Freelancerprofil: Berater für Change Management in

Berater für Change Management

Um den Freelancer zu kontaktieren, müssen Sie eingeloggt sein
FREELANCER KONTAKTIEREN

Freelancer-Vorstellung

FÄHIGKEITEN, KENNTNISSE UND ERFAHRUNGEN

Leistungsschwerpunkt
Generieren von messbaren Marktvorteilen bezüglich Kosten, Produktivität, first pass quality, Durchlaufzeit, Blindleistung, Org. Schlagkraft, Umsatz und Marktdurchdringung. Angesprochen ist die Fähigkeit "Change Management Prozesse" konstruktiv und zielführend einzuleiten und als Management Regelwerk (KVP, Kaizen, KPI, FMEA, OEE) im Unternehmen nachhaltig zu verankern.

Arbeitsweise
Strukturierte, konzeptionelle und methodische "hands on" vorgehensweise, gepaart mit einer starken Triebkraft, das Kernziel zu erreichen, ohne die Beteiligten dabei zu verlieren.

Führungserfahrung, Sozialkompetenz
Ein ausgeprägter Erfahrungsschatz in der Führung und Motivation von Mitarbeitern, Teams wie auch größeren Arbeitsgruppen bindet alle Beteiligen in ein pro aktives zielgerichtetes Wirken ein. Desgleichen ist die Kommunikation mit dem Top Management unproblematisch, konstruktiv und offen. Eskalationsvefahren zum richtigen Zeitpunkt einleiten und durchstehen charakterisiert ebenso mein Profil wie im richtigen Moment "gerade wohl sein lassen".

Aus- und Weiterbildung: Industriekaufmann, Betriebswirt
Berufserfahrung: 1981-83
Produktmanager Pharma, Sparte Rhinologika, Magen-, Darm-Produkte (Reengineering Direktgeschäft "Apothekendirektauftrag")

1983-84
Leiter Koordination Pharma Außendienste / Marketing
(Installation Umsetzungsstandards; Installation Einsatz- und Erfolgsgespräche)

1984-85
Geschäftszweig Controller Pharma
(Installation Controllingfunktion in den neu gegründeten GZ)

1985- b.a.w.
Selbständiger Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt Lean Production, Behavoir Change Management.
Fremdsprachen: Englisch +
Dienstleistungen: Meine zielführende Tätigkeit besteht darin, dem Kunden Wettbewerbsvorteile zu verschaffen oder Wettbewerbsnachteile infolge von unternehmensinternen Hindernissen oder Blockaden aufzulösen. Je nach Zielsetzungen und Maßnahmenpläne ist der Erfolg messbar in:
-Umsatzzuwachs
-Kostensenkung
-Ressourcen- / Kapazitätsfreisetzung
-Prozessdurchlaufzeit verkürzen
-Vermeidung von Zusatzinvestitionen

Am Ort des Geschehens vollzieht sich „hands on“ die nachhaltige Wertschöpfung. Fünf Kernphasen bestimmen den strukturierten Projektverlauf:
(1) lokalisieren und quantifizieren von Optimierungspotentialen
(2) konzeptionelles Entwickeln von Lösungen, Zielen und Maßnahmen
(3) Arbeitspakete mit den Beteiligten umsetzen und begleiten derselben
(4) täglich fortlaufendes Projekt-Ergebnis-Controlling, Beteiligten Review´s
(4) Managementsystem entwickeln, optimieren, installieren
(5) Nachhaltigkeit verankern und das Projekt übergeben

Die vernetzte, bereichsübergreifende Denk- und Vorgehensweise ermöglicht themenübergreifend die Prozesskette komplett zu erfassen und zusätzliche Optimierungen / Savings zu generieren:
-Technische Entwicklung, Auftragskonstruktion
-Produktion, Technikservices
-Logistik, EDV, Personal, Finanzen, Controlling
-Marketing, Vertrieb, Verkauf, Außendienste

Tätigkeitsschwerpunkte
(1) Unternehmensweites Lokalisieren und Generieren von Optimierungspotentialen, Savings in Größenordnungen
(2) Reduzierung von Stillstands-, Leerlaufzeiten und Ausschussproduktionsmengen
(3) Reduzierung von Geschäftsprozess-Durchlaufzeiten
(4) Restrukturierung der Aufbau- und Ablauforganisation
(5) Strukturiertes, konzeptionelles Arbeiten

Meine Projektrollen
-Business Analyst / Auditor
-Senior Consultant
-Projektleiter

Führungserfahrung, Sozialkompetenz
In der Führung von Mitarbeitern, Teams und in der Leitung von Abteilungen besteht ein ausgeprägter Erfahrungsschatz. Hohe Koordinations- und Sozialkompetenz unterstützen zusätzlich den Projekterfolg.

