Freelancerprofil: Softwareentwickler in Stuttgart, Deutschland

Softwareentwickler

| Stuttgart, Deutschland
Um die Kontaktdaten zu sehen, müssen Sie eingeloggt sein
FREELANCER KONTAKTIEREN

Freelancer-Vorstellung

FÄHIGKEITEN, KENNTNISSE UND ERFAHRUNGEN

Projekt bei Virtual Identity AG
von 01.02.2013 bis heute

weiterentwicklung von bestehenden Webanwendungen und Entwicklung von neuen Anwendungen. Implementierung von Web-Templates für Open CMS und Einrichten der Suche mit Lucene. Die folgenden Technologien werden benutzt:
Java / J2EE
Eclipse
Tomcat
OpenCMS
SOAP
REST
MySQL
JSP/JSTL
Jira
Toad
Hibernate
JPA
JDBC
CSS
HTML5
Lucene
Spring
Servlets
JQUERY
Javascript

Projekt bei Daimler-Fleetboard GmbH
Von 01.01.2011 bis heute
Das Hauptprojekt ist die Unterstützung vom Kunde Daimler-Fleetboard bei der Softwareentwicklung. Die Aufgabe besteht hauptsächlich darin, bestehende Bugs zu analysieren, Ursache des Bugs zu suchen und dann den Bug zu fixen (Feature neu oder weiterentwicklung) oder an die passende Person weiterzuleiten.

Die folgenden Technologien wurden benutzt:

• JSP
• Struts
• Membrane SOAP/HTTP Monitor and Proxy
• Javascript
• RCP Eclipse, OSGI
• SWT
• JNDI
• EJB3
• MyEclipse
• JPA
• Junit Tests
• SOAP Webservice
• Rational Software Architect RSA
• MyEclipse Blue Edition
• IBM Websphere
• Jira
• Bugzilla
• Jenkins
• SVN (Tortoise und über Eclipse)
• HTML/CSS
• DB2
• Linux
• Scrum

Sprintfish GmbH

Geschäftsführender Gesellschafter, Softwareentwickler und Systemadministrator vom 01.02.2010 bis 31.12.2011.
Betreueng der Kunden mit dem CMS Webnix. Installation und weiterpflege von Webnix, Mailserver, Resin und Apache.
Konzeption und Entwicklung vom einem neuen CMS Flowwave (Backendentwicklung).
Erstellung von Kundenwebanwendung auf Basis von Flowwave CMS (Frontentwicklung)
Teamleitung und Teambetreuung.
Die folgenden Technologien wurden benutzt:

• J2EE/Eclipse
• JSP/JSTL
• JSF
• Servlets
• Struts
• HTML/CSS
• Javascript
• JQuery/Ajax
• Plesk
• Linux Suse
• Resin
• Apache
• MySQL
• SVN
• OXID Shop
• Joomla
• PHP

• JNDI

Sign of Renitence GmbH
Softwareentwickler von 01.10.2007 bis 31.01.2010
Weiterentwicklung von Webnix Content Mangement Systeme version 4.0 mit J2EE, MySQL,
JSP, HTML/CSS und Javascript. Entwicklung von AutoImager version 1.0 mit JSTL/JSP,
Javascript, J2EE, MySQL und HTML/CSS. Erstellung von mehreren Webseiten anhand des
CMS Webnix, JSP, JSF, HTML/CSS, J2EE und Javascript und Optimierung der Seiten auf
verschiedenen Browser (Firefox, Internet Explorer, Opera, Google Chrome, Netscape, Safari,
etc…). Entwicklung von Suchmachinen-Optimierungscube für Webnix. Serveradministration
mit Resin und Apache auf Linux. Installation und Konfiguration von Windows Server Update
Services bei mehreren Kunden. Die folgenden Tools wurden benutzt:

• JSP/JSTL
• JSF
• Servlets
• Struts
• Wickets
• PHP
• SVN
• Eclipse
• Javascript
• HTML/CSS
• MySQL
• Resin / Apache
• Photoshop
• Macromedia Flash
• Active Directory

• JNDI

Vector Informatik GmbH

Software-Ingenieur vom 01.01.2007 bis 31.08.2007.
Entwicklung einer Demo-Applikation, die das CANbedded Stack für Daimler Chrysler
demonstriert. Die Applikation wurde auf Englisch dokumentiert und wurde mit ANSI C
(Visual Studio .net 8.0) und CANoe 6.1 auf Windows XP entwickelt.
Integration von CANbedded Software-Komponenten für Tata und für Daimler Chrysler
(Single Channel, MultiChannel, Multiple ECU, Gateway). Es wurden die folgenden
Technologien verwendet:

CANoe 6.1
XML Spy
Visual Studio .net 8.0 (ANSI C)
NEC Compiler und NEC Debugger
osCAN Betriebssystem
SourceSafe
V850 Plattform
Microsoft Office
CANdb++ und Geny
ClearQuest


Elektrobit Group Plc. (3Soft GmbH):AUTOSAR Projekt.
Software-Ingenieur vom 01.06.2006 bis zum 30.11.2006.
Unterstützung des Integrationsteams im Rahmen vom AUTOSAR Projekt. Integration von
AUTOSAR Modulen zum Tresos 1.5 und dann zum Tresos 2.0. Einrichtung und Betreuung
von Cruisecontrol (Nightlybuild von 3Soft) und Weiterentwicklung der Testsuite für diverse
Plattformen (V850, Win32, Tricore) auf Windows und Linux. Erstellung von Requirements
List Dokumente von einem AUTOSAR Modul mit DOORS. Adaptation und Konfiguration
des Moduls mit dem Tresos 2.0. Dokumentation auf English auf Wiki Seiten und Word
Dokumente.
Teilnahme an die Integrationstests mit dem BMW Standrad Core Team. Erstellung von
Testspezifikationen und Umsetzung der Compiler Tests auf verschiedenen Plattformen (z.B.
Power PC ). In Zusammenhang mit diesen Aufgaben wurden die folgenden Technologien
verwendet:

Cruisecontrol
Java mit eclipse
XML (extensible Markup Language) mit XSLT (Extensible Stylesheet Language) und Java Script
Perl, Batch und Shell Skripte
C auf Windows und Linux
GHS (Green Hills) Compiler
Tresos und ProOsek
Subversion und CVS
Windows XP und Linux suse
Jira Tickets
DOORS
V850, Tricore, Power PC Architekturen
TNI Tool.


Robert Bosch Elektronik GmbH: Automotive Electronics; Qualitätsmanagement
Abteilung

Praxisstudent vom 02.01.2006 bis zum 31.05.2006: Aufgabengebiet im Projekt Q10 (PTMS/
PJ-Q10).
Erstellung und Entwicklung einer Datenbank mittels MS-Access und Visual Basic/Access.
Die entwickelte Software soll Daten aus verschiedenen Formaten (Excel, Text, Access
Datenbank, Oracle, ASP, etc.) nach einer MS-Access Datenbank portieren und bearbeiten.
Danach sollen Auswertungen aus diesen Daten gemacht und in Graphiken dargestellt werden.
Für die Entwicklung der Software wurden die folgenden Technologien verwendet:

Microsoft Access 2000 und Visual Basic/Access auf Windows 2000
Microsft Word und Microsoft Excel.

FREELANCER KONTAKTIEREN
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um das Freelancer zu kontaktieren.
Neu bei projektwerk?