Freelancerprofil: Projektleitung, Linux Administrator, Web-Entwickler, Web-Designer in Bad Vilbel, Deutschland

Projektleitung, Linux Administrator, Web-Entwickler, Web-Designer

| Bad Vilbel, Deutschland
Um die Kontaktdaten des Freelancers zu sehen, müssen Sie eingeloggt sein
FREELANCER KONTAKTIEREN

Freelancer-Vorstellung

FÄHIGKEITEN, KENNTNISSE UND ERFAHRUNGEN

Ausbildung
09/1969 – 07/1979 Realschule
09/1979 – 07/1982 Berufsausbildung mit Abitur bei den Roburwerken, erfolgreicher
Abschluss
09/1984 – 07/1987 Studium zum Diplomingenieur für Maschinenbau an der Ingenieurschule
Meißen, erfolgreicher Abschluss
Berufliche Tätigkeit
08/1982 – 10/1982 Tätigkeit als Facharbeiter bei der Textima, Neugersdorf
11/1982 – 05/1984 Wehrdienst
05/1984 – 08/1984 Tätigkeit als Facharbeiter bei der Textima, Neugersdorf
07/1987 – 05/1990 Programmierer beim Posttechnischen Zentralamt, Berlin
06/1990 – 12/1995 Systemtechniker beim Posttechnischen Zentralamt in Darmstadt
01/1996 – 12/1996 Berater für Netzwerke und Systeme bei der Sonic GmbH, Laudenbach
01/1997 – 10/2001 Freiberufliche Tätigkeit für die SCOPE GmbH, Mannheim als Berater für
Netzwerke, Netzwerksicherheit und Systemtechnik
10/2001 – 03/2002 Eigene Projekte: Job- und Projektbörse im Internet, Entwicklung von
Standard-Servern unter Linux, Erstellung eines Business-Planes
04/2002 – 08/2002 Freiberufliche Tätigkeit für die ASCENA AG, Mannheim als Administrator
und Perl-Entwickler

Beraterprofil
08/2002 – 09/2002 Entwicklung eines motivationspsychologischen Spieles auf HTML/CGI/

Perl-Basis, freiberuflich
10/2002 – 11/2002 Administration von High-End-Unix-Systemen für Drittkunden, freiberuflich
01/2003 – 09/2003 Freiberufliche Tätigkeit als Perl-Entwickler- und Systemadministrator bei
der Dresdner Bank
09/2003 – 04/2004 verschiedene freiberufliche Aufträge für kleine und mittelständische
Firmen um Windows- Linux- und Netzwerkumfeld
05/2004 – 02/2005 Freiberufliche Tätigkeit für die IP-Online GmbH, Mannheim als
Netzwerkadministrator, Schwerpunkt Messaging-Systeme im öffentlichen
Dienst (FTAM, X.400), Schulungstätigkeiten
03/2005 –10/2005 verschiedene freiberufliche Aufträge für kleine und mittelständische
Firmen um Windows- Linux- und Netzwerkumfeld, Entwicklung von
Internetauftritten
11/2005 Projektarbeit ARCOR im Bereich Solaris-Shell/Perl-Programmierung
12/2005 Erstellung einer Internetpräsentation für die Manfred Klemm GmbH
02/2006 – 09/2007 Remedy ARS-Administration für T-Systems
08/2006 – 12/2006 FTAM- und X.400 Administration, Bundesministerium für Finanzen (Zoll)
10/2007 – 12/2007 Administration einer Testumgebung für die Softwareentwicklung bei der
IBM Deutschland GmbH
01/2008 – 01/2010 Server-Administration bei der Fresenius Netcare GmbH
11/2010 – 01/2011 Umstellung der Server- und Client-Infrastruktur von Windows auf MAC
OS X Client und Server
06/2012 Erstellung der Website www.finatrans.com
02/2010 – Maßgebliche Mitarbeit im Projekt „Netze des Bundes (NdB)“
Beraterprofil
Gerd
Gruhn,
Stand
08.11.2012
Branche: Öffentlicher Dienst
Zeitdauer: 02/2010 -
Tätigkeit: Maßgebliche Mitarbeit im Projekt „Netze des Bundes (NdB)“.