Spezialität - Größenordnungen generieren, Problemfelder aufzulösen
Auf Projektbasis wird im Schnitt ein ROI von >2 realisiert. Dies entspricht, je nach Optimierungs-Potential einem Wert von 0,8 bis 1,8 Mio € p.a


Nutzen über > 25.000.000€
Dank der querschnittvernetzten Arbeits- und Denkweise erreichte ein Kunde den absolut höchsten Nutzen in meiner Beraterlaufbahn. Mein Projektauftrag war erfüllt. Zu diesem Zeitpunkt wollte der Inhaber die Mittel für einen neuen Fertigungsbetrieb (neues Produkt) freigeben. Aus einer Vielzahl von Gesprächen wusste ich, dass die Entwicklungsingenieure mehr Zweifel – als Sicherheit in die Marktreife des neuen Produktes hatten. Über eine FMEA, an der alle Beteiligten des Entwicklungsteams (Ingenieuren, Fertigungsfachleuten, Testingenieuren und Einkäufern) mitwirkten, wurde die Lücke zwischen Wunsch und Wirklichkeit offenkundig. Die bereits über mehrere Jahre verlaufende Produktentwicklung wie auch die geplante Werkerweiterung wurden im Zyklus von 6 Monaten, dank einer zielführenden FMEA eingestellt.
Tools, Methoden, Kenntnisse: Eingesetzte Kenntnisse (x)
(x) Projektmanagement
(X) Krisenmanagement
(x) Portfolio Management
(X) Supply Chain Management
(x) Qualitätsmanagement
(x) Change Management
(x) Audit Management
(x) Testmanagement
(x) Controlling
(x) Produktmanagement
(x) Marketing

(x) Mitarbeiterführung
(x) Eskalationsverfahren

(x) Produktionsplanung, -steuerung
(x) Fertigungsverfahren
(x) Logistik, Materialwirtschaft
(x) ERP Systeme

(x) Quick-, Detail-, Potentialanalyse
(x) Prozessoptimierung
(x) Ergebnismessung

(x) Methodenentwicklung
(x) Innovationsentwicklung
(x) Organisationsentwicklung
(x) Entwicklung DV Mess-Systeme
(x) Umsetzungsverfahren

Eingesetzte Methoden (x)
(x) “hands on”
(x) Projektmanagement (Plan, Act, Control, Report)
(x) Interviewtechniken
(x) Workshop und Gruppen-Moderation
(x) Coaching (CFO, CEO, MM)
(x) Ziel-, Maßnahmenvereinbarung, Tracking
(x) Multimomentstudien
(x) “brown and white papers” (Prozessvisualisierung)
(x) OEE (Overall Equipment Effectiveness)
(x) BDE (Betriebsdatenerfassung, -auswertung)
(x) PPS (Produktion-Steuerung-System)
(x) Kanban
(x) Ishikawa
(x) FMEA (Fehler Möglichkeit Einfluss Analyse)
(x) Kaizen / Six Sigma / KVP (Kontinuierlicher Verbessungsprozess)
(x) Checklisten (Maschinenführer, Meister)
(x) Stellenbeschreibung (Tätigkeits-, Verantwortungsmatrix)
(x) SMART (Kommunikationsregel)
(x) Szenarienentwicklung

Analysestandards
(x) Kosten-/Leistungs-Treiber
(x) Leistungsblockaden
(x) KPI´s
(x) Managementsystem
(x) Führungsverhalten
(x) Managementinstrumente

Eingesetzte Standardsoftware
(x) MS Project
(x) MS Excel
(x) MS Access
(x) MS VBA
(x) MS PowerPoint
(x) MS Word
(x) Geomarketing

