 3. Quartal 2009.
Die Fernwartung erfolgte auf Anforderung per Notebook über eine Citrix-Verbindung via VPN bzw. einer direkten Verbindung innerhalb des Kundennetzwerkes. Das System wurde im Rahmen eines Migrationsprojektes abgelöst.
04/2006 – 05/2008
Business Application Specialist
Europaweiter Benutzer-Support im Bereich der Mineralölwirtschaft mit Schwerpunkt Skandinavien (Windows-Systeme) und Deutschland (QNX-Systeme): - Application On-Boarding, Management & Support
- Incident-, Problem- und Change-Reporting im ServiceCenter
- IT Security Baseline Specialist
- Support-Monitoring der Softwarehersteller und -lieferanten
- Support-Koordination zentral verwalteter Systeme
- Inventarisierung der Verladesysteme im skandinavischen Bereich
- Unterstützung im Aufbau globaler Supportstrukturen im skandinavischen Bereich
- Erarbeitung/Prüfung von Supportverträgen mit Softwareherstellern
01/2003 – 03/2006
IT Security Beratungstätigkeit
Beratung und Unterstützung des Information Security Officers einer Mineralölgesellschaft in Hamburg: - Überprüfung und Optimierung unternehmensinterner Sicherheitsstandards
- Projektorganisation/-leitung: Vorbereitung und Durchführung interner Pre-Audits
- Netzwerk-Analyse und -Scanning, Scoping-Ermittlung und –Abgleich, War Dialling
- Prozessanalysen und Umsetzungsprüfung
- Technische Prüfungen gegen Baselines
- Vorbereitung und erfolgreiche Durchführung externer Zertifizierungs-Audits
- Administrator Coaching unter IT Security Gesichtspunkten
- Prüfung zentral überwachter Systeme, die lokal administriert wurden
- Application Health Checks
08/2001 – 12/2002
Einsatz in einem der größten IT-Migrationsprojekte Europas im Bereich der Provisionsermittlung im Versicherungswesen mit Einsatzort Hamburg.
Analyse des in PL/1 entwickelten Altsystems, daraus Konzeptionierung und Realisierung einer komple­xen Teilanwendung in COBOL mit Anbindung an eine DB2-Datenbank (DB-Design mit case 4/0). Grundlage der Neuentwicklung war das Konzept der jeweiligen Fachabteilung aus dem ein technisches Konzept abgeleitet wurde. Projektumgebung: MVS, TSO/ISPF, PL/1, COBOL, DB2, IMS, ENDEVOR, XPEDITER und Rochade (Windows)
01/2002 – 11/2007
Backup-Betreuung eines Verlade- und Abfertigungssystems für Tankkraftwagen (Kraftstoffe) im Bereich der Mineralölwirtschaft.
Der Auftraggeber wickelte über dieses System an verschiede­nen Standorten die Befüllung von Tank­kraftwagen (TKW) ab. Unterschiedliche Verkehrsleitsysteme mit diversen Abholarten, Belegausdrucken usw. waren Bestandteile dieser Anwendung.
Zu den Aufgaben gehörten die Instandhaltung der Software mit ihren technischen Schnittstellen zur Steue­rung, Waagen und Timm-Terminals, sowie die Umsetzung von Erweiterungs- bzw. Anpassungs­anforderungen durch das Business.
Die Anwendung, entwickelt in C und Fortran, lief auf Systemen der MV-Serie von Data General unter AOS/VS. Das System wurde im Herbst 2007 durch eine globale Lösung ersetzt.