Projektplanung, Erstellung von Vergabeunterlagen und
Durchführung von Vergaben, Erstellung von Konzepten (Kabel-
Management-System, DNS), DNS-Betrieb. Hauptsächlich
verwendete Produkte sind: MS Word, MS Project, MS Visio,
Omnigraffle, Merlin, Acrobat, Windows Server 2008, Windows
Server 2012, Ubuntu Linux Server 11.X, Ubuntu Server 12.X, Bind
9.X, Power DNS 2 und 3, Windows DNS-Server, Windows XP, Mac
OS X.
Branche: Übersetzungsdienst
Zeitdauer: 06/2012
Tätigkeit: Erstellung des Internetauftritts www.finatrans.com. Eigenständige
Erstellung der Komplettlösung von der Beratung über die Planung
bis hin zur Gestaltung und Programmierung.
Verwendete Werkzeuge: Adobe CS 5/6 (Dreamweaver, Photoshop,
Indesign, Fireworks, Illustrator), Java Script, Apache Webserver.
Branche: IT
Zeitdauer: 11/2010 – 01/2011
Tätigkeit: Umstellung der Server- und Client-Infrastruktur von Windows auf
MAC OS X Client und Server. Dies umfasste die Konzeption,
Planung und Umsetzung. Technische Details: Migration der
Nutzerverwaltung von AD auf Open LDAP, Migration der
Datensicherung von Windows auf MAC, Migration einer Vielzahl
betriebswirtschaftlicher und Productivity-Anwendungen von MAC
Windows auf MAC. Hauptsächlich verwendete Produkte: Windows
Server 2008, Windows 7, MAC OS X Client und Server, Merlin,
Mindmanager, iWork, MA Office für MAC und Windows, Team
Viewer, VMware Fusion, VNC.
Branche: Server-Administration bei der Fresenius Netcare GmbH
Zeitdauer: ××××/×××××××××××××
Tätigkeit: Administration von Windows- Linux- und SUN-Servern und VMware
ESX-Servern
Aufgaben: Server-Administration im Rechenzentrum der Fresenius
Netcare GmbH. Server-Installation (SLES, Windows Server). Server
Security (Virus-Protection, AD-Security, Firewall). Sicherstellung des
laufenden Betriebs, Patch-Management. Administration von SLES
8/9/10, Windows Server ××××/×××××××××××××. Administration von IIS,
Apache, Tomcat, mySQL,Microsoft SQL-Server und Oracle. LDAPPflege.
Administrative Pflege des Internet- und Intranet-Portals der
Fresenius AG. Eingesetzte Systeme: Windows Server 2008,
Windows Server 2003, SuSE Linux Enterprise Server ××××/×××××××××××××,
RHEL 3 und 4, Solaris 8/9/10, Netapp, 3PAR, VMware ESX-Server,
Trend Micro. Storage Administration, LVM. Zur Vereinfachung der
Administration wurden eine Reihe Perl- und Powershell-Scripten
programmiert. Zur Vereinfachung der Verwaltung von RedDot
wurden von mir HTML/CSS-Templates sowie einige kleinere Java-
Applikationen programmiert.
Branche: Software Entwicklung, IBM Deutschland GmbH
Zeitdauer: 10/2007 – 12/2007
Tätigkeit: Administration einer Testumgebung für die Softwareentwicklung.
Meine Aufgaben bestanden in der Hardware- und
Softwareinstallation einer komplexen Entwicklungs- und
Testumgebung für clustered Samba sowie in der Wartung dieser
Umgebung. Weiterhin war ich mit der Weiterentwicklung von
Verwaltungstools für diese Umgebung betraut. Hardwareseitig
kamen zum Einsatz: IBM-Bladecenter für Intel, AMD- und Power-
Systeme, verschiedene IBM pSeries-Server, DS3xxx und DS4xxx-
Storage-Systeme sowie Ethernet- und FDDI-Verkabelungen.
An Software wurde verwendet: SLES 9 und 10, RHEL 4.x und 5.x,
Fedora 7, 8 und 9, AIX, Windows Server 2003, Windows XP und
Windows Vista.
Zu administrierende Anwendungen waren: Apache, Samba in
verschiedensten Entwicklerversionen, SOFS (Scale Out File
System), GPFS (Global Parallel File System), NFS, FTP und
Windows Active Directory.
Zusätzlich gehörte die Administration und Ressourcenverwaltung
aller Storage-Systeme und Server zu meinem Aufgabengebiet.
Weiterhin habe ich Verwaltungswerkzeuge in Perl und HTML unter
Nutzung von Eclipse programmiert.