Branchenkenntnisse
- OEM Automobil
- Brauereigewerbe
- Chemie
- Cosmetic
- Dienstleistung
- IT-Handel
- Gesundheitswesen
- Kunststoffverarbeitende Industrie
- Lebensmittelindustrie
- Non Food Handel
- Nutzfahrzeughersteller
- Öffentliche Hand
- Pharma
- Textil
- Verpackungsindustrie
Referenzen: Zeitraum: ××××/×××××××××××××
Branche: Chemie, Pharma

Projekt
Lean Production / Kundenzufriedenheit, OEE

Rolle im Projekt
Teilprojektleiter „Liquida“, Meilenstein 1

Ausführliche Aufgabenbeschreibung
Installation des Projektes, Projektteambildung, Themenpriorisierung zur Optimierung der
Betriebsproduktivität, einleiten des Change Management Prozesses.
(1) Projektteambildung, Moderation von Workshops, Teambesprechungen, Arbeitspakete
(2) Erheben, Visualisieren des Geschäftsprozesses
(3) Observation / Analyse von Rüstprozessen
(4) Eruierung von Hebelwirkungen
(5) Entwicklung der Projektumsetzungsstrategie.
(6) Installation / Interpretation von Messinstrumenten und KPI´s (OEE)
(7) Treiben des Change Management Prozesses
(8) Installation von KVP Methoden und Kommunikations-Plattformen
(9) Coaching Betriebsleiter, Bereichsleiter und Mitarbeiter
(10) Präsentation Meilensteinergebnis, Übergabe des Teilprojektes an den Projektleiter

Technische Umgebung
SAP und Planungs-Individuallösungen. Excel, Word, Power Point.
________________________________________________________________________________
Zeitraum: ××××/×××××××××××××
Branche: Food and Non Food, Handel

Projekt
Anpassung des Berichtswesens an die neue Unternehmensstruktur.

Rolle im Projekt
Senior Consultant, zielführende Beratung und Mitarbeit bei der o.g. Umsetzung.

Ausführliche Aufgabenbeschreibung
Beratende Mitarbeit in der Abteilung „Betriebswirtschaftliche
Systeme“.
(1) Visualisieren von Ist- und Soll-Prozesse der Bereiche: Streckengeschäft, Immobilien Management, Rechnungskontrolle)
(2) Ausarbeiten der DV seitig zu verändernden Ist-Transaktionen (Anpassungen)
(3) Erstellen von To Do Listen und Nachhalten derselben
(4) Auditieren der „Zentralen Buchungsanweisungen LA“ (Benutzerhandbuch)
(5) Erstellen, strukturieren von Präsentationen.

Technische Umgebung
SAP (Simba). Logistik Individuallösungen. Excel, Visio, Word, Power Point.
________________________________________________________________________________
Zeitraum: ××××/×××××××××××××
Branche: Non Food, Handel

Projekt
Sales Succes Project (KVP)

Rolle im Projekt
Auditor, Analyst

Ausführliche Aufgabenbeschreibung
(1) Ergebnisse des Projektes analysieren, quantifizieren und visuell aufbereiten. Hierzu zählen: Transparente Aufbereitung der im Projekt durchgeführten Maßnahmen und das Herausarbeiten der dadurch generierten, messbaren Umsatzverbesserungen.
(2)Lokalisieren von den Erfolg bestimmenden Faktoren wie messbare Maßnahmen- und Erfolgskorrelationen.
(3) Analyse von neuen Sales Standorten zur Aufnahme in das Sales Succes Projekt.
(4) Präsentation der Projekt Auditierung
Technische Umgebung
Excel, Access, PowerPoint. Projektdokumentation. Monatliche Umsätze und Maßnahmen in den Standorten. Best Practise Methode. Observationsmethoden zur Auswahlbestimmung.
________________________________________________________________________________

Zeitraum: ××××/×××××××××××××
Branche: Automotiv, Nutzfahrzeuge

Projekt
Konzipieren eines kundenspezifischen, für alle Unternehmensbereiche gültigen Projekt-Management-Systems

Rolle im Projekt
Interim Projektleiter (Nachfolgeregelung, Krisenmanagement)

Ausführliche Aufgabenbeschreibung
(1) Projekt erfolgreich zum Abschluss bringen.
(2) Vertrauensbasis zum Kunden Aufbauen, Kunden für die Lösung gewinnen.
(3) Projektteam führen.
(4) Ausarbeiten eines kundenspezifischen Projekt-Management-Systems (Analyse, Konzept erstellen, Commitment der beteiligten Fachbereiche einholen .
(5) Rollout Plan erstellen.
(6) Ergebnisse / Lösung Präsentieren

Technische Umgebung:
PM Altsystem (Individuallösung), Excel, PowerPoint, Word. "brown" and "white paper". Kommunikativ und sozial anspruchvolles Projekt.
________________________________________________________________________________
Zeitraum: ××××/×××××××××××××
Branche: Kunststoffverarbeitende Industrie, Design Produkte

Projekt
Restrukturierung Vertriebsorganisation Inland und Export. Projekt zur Erreichung von Umsatzwachstum und Kostensenkung.

