Freelancerprofil: Firma think tank in

Firma think tank

|
Um den Freelancer zu kontaktieren, müssen Sie eingeloggt sein
FREELANCER KONTAKTIEREN

Freelancer-Vorstellung

FÄHIGKEITEN, KENNTNISSE UND ERFAHRUNGEN

Geschäftsfelder:
Off-shore Entwicklung
On-site Entwicklung
In-house Entwicklung

Branche: Individualsoftware
Mitarbeiter: 1-5
Gründungsjahr: 2002

Dienstleistungen: Konzeption, Design, Entwicklung, Test und
bei Bedarf auch Betrieb individueller
Geschäftsanwendungen. Diese können folgenden
Bereichen zugeordnet werden:

Content Management Systeme
Medien Asset Management Systeme
Zahlungsverkehrssysteme
Betriebswirtschaftliche Applikationen
Enterprise Application Integration
Internet-, Extranet- und Intranetlösungen
ASP-Lösungen
Betrieb und Hosting unserer Lösungen
Tools, Methoden, Kenntnisse: Die folgenden Kenntnisse, Methoden, Tools werden
in den aktuellen Versionsständen, sowie in den Versionsständen mindestens der letzten 2 Jahre von der Mehrzahl unserer Mitarbeiter beherrscht.

-> Standards und Architekturen:
UML, OMT, J2EE, JSP, JCA, JMS, EJB, Servlets, XML, XSL, XSLT, XPath, VoiceXML, TextML, COM/DCOM, CORBA, RPC, RMI, JINI, J2EE, SOAP, MDA, SQL, JDBC/ODBC, DAO, MVC

-> Programmiersprachen:
Java, SWING AWT, C, C++, Visual Basic, VBA, VB.NET, C#, ASP, Pascal, Delphi, JavaScript, CORBA IDL, Perl, PHP

-> Datenbanken: Oracle, DB2, MS SQL Server, Informix, MySQL, Tamino XML Server, Adabas

-> Betriebssysteme: SUN-Workstations, UNIX, Solaris, AIX, SCO UNIX, Linux, SINIX, MS-DOS, WinX, ITX, RS/6000, MX 300/500

-> Application Server: JBoss, Jakata-Tomcat, IBM WebSphere, BEA Weblogic, Inprise Application Server, Borland Application Server

-> Qualitätssicherung:
Xrunner, LoadRunner, PTS, ILOG Views, Tools.h++, QAC++, Purify, PureCoverage, Quantify, JUnit

-> UML: Rational Rose, TogetherJ, STP, Paradigm Plus, Poseidon

-> Entwicklungsumgebungen: Java Development Environment incl. Swing, Java Development-Kit 1.4, Eclipse, Jbuilder, JDeveloper

-> Frameworks: WebServices, .NET – Framework, Apache Struts, Apache Avalon, hibernate, selbstentwickeltes Business Framework für den Bankenbereich, Apache Cocoon

-> Software Configuration Management: ClearCase, PVCS, CVS, Visual Source Save, SVN

-> CORBA: Visibroker, Orbix, JacORB, JDK Orb

-> Tools: TOPLink, JReport, JUnit, XML-Spy, Apache Ant, Apache Maven

-> Sonst: Verschiedene CMS, Shopsysteme und Webserver
Referenzen: Referenzprojekte:

Titel: Medien Asset Management System

Beschreibung: Entwicklung einer Extranet-Applikation zur zentralen Speicherung des Osram Produksortiments in Text und Bild. Nutzer sind die Osram Tochterfirmen weltweit. Das System hat folgende Module:
-> Benutzer- und Rechteverwaltung (Osram Filialen
als primäre, Grosskunden als sekundäre Nutzer)
-> Einstellen und Beschlagworten von Bilddaten mittels
Redaktions-Client, Freigabeworklflow
-> Speicherung von Bilddaten in verschiedenen
Mittelformaten mit zugehörigen Metadaten
-> Zugriff via Volltextsuche, Kriteriensuche
-> Download von drei unterschiedlichen
Grob/Mittelformaten
-> Warenkorb zur Bestellung der Feindaten
-> Auftragsabwicklung, Fulfillment (Brennen und
Versand von Feindaten via CD-ROM)
-> EDI Schnittstelle für die Fakturierung an
die Osram Zentrale
-> SAP Schnittstelle zum elektronischen Produktkatalog