Branche: Öffentlicher Dienst
Zeitdauer: 08/2006 – 12/2006
Tätigkeit: FTAM- und X.400-Administration, Perl-Programmierung (FTAM- und
X.400-Message-Verwaltung) und Dokumentation der
programmierten Scripte. FTAM und X.400 lief auf 2x2
Loadbalancern, welche zu überwachen und zu patchen waren.
Eingesetzte Werkzeuge: Debian-Linux (Rel. 3.0), Linux-
Loadbalancer, Perl, UNIX/Linux-Shell (sh, bash), Apache, HTML.
Branche: Telekommunikation (T-Systems)
Zeitdauer: 02/2006 – 09/2007
Tätigkeit: Administration des Trouble Ticket Systems für Geschäftskunden der
Telekom AG. Aufgaben waren die Administration der Remedy- und
Oracle Cluster unter SUN Solaris 9, inklusive der Speichersysteme,
2nd- und 3rd-Level-Support für die Remedy-Anwendung mit ca.
255.000 Nutzern, Administration der Webserver unter Apache und
Tomcat und Oracle Datenbankadministration. Weiterhin bin ich für
die Pflege von mehreren Benutzer- und Administrationshandbüchern
verantwortlich. Zum Einsatz kommen Remedy ARS, Vers. 6 und 7,
SUN Solaris 9, Oracle 9, Windows XP, Windows Server 2003, Citrix
Client und Server und MS Office XP. Das Prozessmanagement
erfolgt nach ITIL.
Branche: Unternehmensberatung (Manfred Klemm GmbH)
Zeitdauer: 12/2005
Tätigkeit: Erstellung einer Internetpräsentation für die Manfred Klemm GmbH,
Heppenheim.
Zum Einsatz kamen, SuSE Linux 10.0, Apache 1.3 und 2.0, Quanta
Plus, Perl, Java und Netobject Fusion 8.0.
Betriebssystemplattformen waren Windows XP Professional und
SuSE Linux 10.0 als Server.
Branche: Telekommunikation (ARCOR)
Zeitdauer: 11/2005
Tätigkeit: Implementierung des Staging-Prozesses für eine
internetbasierte Knowledge-Base unter SUN Solaris 9 mit Perl.
Meine Aufgaben waren die Verfahrenskonzeption, die Shell/Perl-
Programmierung auf Windows Server 2003 und SUN Solaris 9,
sowie die Dokumentation und die Einweisung der Mitarbeiter.
Branche: Verschiedene kleine und mittelständische Unternehmen aus
der Bauwirtschaft und dem Handel
Zeitdauer: 03/2005 – 10/2005
Tätigkeit: System- und Netzwerkadministration, sowie Systemintegration
von Windows Server/Workstation und Linux-Server/Workstation
im Windows- und Linux-Umfeld (Debian, 3.0 bis 3.1, SuSE 9.0
bis 9.3, SuSE Linux Enterprise Server 8 und 9). Die Aufgaben
reichten von der Bedarfsplanung und Installationsplanung über
die Installation bis hin zur Administration der Systeme vor Ort
und Remote über VPN (Open VPN). Weiterhin war ich die
Erstellung von Internetauftritten mit HTML/CGI/Perl
verantwortlich. Im Rahmen der Serverinstallation habe ich die
Installation von LANs (Verkabelung, Switches, Router)
vorgenommen.
Branche: Öffentlicher Dienst (Zoll, Flughafen Frankfurt)
Zeitdauer: 05/2004 – 02/2005
Tätigkeit: Konzeption, Implementierung und Administration von FTAM- und
X.400-Gateways. Implementierung dieser Gateways, basierend
auf einer Debian-Loadbalancer-Lösung unter Debian 3.0.
Installation der Server und der Verwaltungs-PCs. Erstellung von
Schulungsunterlagen und Durchführung von Linux-Schulungen
(Grundlagen, Systemadministration, Netzwerkadministration).
Entwicklung einer HTML-basierten Verwaltungsoberfläche für die
o.g. Gateways.
Branche: Verschiedene kleine und mittelständische Unternehmen aus
dem Handel und dem Dienstleistungsgewerbe
Zeitdauer: 09/2003 – 04/2004
Tätigkeit: Installation und Administration von Windows- und Linux Servern
(SuSE Linux Desktop, SuSE Linux 8.X und 9.X, SuSE Linux
Enterprise Server, Debian 3.0). Planung und Installation von
Netzwerken, sowie Supportaufgaben.