Rolle im Projekt
Senior Consultant, Analyst, Konzeptionist

Ausführliche Aufgabenbeschreibung
(1) Analyse der Vertriebsbereiche und Außendienste (Marktabdeckung, KD-Gespräche, AD-Steuerung, Führungsinstrumente unter Aspekten von Kosten, Nutzen, Umsatzwachstum). Vor Ort Erhebung (Besuche mit dem AD) bezüglich Kundengespräch, -akzeptanz, Produktpräsen-tation, Geschäftsattraktivität, Tourenplan.
(2) Ausarbeiten von Umsatz-, Erfolg-, und Kostenbestimmenden Faktoren.
(3) Konzipierung der AD-Umstrukturierung (Regional, Produkt- und KD-Schwerpunkte, Gesprächsführung, Tourenplanung, Führungsinstrumente, KPI´s, Führungssystem).
(4) Ergebnis und Massnahmen präsentieren
(5) Umsetzung situativ begleiten, auditieren.

Technische Umgebung
SAP R3. Excel, Geo Marketing, PowerPoint, Geschäftprozesse visualisieren (brown and white papers)
________________________________________________________________________________
Zeitraum: ××××/×××××××××××××
Branche: Airport Groundhandling

Projekt
Effizienzmanagement, Kostensenkung (OEE, KVP), Change Mannagement

Rolle im Projekt
Projektleiter Nachfolgeregelung (Krisen Projekt, 3 Monate nach Projektstart)

Ausführliche Aufgabenbeschreibung
(1) Kommunikation über Vorgehensweise und Projektstatus (Vorstand, Geschäftsführung, beteiligte Abteilungen).
(2) Führung des Projektteams (Standorte Zürich, Genf).
(3) Zielorientiertes Treiben des Projektfortschrittes mit der Einstellung der Zielgrößen: Kostensen-kung um > 2,0 Mio SFR p.a.
(4) Systementwicklung zur Messung des Fortschrittes der Produktivität.
(5) Einleiten von Veränderungen über die Installation von Testbereichen (Baggage Sorting).
(6) Optimierungspotentialanalyse der Geschäftsprozesse Cargo Genf.
(7) Präsentation Zwischen und Meilensteinergebnisse

Technische Umgebung
SAP R3. Kunden Individuallösungen. Excel, PowerPoint, Word. Interviews, Reviews, Coaching, Eskalationsverfahren. Ein Kommunikativ anspruchsvolles Projekt.
________________________________________________________________________________
Zeitraum: ××××/×××××××××××××
Branche: Nahrungs- und Genussmittel

Projekt
Kostensenkungs- und Change Management Programm, II. Teil (OEE, KVP)

Rolle im Projekt
Auditor, Projektleiter

Ausführliche Aufgabenbeschreibung:
(1) Lokalisieren und Anstoßen von Kostensenkungsmaßnahmen in einer weiteren Leistungseinheit. Installieren der Führungsinstrumente und Durchführung der Maßnahmenbündel wie im Vorprojekt.
(2) Stand des Vorprojektes auditieren. Ergebnisse dem Management und den Schichtmeistern präsentieren. Rückfälle in alte Gewohnheiten beseitigen.
(3) Weiterführung der Optimierung „Management Kommunikation“ und „Managementinstrumente“: Coaching des Produktionsleiters. Installation eines Regelwerkes für das Management.
(4) Installation „wöchentliches Arbeitsvorbereitungs- / Abstimmungsgespräch“ zwischen Technik und Produktion.
(5) Erstellen und Tracking des Projektplanes.
(6) Führung des Projektteams, tägliche Feedback Gespräche.
(7) Abschlußpräsentation