10/2001 – 11/2005
Betreuung eines Tankstellen-Dispositionssystems (Kraftstoffe) für Spediteure im Bereich der Mineralölwirtschaft. Der Auftraggeber hatte seinen Spediteuren dieses System Anfang der 90er Jahre zur Disposition von Tankstellen-Belieferungen zur Verfügung gestellt. Die Software wurde unter Micro Focus COBOL als MS-DOS-Anwendung entwickelt und besaß DFÜ-Schnittstellen zum Hamburger Großrechner.
Zu den Aufgaben gehörten neben der Anpassung und Entwicklung bestehender bzw. neuer Schnitt­stellen (z.B. SAP R3, ISDN-Filetransfer), sowie der Änderung der Software aufgrund von Gesetzesän­derungen, auch der Benutzersupport bei technischen Problemen. Das System wurde im Herbst 2005 durch eine globale Anwendung abgelöst.
07/2000 – 12/2001
Leitung (Team: 4 Entwickler, 1 DBA) der Neuentwicklung eines mandantenfähigen Antragbearbei­tungssystems (APS) für Kundenkarten mit Borland Delphi 5 C/S.
Als Datenbank wurde Oracle 8i eingesetzt, die Installation und Administration wurde von mir durch­geführt und an den DBA übergeben. Das Datenbankdesign erfolgte unter Einsatz des Sybase PowerDesigners. Die Verarbeitung großer Datenmengen (mehr als 1 Mio. Datensätze), sowie die Zugriffsoptimierung standen hierbei im Mittelpunkt. Der Datenschutz durch differenzierte Berechti­gungsstufen war von großer Bedeutung.
Als Versionskontrollsystem wurde Microsoft Visual Source Safe eingesetzt.
Durch konsequenten Einsatz selbst entwickelter Komponenten, die exakt auf die Bedürfnisse der Soft­ware zugeschnitten waren, wurde ein hoher Modularitätsgrad erreicht. Die Integration weiterer Man­danten mit zusätzlichen Anforderungen konnte hierdurch in sehr kurzer Zeit realisiert werden.
Die Benutzeroberfläche wurde eng an die Microsoft Office Umgebung angelehnt, so dass Anwender ohne großen Schulungsaufwand eingearbeitet werden konnten.
01/2000 – 09/2009
Betreuung eines Informations- und Planungssystems für Schmieröle und Wachse im Bereich der Mineralölwirtschaft.
Der Auftraggeber wickelte über dieses System Wareneingänge sowie Kundenaufträge ab. Außerdem wurde hierüber die Produktion der Schmieröl- und Wachsprodukte gesteuert. Zur Weiterverarbeitung in der Buchhaltung wurden die Daten auf ein Host-System übertragen, der im Projektverlauf auf SAP umgestellt wurde.
Die COBOL-Anwendung lief unter AOS/VS auf Systemen der MV-Serie von Data General.
Zur Aufgabe gehörte in der Migrationsphase die Instandhaltung der Software mit ihren technischen Schnittstellen zur Produktionssteuerung (z. B. Inlineblender).
01/2000 – 03/2000
Datenmigration von Kunden- und Vertragsdaten vom Data General DBMS nach Oracle als Y2K-Anschlussprojekt (s. 07.1999 – 12.1999). Neben der Realisierung von Exportanwendungen gehörten auch die Analyse und Korrektur der Migrationskonzepte zu den Aufgaben. Die Migrationsprogramme wurden in PL/1 entwickelt und liefen ebenfalls auf der MV-Serie von Data General unter AOS/VS.