Branche: Großbank (Dresdner Bank)
Zeitdauer: 01/2003 – 09/2003
Tätigkeit: Konzeption und Entwicklung eines Perl-basierten Tools für
Replizierung und Backup von Windows-NT-Servern auf Linux-
Server (SuSE 8.0), sowie die vorherige Planung des Projektes
und die Erstellung der dazugehörigen Dokumentation.
Administration von Windows-NT-Servern und Clients.
Branche: Hard- und Software-Hersteller (HP Böblingen)
Zeitdauer: ××××/×××××××××××××
Tätigkeit: Der Auftrag beinhaltete den Second-Level-Support von High-
End-Unix-Systemen unter HP UX der Versionen 10 und 11 und
von Linux-Systemen, Windows Server, Citrix, incl. der darauf
installierten Oracle-Datenbanken, die von HP für Drittkunden
supportet worden sind. Zum Einsatz kamen alle in einer High-
End-Umgebung genutzten Werkzeuge incl. dem Veritas Volume
Manager und systemnahe Tools. Weiterhin wurden
umfangreiche Aufgaben im Rahmen der Shell-Programmierung
und der Inbetriebnahme neuer Systeme, sowie die
Administration von Omniback-Systemen wahrgenommen. Als
Trouble Ticket System ist Remedy eingesetzt worden.
Prozessmanagement nach ITIL.
Branche: Unternehmensberatung (Jelinek)
Zeitdauer: 08/2002 – 09/2002
Tätigkeit: Konzeption und Entwicklung eines motivationspsychologischen
Spieles. Die Entwicklung erfolgte unter Windows XP. Genutzt
wurde HTML, Perl, CGI und Javascript. Als Webserver kam der
IIS zum Einsatz.
Branche: Software-Entwicklung (SAP)
Zeitdauer: 04/2002 – 08/2002
Tätigkeit: Administration Konzeption und Weiterentwicklung einer
Perforce-Software-Entwicklungsumgebung. Die
Entwicklungsumgebung läuft unter Perforce.
Betriebssystemplattformen sind SUN-Solaris, Linux (SuSE,
Debian, Red Hat), Windows Server mit Citrix und HP UX. Die
Administration erfolgte auf diesen Plattformen direkt und
zusätzlich über ein HTML-Interface, basierend auf einem
Apache-Webserver und Perl unter Linux. Zur Weiterentwicklung
der Entwicklungsumgebung wurde HTML, Perl und die SAP-DB
eingesetzt.
Nach Abschluss der Weiterentwicklung erfolgte die Anpassung
des Betriebskonzeptes durch mich.
Branche: Unternehmensberatung (eigenes Projekt)
Zeitdauer: 10/2001 – 03/2002
Tätigkeit: Konzeption einer Firmengründung (Businessplan). Konzeption
und Implementierung von Plug and Play-Servern unter Linux für
Standardanwendungen (Webserver, Fileserver und Samba-
Server). Konzeption und Programmierung eines Internet B2Bund
B2C- Portales für die Vermittlung von Projekten und
Freiberuflern.
Die Erstellung des Business-Planes erfolgte mit MS Project, MS
Word und Mindmanager.
Die Implementierung der Standard-Server erfolgte unter SuSELinux.
Zur Entwicklung von Konfigurationswerkzeugen wurde
Perl und die Bash eingesetzt. Zusätzlich kamen iptables und
ipfilter für die Firewall, Samba für den Samba-Server und
Apache für den Webserver zum Einsatz.
Die Konzeption des Internetportals erfolgte mit MS Word und
Mindmanager. Zur Implementierung der Anwendung kam Perl,
HTML, Java, Java-Script und als Datenbank mySQL zum
Einsatz.
Branche: Unternehmensberatung (SCOPE Consulting GmbH)
Zeitdauer: 09/2001 – 10/2001
Tätigkeit: Konzeption, Neudesign und Programmierung des Internet-
Auftrittes der Firma SCOPE Consulting GmbH, Mannheim nach
deren inhaltlichen und designerischen Vorgaben. Die
Programmierung der Webseiten erfolgte mit Macromedia
Dreamweaver 4.0, Java-Script und Perl. Programmierplattform
war Windows 2000. Der Internetauftritt wurde auf einem Apache
Webserver unter Linux online gestellt.
Branche: Fertigungsindustrie (verschiedene Kunden)
Zeitdauer: 05/2001 – 08/2001
Tätigkeit: Aufbau eines Teams zum Vertrieb, zur Implementierung und zum
Support der ERP-Software Fourth-Shift unter voller
Budgetverantwortung.