Technische Umgebung
SAP R3. Kunden Individuallösungen. Excel, PowerPoint, Word.
________________________________________________________________________________
Zeitraum: ××××/×××××××××××××
Branche: Nahrungs- und Genussmittel

Projekt
Kostensenkung und Change Management Programm, Bereiche Produktion LE2 und Technikservices (OEE, KVP)

Rolle im Projekt
Projektleiter (Nachfolgeregelung nach 2 Monaten Projektstart, Krisenprojekt)

Ausführliche Aufgabenbeschreibung
(1) Senkung der Produktionskosten um 1,4 Mio € p.a..
(2) Überarbeitung des Projekt- und Mitarbeitereinsatzplanes.
(3) Definition der Stoßrichtung, Hebelwirkung und Umsetzungsplattform für die anstehenden Veränderungen.
(4) Installation Innovationsteam.
(5) Nachhalten des Optimierungspotentialpools und Überleiten derselben in die Umsetzungsphase.
(6) Entwicklung und Installation eines täglichen Fortschrittberichtes pro Produktionslinie inkl. Konsolidierung der 7 Produktionslinien.
(7) Installation von täglich anzuwenden-den Checklisten und Wiederkehrenden Schichtübergaben zwischen Meistern und Maschinenführern.
(8) Installation „Tägliche Meisterbesprechung mit Ergebnis-Reviews des Vortages (Lernprozess für den Erfolg).
(9) Durchführen des Projekterfolgscontrollings,
(10) Eruieren von weiteren Otimierungspotentialen (Leerlaufzeiten, Produktionsverfahren, Produktionsqualität). Umsetzungsmöglichkeit mit Task Forces abstimmen, diese in den Lenkungsausschuss einbringen (Innovationsteam), die Vorhaben Präsentieren und das Commitment einholen.
(11) Leitung des Innovationsteams.
(12) Wöchentliche Berichterstattung über den Projektstatus, der bestehenden Hindernissen und über das weitere Vorgehen (Geschäftsleitung).
(13) Koordination der Präsentationsinhalte für Projekt-Reviews (Meilensteine) und Leitung / Moderation derselben.
(14) Führen täglicher Feedbackgespräche im Projektteam (8 Mitarbeiter). Desgleichen mit dem Produktionsleiter, den Meistern und Schichtführern. Ergebnistracking vor Ort.
(15) Wöchentliche Besprechung / Information des Betriebsrates.

Technische Umgebung
SAP R3. Kunden Individuallösungen. Excel, PowerPoint, Project, Word
_________________________________________________________________________________
Zeitraum: ××××/×××××××××××××
Branche: Automotiv

Projekt
Maschinenauslastung steigern, Maschineninvestitionsvorhaben reduzieren, Produktionsausschuss und Rohmaterial Lagerbestände reduzieren (OEE, KVP)

Rolle im Projekt:
(1) Teil-Projektleiter zur Reduzierung der Rohmaterial Lagerbestände und des Produktionsausschusses.
(2) Mitarbeit bei der Maschinen Effektivitätssteigerung (OEE)

Ausführliche Aufgabenbeschreibung zu
Teilprojekt „Lagerbestandsoptimierung Rohmaterial“.
(1) Analyse des Abruf- und Bestell- und Wareneingangsverhaltens pro Lieferant wie auch pro Produkt.
(2) Analyse es internen Materialflusses (Kanban). (3) Simulation des Lagerbestandes an Rohmaterialien.
(4) Bestimmung der Fehler innerhalb des Regelwerkes.
(5) Entwicklung und Installation eines bedarforientierten Material Dispositionssystems (Excel).
(6) Änderung der Kanban bestimmenden Parameter (intern).
(7) Installation eines Lieferanten Tracking-Systems (Zuverlässigkeit bezüglich Termin, Menge, Qualität; Kanban extern).
(8) Auslagerung der Rohmaterialüberbestände.
(9) Durchführen von Testläufen mit Ziel- und Erfolgskontrollen.
(10) Feinjustierungen der Vorgaben.

Ausführliche Aufgabenbeschreibung zu
Teilprojekt „Reduzierung des Produktionsausschusses“.
(1) Analyse der Ursachen für übermäßigen Materialverbrauch / Materialausschuss(Maschineneinstellungen, Handling, Materialverhalten, Lieferanten).
(2) Installation von Checklisten und Durchführung von Mitarbeiter Training Sequenzen in der maschinenspezifischen Einstellung.
(3) Definition von Material-Qualitätsstandards und Einleitung der Einhaltung durch die Zulieferanten.
(4) Beseitigung der Zulieferanten Qualitätsmängel. Beispielhafte federführende Gesprächsführung mit einem für den hohen Materialausschuss maßgebend verantwortlichen Lieferanten.