Unsere Tätigkeit im Projekt:
-> Konzeption, Design, Architekturentscheidungen
-> Entwicklung, Test
-> Betrieb (Hosting, Wartung, Pflege Inhalte, Fulfillment)

Zeitraum: 2005, 2004, 2003

Kunde: Osram GmbH

Branche: Leuchten

Tools: Java,
Sun Solaris, Linux,
Internet Explorer, Netscape, Apache WebServer,
Oracle DB,
XML, XSL(T),
Jserv als Servlet Engine,
CVS

---------------

Titel: Applikation für Ideenverwaltung

Beschreibung: Migration einer bestehenden Excel-basierten Ideenverwaltung
in eine WEB-basierte Datenbanklösung.
Die neue Applikation bietet folgende Möglichkeiten:
-> Mehrfachbearbeitung aller Datensätze
-> Workflowbasierte Reports zur Entscheidungsvorbereitung
Die Applikation ist J2EE konform und wurde auf Basis folgender Frameworks der BMW AG realisiert:
-> EHL: Error handling and Logging
-> GROPS: Verwaltung der Rechte/Rollen
-> UTC: Framework basierend auf Struts

Unsere Tätigkeit in dem Projekt:
-> Konzeption
-> Systemarchitektur und Frameworks
-> Erstellung des Datenbankmodells
-> Entwicklung verschiedener Module auf Presentation und
Business-Schicht
-> Deployment und Test

Zeitraum: 2005

Kunde: Creamteam (Endkunde: BMW AG)

Branche: IT

Tools: J2EE 1.4,
Servlet, JSP, Eclipse 3.0
Struts,
EJB 2.0,
EHL, GROPS, UTC,
Bea Weblogic 8.1,
Oracle 9i,
ANT,
Maven,
CVS

---------------

Titel: Hosting Support und Komponentenentwicklung Banken Reportingsystem

Beschreibung: 1. Entwicklung und Test
-> Entwicklung von Teilkomponenten (Security Requirements, Überarbeitung der Nutzer- und Rechteverwaltung) des Java- und Web- basierten Banken- Reporting System "Abacus/DaVinci"

2. Hosting und Support
-> Installation und Administration verschiedener Test- und
Supportsysteme
-> Entwicklung eines Tools zur automatischen Installation eines bestimmten Entwicklungsbranches der Applikation
-> Aufsetzen und Einrichten eines CVS Servers für die Sourcen und Dokumente der Appliaktion
-> Aufsetzen und Einrichten verschiedener Builds und Tests mit Hilfe von CruiseControl (Frameworks zur Automatisierung des Build- und Testsprozesses)
-> Anwender- und Entwicklersupport

Zeitraum: 2005

Kunde: Bearingpoint GmbH (ex KPMG Consulting)

Branche: Unternehmensberatung

Tools: Linux 9 Enterprise Server,
Oracle 10G,
Tomcat 4.1.31,
Java SDK 1.2.4, JSP 1.2,
MyEclipse 3.1,
Apache 2.0,
SSL,
CVS, WinCVS,
CruiseControl,
Shell-Scripts,
SSH,
Abacus/DaVinci

---------------

Titel: Einführung eines CMS

Beschreibung: Migration und Integration einer bestehenden 02 Customer Service Knowledge Base auf Basis des Content Management Systems CoreMedia. Dabei müssen alle vorhandenen Inhalte (ungefähr 40000 HTML Seiten) und Funktionalitäten (News, Suche, ...) vollständig anhand des CMS (templates) oder durch eigenentwickelte Module (Java, JSP) abgebildet werden.
Für die redaktionellen Aufgaben wird der von CoreMedia gelieferte Java Swing Editor anhand der von CoreMedia gelieferten Schnittstellen erweitert und angepaßt werden.
Die Erweiterung findet anhand von Swing Komponenten statt.
Um die redaktionellen Aufgaben zu automatisieren und die Integrität der Inhalte zu gewährleisten, werden zusätzlich Workflows definiert, die die Publikationsprozesse steuern (z.B. automatisches Verschicken von E-mails, Erzeugen von Dokumenten, Publikation von Dokumenten, ...).
CoreMedia bietet die Möglichkeit, basierend auf einem von CoreMedia gelieferten Framework, den Ablauf von Workflows anhand einer XML Datei zu definieren und die Funktionalität anhand von Java Klassen zu erweitern.