Projekthistorie ××××/×××××××××××××

××××/×××××××××××××
Im Rahmen eines Jahr-2000-Projektes wurden von mir Teile einer Bankensoftware im Leasingbereich auf die korrekte Datumsverarbeitung hin untersucht. Die zu testende und ggf. zu korrigierende Anwendung war in PL/1 entwickelt worden und lief auf der MV-Serie von Data General unter AOS/VS.

Die Umstellung der Datumfelder in dem Data General eigenen DBMS auf ein 4-stelliges Jahresformat war ebenso wie die Anpassung verschiedener Berechnungsfunktionen zur Schaltjahrermittlung erforderlich. Durch die Erstellung umfangreicher Testfälle wurde die korrekte Verarbeitung der Y2K-Thematik dokumentiert. Der Jahrtausendwechsel verlief ohne Probleme.

Der Erfolg dieses Projektes wurde durch den Anschluss eines 3-monatigen Folgeprojektes

(s. 01.2000 – 03.2000) im Bereich der Datenmigration bestätigt.

××××/×××××××××××××
Konzeptionierung und Realisierung einer Website für eine Hamburger Gemeinschaftspraxis (Dermatologie) mit Microsoft FrontPage.

××××/×××××××××××××
Portierung und Erweiterung (EURO-Fähigkeit) einer Fakturierungs­software für ein Hamburger Wach- und Sicherheitsunternehmen mit Delphi 4.

××××/×××××××××××××
Planung und Entwicklung einer Rahmenanwendung für eine Software für Rechtsabteilungen mit Delphi 3 u. 4 unter Einsatz der Datenbank Oracle für ein Hamburger Softwarehaus. Außerdem Erstellung einer Komponentenbib­liothek und Schulung der Entwickler im Bereich der Komponentenentwick­lung. Zusätzlich Erarbeitung von Konzepten zur Darstellung und Bearbeitung der Rechtsvorgänge in einem Internetbrowser unter Einsatz des JBuilders von Borland.

××××/×××××××××××××
Pflege einer bestehenden Delphi-Anwendung und Neuentwicklung einer Rahmenan­wendung unter Einsatz von Delphi für ein Ham­burger Reiseunternehmen.

××××/×××××××××××××
Wartung und Pflege von Delphi-Modulen für eine Juristensoftware eines Hamburger Softwarehauses.

××××/×××××××××××××
Entwicklung einer Schutzrechtverwaltung für eine Juristensoftware eines Hamburger Softwarehauses mit Delphi 2.

××××/×××××××××××××
Konzeptionierung und Entwicklung einer Datenbankanbindung für eine Controlling-Software (16- und 32 Bit) einer Hamburger Un­ternehmensberatung mit Delphi.

××××/×××××××××××××
Konzeptionierung im Rahmen einer Ausschreibung eines Buchungssystems für einen Fährlinien­dienst unter Berück­sichtigung von Borland Delphi und einer Btrieve-Datenbank in einem Novell-Netz­werk.

××××/×××××××××××××
Entwicklung eines Basismoduls zur Umsetzung einer DOS-Appli­kation nach Windows unter Verwendung von Borland Delphi für ein Hamburger Softwarehaus.

××××/×××××××××××××
Portierung der bisher entwickelten Software auf andere Systemumgebungen (DOS auf Windows), sowie Erweiterung der kaufmännischen Software für Wachdienste im Personalbereich. Außer­dem Betreuung und Beratung verschiedener Unternehmen im Hard- und Softwarebereich.

××××/×××××××××××××
Planung und Einführung einschließlich Installation eines PC Netz­werkes in einem Notariat mit anschließender Entwicklung einer Verwaltungssoftware für Notare.

××××/×××××××××××××
Dozententätigkeit in der Erwachsenenbildung im Bereich EDV-Grundlagen und Stan­dardsoftware auf Personal Computern, Lei­tung verschiedener Weiterbildungsmaß­nahmen und betriebliche EDV-Kurzschulungen.

××××/×××××××××××××
Entwicklung einer Software für Wach- und Sicherheitsunterneh­men im Bereich Notrufzentralen zur Objektüberwachung mit Online-Anbindung (Pascal und C).

××××/×××××××××××××
Entwicklung einer kaufmännischen Software für Wach- und Si­cherheitsunternehmen (Objekt- und Dienstleistungsabrechnung).

1987
Freier Mitarbeiter bei der Deutschen Texaco im Bereich der Daten­bankadministration und -programmierung (PL/1).

SONSTIGES

Bitte haben Sie Verständnis, dass ich Referenzen nur auf Anfrage und nach vorheriger Abstimmung mit dem jeweiligen Auftraggeber nennen darf.

FREELANCER KONTAKTIEREN
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um das Freelancer zu kontaktieren.
Neu bei projektwerk?