Technische Umgebung
SAP R3. Excel, PowerPoint, Project, Word.
________________________________________________________________________________
Zeitraum: 12/2002
Branche: Optische Industrie

Projekt: Analyse Kostensenkungs- / Effizienzsteigerungsprogramm zur Bestimmung des Optimierungspotentials (OEE, KVP)

Rolle im Projekt
Team Mitglied, Zuständig für den Bereich Werkstatt und Rüstzeiten

Ausführliche Aufgabenbeschreibung
Ermittlung der Optimierungspotentiale in den o.g. Bereichen. Durchführen von Interviews. Observationen von Maschinenumrüstungen, Werkstattplanung, Arbeitsvorbereitung und Werkzeugvorhaltung. Ausarbeiten der Teilprozesse und aufzeigen von Hindernissen, Fehlverhaltensweisen. Quantifizierung des Optimierungspotentials (Rüstzeiten, Warte- und Leerlaufzeiten, Werkzeugvorhaltung).

Technische Umgebung
SAP. Kunden Individuallösungen. Excel, PowerPoint, Word, Geschäftsprozess Visualisierung, brown papers, Hindernisse veröffentlichen.
________________________________________________________________________________
Zeitraum: ××××/×××××××××××××
Zeitraum: ××××/×××××××××××××
Branche: Automotiv, Nutzfahrzeuge

Projekt
Erweiterung und Nachbetreuung Vorprojekt Effizienzsteigerung.

Rolle im Projekt
Projektleiter

Ausführliche Aufgabenbeschreibung
(1) Festigung der im Vorprojekt installierten Führungsinstrumente (Cockpit, Projektmanagement) und eingeleiteten Verhaltensänderungen.
(2) Planung und Durchführung der Projektveröffentlichung „Tag der offenen Tür“. Coaching von GF und Bereichsleitern (Zentrale Entwicklung, Auftragskonstruktion).
(3) Leitung von wöchentlichen Ergebnis-Reviews mit den GF und Bereichsleitern (Cockpit, PM).

Technische Umgebung
Excel, Word, PowerPoint, brown and white papers,
________________________________________________________________________________
Zeitraum: ××××/×××××××××××××
Branche: Automotiv, Nutzfahrzeuge

Projekt
Effizienzsteigerung in den Bereichen Technische Entwicklung, Auftragskonstruktion und Technik Services. Entwicklung und Installation eines Kunden individuellen Projekt-Management-Systems.

Rolle im Projekt
Teilprojektleiter für die Projektinhalte der Effizienzsteigerung

Ausführliche Aufgabenbeschreibung
(1) Verkürzung der in den Bereichen „Zentrale Entwicklung“ und „Auftragskonstruktion“ vorherrschenden langen Prozess-Durchlaufzeiten durch Optimierung der Geschäftsprozesse im Tagesgeschäft.
(2) Analyse der Ist Situation. Durchführen von Interviews, Aufnahme und Visualisierung der Geschäftsprozesse.
(3) Lokalisieren der manifest vorherrschenden kulturellen Hindernisse.
(4) Änderung der Projekt-Stoßrichtung. Durchführung von Workshop-Sequenzen zur Vertrauensbildung und Motivation zur Projektmitarbeit.
(5) Durchführung von Ishikawa Analysen (Ursache, Kettenwirkung) mit anschliessenden Portfolio-Workshops zum Bewerten und Priorisieren der in den Ishikawa Workshops spezifizierten kultur- und Sach-Hindernissen.
(6) Präsentation der Gruppenergebnisse und Massnahmenpläne zur Zielerreichung

Technische Umgebung
Excel, Word, PowerPoint, Project, brown and white papers. Geschäftsprozess Visualisierung, Ishikawa, Portfolio und FMEA Methoden.

Skills

Skill
Erfahrung in Jahren

entwicklung
0
beratung
0
restrukturierung
0
prozessoptimierung
0
lean management
0
FREELANCER KONTAKTIEREN
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um das Freelancer zu kontaktieren.
Neu bei projektwerk?