Unsere Tätigkeit im Projekt:
Erstellung eines Low Level Design Dokuments für die folgenden Komponenten:
-> CoreMedia Workflows
-> CoreMedia Templates
Erweiterung der CoreMedia Funktionalitäten und Entwicklung folgender Komponenten basierend auf den von CoreMedia gelieferten Frameworks:
-> CoreMedia Workflows (java, xml)
-> CoreMedia Templates (java, JSP, Servlet)
-> CoreMedia Editor (java, swing)
-> Migration von Daten der alten Knowledge BaseErstellung
einer Testspezifikation für die entwickelten Module
(Komponententest) bzw. des Gesamtsystems
(Integrationstest)
-> Mitarbeiter-Coaching bei Design und Realisierung

Zeitraum: 2005, 2004

Kunde: BBDO Interone GmbH (Endkunde: O2)

Branche: Werbeagentur mit Schwerpunkt Dialogmarketing

Tools: JSDK1.4.2,
JSP 1.2,
Servlet 2.3,
Java swing,
Eclipse 3.0,
Windows NT 4.0, Unix,
Apache 2.x,
Tomcat 5.x,
CoreMedia 4.2,
XML,
Oracle 9.1,
SVN

---------------

Titel: Java-basiertes CMS

Beschreibung: Migration der Epcos Website in das CMS Cap 4.0.x mit Auslieferung über Apache Webserver und ATG 6.x. Die Website wird in ihrem inhaltlichen und funktionalen Umfang inkl. der Erweiterungen vollständig im CMS abgebildet und über den Webserver Apache und den Application-Server mit Personalisierungsfunktionen von ATG zur Anzeige gebracht. Für die Pflege der Inhalte ist das System so zu konfigurieren, dass eine intuitive und effiziente Bearbeitung durch die Benutzer sichergestellt ist. Im Rahmen dieses Projektes sind folgende Bereiche in das CMS migriert worden:
-> Homepage, Kontakt-Bereich und Sitemap
-> Firmenprofil und Messe News
-> Sales Offices & Distributoren
-> Corporate Governance, Corporate Responsibility und Investor Relations
-> Presse und News
-> Publikationen, Design Tools und Shopping Cart
-> Jobs & Karriere
-> Components und Applikationen
-> Produkt-Katalog, Schlagwort-Suche, Produktsuchen (Parameter, Bestellnummer, X -Referenz) und Ankündigungen Partners' Network

Unsere Tätigkeit im Projekt:
-> JSP Templateprogrammierung für den Bereich Presse und News
-> Mitarbeiter-Coaching bei Design und Realisierung
-> Konzept und Umsetzung der Cachebarkeit der JSP Templates in CoreMedia
-> Erweiterung und Anpassung eines Exports Moduls, das aus einer Oracle Datenbank Produktdaten in XML Format exportiert
-> Design und Realisierung eines Import-Moduls mit einem Workflow, das Produktdaten aus XML Files in CoreMedia importiert

Zeitraum: 2005, 2004

Kunde: BBDO Interone GmbH (Endkunde: Epcos AG)

Branche: Werbeagentur mit Schwerpunkt Dialogmarketing

Tools: CoreMedia 4.0,
JSDK1.2.4, JSP 1.2,
Servlet 2.3,
STRUTS 1.1,
Java Script,
MyEclipse 3.0,
ATG 6.0,
Windows NT 4.0, Unix,
Apache, Tomcat 3.3,
XML (CoreMedia XML unparser),
HTML,
Oracle 8.1.7,
CVS

---------------

Titel: Fahrzeug-Konfigurator

Beschreibung: Das von der Firma Softlab für die BMW Group erstellte System „Ecom“ erlaubt BMW-Kunden weltweit, die von ihnen gewünschten Fahrzeuge zu konfigurieren und alle Vorbereitungen zum Fahrzeugkauf online abzuwickeln.
Im Rahmen eines umfassenden Redesigns des seit 1999 bestehenden Systems sollen neue Funktionalitäten und neue Module eingefügt werden:
-> Bessere Trennung der fachlichen von den technische Modulen
-> Höhere Modularität insgesamt
-> Portierung der Persistenz Schicht auf ejb 2.0
-> Portierung der gesamten Applikation auf Web Logic 8.1
-> Stärkere Unterstützung des CMP (Container Managed
Persistenz) und des CMR (Container Managed Relationship) -> Integration von Ecom mit den BMW Financial Services
über eine auf Web Services basierten Schnittstelle.
-> Periodische Aktualisierung aller verfügbaren
Finanzierungsprodukte über Batch-Schnnittstelle
Durch diese funktionalen Erweiterungen kann ein Interessent, nachdem er sein Wunschfahrzeug zusammengestellt hat, auch die Finanzierungsmöglichkeiten der BMW Bank online abrufen.

Unsere Tätigkeit im Projekt:
-> Konzeption und Realisierung der Online- und der
Batch-Schnittstellen zwischen Ecom und BMW Financial
Services basierend auf einem Schnittstellen Kontrakt
-> Erweiterung des Datenbankmodells
-> Realisierung der Persistenz-, der Business- und der
Präsentationsschichten
-> Entwicklung von JUnit-Tests und Integration in der
bestehenden Test-Suite um das neue Modul zu testen
-> Fehlertracking und Fehlerbehebung

Zeitraum: 2004

Kunde: GFU Softec (Endkunde: BMW)

Branche: IT

Tools: Applikationsserver: BEA Weblogic 8.1
Datenbank: Oracle 9.2
Entwicklungsumgebung: Eclipse 2.1
Java, J2EE 1.3, EJB 2.0,
Jakarta Ant,
Apache SOAP 2.2

---------------

Titel: Universelles Reporting Tool (URP)

Beschreibung: Redesign und Weiterentwicklung eines universellen Reportingtools (mehrsprachig) zur weltweiten Erfassung und Auswertung von betriebswirtschaftlichen Daten.
-> Aggregation der betriebswirschaftlichen Daten pro Konto und
Unternehmensbereich über die Konzernstruktur
-> Bilanz, Key Figures, P&L
-> Verschiedene Wertedimensionen (HGB, US-GAAP-ADJ,
US-GAAP-ORIG, US-GAAP), Zeitdimensionen
(MONTH, QUARTER, YEAR) und Planungsdimensionen
(ACTUAL, BUDGET, PLANNING, ANNUAL_PREVIEW)
-> Stammdatenverwaltung (Länder, Währungen, Kurse,
Konversionsläufe, Konzernstruktur, Konten, Dimensionen)
-> Analysen über Zeitachse und peer groups
-> Workflowmodul für Freigaben und Helpdesk Funktionen
-> Differenziertes Rechtesystem auf Ebene der Nutzer,
Gesellschaften und Gesellschaftstypen

Zeitraum: 2004

Kunde: Bearingpoint GmbH (ex KPMG Consulting)

Branche: Unternehmensberatung

Tools: J2EE 1.4,
Servlet MVC (model view controler),
EJB 2.0, IBM WebSphere AS,
WebSphere Studio Application Developer und
Bea Weblogic 8.1 (für Produktivsystem),
JBOSS (für Entwicklungsumgebung),
ANT, Maven,
XML, XML-Spy, XSLT,
CVS

---------------

Titel: Telematik-Dienste

Beschreibung: Das von der Softlab GmbH für die BMW AG entwickelte System TAMS (Telematic Account Management System) stellt eine zentrale und einheitliche Plattform für die Verwaltung der Telematik-Dienste dar, die den BMW Kunden für bestimmte Fahrzeugtypen angeboten werden. Neben einem zentralen Modul zur Verwaltung der Kundendaten, der Vertragsdaten und der Händlerdaten bietet das System Schnittstellen zu externen Systemen.
In einem neuen Release soll die Funktionalität des Systems angesichts neuer Anforderungen erweitert werden. Zentrales Thema in diesem Release ist die Einführung einer von BMW gelieferten und in der TCU (Telematic Control Unit) fest eingebauten SIM Karte (prefit SIM Karte).
Bisher wurde die persönliche SIM Karte des Kunden verwendet. Dadurch werden folgende Anforderungen an das System gestellt:
-> Anpassung des Systems zur Verwaltung der Kunden-,
Vertrags- und Fahrzeugdaten, für die Kunden,
die eine prefit SIM Karte auswählen
-> Integration einer neuen Schnittstelle zu dem SIM
Kartenprovider (Vodafone D2) zum Austausch d. Karten-
u. Kundendaten und zur Freischaltung d. SIM Karte
-> Erweiterung des systeminternen Workflows zur Steuerung
der Vorgänge bezüglich des Anlegens (bzw. Import) der
Kunden- und Vertragsdaten, dem Import der
Fahrzeugdaten und der Freischaltungen der
Telematik-Dienste und der SIM Karten.
-> Datenaustausch und Datenabgleich zwischen
verschiedenen externen Systemen

Unsere Tätigkeit in dem Projekt:
-> Erstellung eines Feinkonzepts
-> Erstellung neuer und Erweiterung bestehender
Schnittstellen-Kontrakte. Abstimmung mit den
Schnittstellenpartnern
-> Erstellung des Systemdesigns
-> Anpassung des Datenbankmodells und der XML-Schemas
für den Datenaustausch über die Schnittstellen
-> Entwicklung der neuen und Erweiterung der bestehen
Schnittstellen
-> Entwicklung und Erweiterung von Stub-Clients für das
Testen der Schnittstellenfunktionalitäten
-> Entwicklung verschiedener Module auf den
Systemschichten: Präsentation-, Business-,
Integrations- und Datenzugriffsschicht
-> Erstellung der Testdrehbücher und Systemtest

Zeitraum: 2004, 2003

Kunde: GFU Softec (Endkunde: BMW)

Branche: IT

Tools: Applikationsserver: BEA Weblogic 8.1,
Datenbank: Oracle 9.2,
Entwicklungsumgebung: Borland Jbuilder 7.0
Java, J2EE 1.3, EJB 1.1, JSP1.2, Servlet 2.3,
Jakarta Struts 1.1, Apache SOAP 2.2
(Alle Schnittstellen wurden auf Basis
der Web Services Technologie implementiert)

---------------

Titel: Kleinanzeigen-Portal

Beschreibung: Konzeption und Komplettentwicklung des Produktes „trade2net“.
Dies ist ein Consumer Portal für den Verkauf neuer und gebrauchter Waren von und an Privatpersonen oder Firmen. Wesentliche Funktionen des Systems sind:
-> Produktgruppenspezifische, mehrdimensionale Suchmasken·
-> Multi-channel-feedback auf Anzeigen (SMS, Email, Fax, Tel)
-> Partnerbereich: Firmen können ihr Produktangebot zum
Verkauf anbieten (Hosted Catalogues) und erhalten
Werbemöglichkeiten
-> Userbereich zur Verwaltung eigener Anzeigen mit
Statusverfolgung, Statistik, Feedback Collector
-> Bezahlung der Anzeigen über Punktesystem. Punkte können
durch Überweisung, eDinar, Gewinnspiele, Aktionen,
Empfehlungen etc. erworben werden
-> Webbasierter Adminbereich (Statistik und Reporting,
Parametrisierung)
-> Unterstützung mehrerer DBMS, Export/Importformate (CSV,
XML, Tabellen)
-> Gesicherte Datenübertragung über HTTPS

Zeitraum: 2004, 2003

Kunde: Eigenentwicklung

Branche: IT

Tools: Java, JSP, Windows NT 4.0, Borland Jbuilder 5.0, SuSe 7.2, Oracle Enterprise Edition 8i, ANT, XML, XSL, XSLT, XML-Spy, Jakarta-Tomcat, JUnit, CVS, JBoss

---------------

Titel: Kundenverwaltungssystem

Beschreibung: Durch die Anbindung von skandinavischen Fitnessstudios bzw. die Erweiterung der Zahlungsfunktionalitäten für deutsche Studios wurden Erweiterung eines bestehenden Kundenverwaltungssystems notwendig

Unsere Tätigkeit im Projekt:
Konzeption und Realisierung folgender Schnittstellen für die Länder Deutschland, Finnland und Norwegen:
-> Auslesen der Transaktionsdaten für Kunden, die am
Lastschriftverfahren teilnehmen.
-> Auslesen der Transaktions- und Zustelldaten für Kunden,
die per Rechnung zahlen.
-> Weitergabe der Daten in länderspezifischen Formaten
an die Vertragsbank. Verarbeiten der Rückmeldungen
der Bank über den Bezahlstatus.
-> Verarbeiten der Dateien, in denen die Kunden für das
Lastschriftverfahren autorisiert werden
-> Weitergabe der Kundendaten an ein
Dienstleistungsunternehmen, welches das Eintreiben
offener Forderungen übernimmt.
-> Automatische Bearbeitung der Rücklastschriftdateien
für Deutschland

Zeitraum: 2003

Kunde: Elixia Holding

Branche: Fitnessstudio

Tools: Visual Basic 6.0,
Sybase,
Win2000,
VisualSourceSafe

---------------

Titel: Newslettersystem „news2net“

Beschreibung: Konzeption und Komplettentwicklung des Produktes „news2net“.
Dies ist ein mandantenfähiges, webbasiertes System zur Redaktion, Versendung und Archivierung von Newslettern. Die Newsletter können personalisiert werden, die Responsequote kann anhand des Nutzerfeedbacks optimiert werden.

Realisierung folgender Funktionen:
-> Integrierter HTML Editor zum Formatieren von Artikeln
-> Personalisierung der Newsletter über Variablen und
Abonnentenprofile
-> Module für Ex/Import
-> am Konfigurator für Newsletter (setzt Header, Index, Artikel
und Textbausteine zusammen)
-> Moduls für die zeitgesteuerte Belieferung der
Abonnentengruppen mit Newslettern
-> Konfigurierbarer online-Anmeldedialog für Abonnenten
-> Multikriterielle Suche im Archiv für Newsletter und Artikel
-> Statistikfunktionen

Zeitraum: 2003

Kunde: Eigenentwicklung

Branche: IT

Tools: Java, Servlet/JSP, EJB 1.1, LINUX, Windows NT 4.0, Win2000, XML, XSLT, Borland Jbuilder Oracle Enterprise Edition 8i, 9i, Jakarta-Tomcat 4.x, ANT, JBoss 3.0, XML, XSL, XSLT, XML-Spy, CVS

---------------

Titel: Zahlungsverkehrssystem

Beschreibung: Entwicklung einer webbasierten, mandantenfähigen, und mehrsprachigen Komplettlösung für die automatische und plattformunabhängige Abwicklung von Zahlungsaufträgen.
Das Kordoba Payment System (KPS) ist sowohl für den nationalen als auch für den internationalen Einsatz vorgesehen.Beleghafte Zahlungsformate (Z1 Beleg, Überweisung, Scheck) werden über WebInterface manuell eingegeben. Beleglose Zahlungsformate (S.W.I.F.T, EUROGIRO, DTA, DTAZV) werden automatisch eingelesen. Dem System liegt eine mehrschichtige, verteilte Client / Server Architektur zu Grunde, die auf dem EJB 1.1 Standard basiert. Es deckt folgende Anforderungen ab:
-> Straight Through Processing (STP), End-to-End
Processing (E2E)
-> Durchgängige Verarbeitungstransparenz
-> Plausibilitätsprüfungen bei Eingabe und Verarbeitung
-> Parametrisierbare Auftragsverarbeitung
-> Automatische Produkt- und Leitwegsfindung (Eingang)
-> Produkt legt Leitwegssteuerung (Ausgang), Buchung,
Zulassungsprüfung, Konditionen, Schnittstellenpartner und
Ausgangsformat fest
-> Erzeugen der Kundenabrechung, der Buchungspositionen
für das CBS und der Ausgangsnachricht

Unsere Tätigkeit im Projekt:
-> Konzeption der Systemarchitektur, Consulting des Kunden
-> Design und Entwicklung zentraler Module (u.a.
Modellierung des Payment Bereichs in UML)
-> Erstellen und Pflege des Datenbankmodells
-> Testfallerstellung für den Bereich
Zahlungsverkehrsprodukte
-> Leitung des Testteams
-> Konzeption und Realisierung eines GUI Frameworks auf
Basis bekannter Design Pattern
-> Umsetzung von Qualitätssicherungsmaßnahmen
-> Implementierung der Oberfläche
-> Betreuung der Entwicklungs- und der Testumgebung
-> Erstellung von Testprogrammen
-> Ausbau des Nightly-Test-Prozesses

Zeitraum: 2002, 2001

Kunde: Kordoba KG

Branche: Bank, Bankensoftware

Tools: Java, JSP 1.x, EJB 1.1, Sun Sparc Solaris, Windows NT 4.0, Win2000, Borland Jbuilder 5.0, 6.0, 7.0, 8.0, Oracle Enterprise Edition 8i, 9i, Jakarta-Tomcat, Borland IAS 4.1, BAS 4.5, Bea Weblogic 6.1, IBM Websphere, JBoss 3.0, J-Report, XML, JUnit, ANT, STP (Software Through Pictures), CVS und Clear Case

---------------

FREELANCER KONTAKTIEREN
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um das Freelancer zu kontaktieren.
Neu bei projektwerk?