Für planerische und konzeptionelle Aufgaben und die
Überwachung von Projekten kam MS Project zum Einsatz. Die
Budgetverwaltung erfolgte mit Excel. Die Erstellung der
Kundenpräsentationen wurde mit Powerpoint durchgeführt. Die
interne Dokumentation wurde mit Star Office erstellt. Die
Korrespondenz mit den Kunden erfolgte in MS Word.
Weiterhin gehörte die Organisation von regelmäßigen Meetings
zur Kontrolle des Projektfortschrittes und der Definition von
Zielen zu meinen Aufgaben.
Betriebssystemplattform für diese Aufgaben waren Windows
2000 Workstation und Linux-Server.
Die Implementierung von Fourth-Shift erfolgte unter Windows
NT 4.0- und Windows 2000-Servern. Als Datenbanken kamen
Titanium 4.0 und der Microsoft SQL-Server zum Einsatz. Der
Fourth-Shift-Client wurde auf Windows NT 4.0-Workstations und
Windows 98-Systemen installiert.
Branche: Großbank (Commerzbank)
Zeitdauer: 02/2000 – 04/2001
Tätigkeit: Konzeption, Einführung und Administration eines Systems zur
Netzwerk-Sicherheit unter Einbeziehung von Firewalls,
Systemen zur Abwehr von DoS- und DDoS-Attacken, Proxy-
Servern, und Internetservern. Erstellung eines
Betriebskonzeptes für die Gesamtumgebung. Weiterhin wurden
Infiltration-Tests durchgeführt.
Die Konzeption wurde mit Microsoft Word erstellt. Die
Projektplanung- und Kontrolle führte ich mit MS Project durch.
Zur Analyse von mehreren tausend Firewallregeln wurden von
mir eine Access-Datenbank erstellt und Perl-Scripte zur
automatischen Übernahme des Firewall-Regelwerkes in die
Access-Datenbank programmiert.
Als Firewall-Systeme kamen die Firewall One, Cyberguard und
Watchguard zum Einsatz. Betriebssystemplattform für den
Betrieb und die Administration der Firewall One-Systeme war
SUN Solaris mit dem Veritas Volume Manager. Cyberguard
wurde unter SCO-Unix betrieben.
Zur Unterstützung der Auswertung der Logfiles der Firewalls
wurden von mir Perl- und Shell-Scripte erstellt.
Als Intrusion Detection System wurde Snort unter SUN Solaris
implementiert.
Der Schutz vor DoS- und DDoS-Attacken wurde mit dem System
iSecure der SCOPE Consulting GmbH, Mannheim realisiert.
Als Webserver kamen Apache-Webserver unter SUN Solaris
zum Einsatz. Weiterhin wurden SQUID Proxyserver unter SUN
Solaris implementiert und administriert.
Die Verifizierung der Sicherheit der Firewalls und Systeme
wurde unter andere mit nmap und diversen Hackertools auf
Linux- und Windows-Plattformen durchgeführt.
Das Prozessmanagement erfolgte ITIL-konform.
Branche: Pharmaindustrie (Aventis)
Zeitdauer: 01/2001 – 03/2001
Tätigkeit: Konzeption einer LON-basierten Gebäudesteuerung mit
Administrationsmöglichkeiten aus einem TCP/IP-Netzwerk mit
Webbrowser als Frontend.
Zur Konzeption kam MS Word und Visio zum Einsatz. Die Daten
aus der Bestandsaufnahme wurden in einer von mir
programmierten Access-Datenbank vorgehalten.
Die Projektplanung erfolgte mit MS Projekt.
Zur Konzeption der Gebäudesteuerung wurde LON Works, der
iLON 1000 Internetserver und verschiedene andere LONHardware
verwendet. Als Middleware kam der IIS zum Einsatz.
Gesammelte Daten aus der Gebäudesteuerung wurden in einer
Oracle-Datenbank abgelegt und aufbereitet.
Branche: Großbank (Commerzbank)
Zeitdauer: 11/1999 – 07/2000
Tätigkeit: Projektleitung, Planung und Implementierung eines Workflowund
Dokumentenmanagementsystems auf der Basis von COI
Business Flow zur Unterstützung des hauseigenen Helpdesks.
Datenmodellierung für die Anwendung, Installation des Windows
Server-Clusters incl. Oracle-Datenbank und Erstellung des
Betriebskonzeptes.
Als Workflow- und Dokumentenmanagementsystem kam COI
Business Flow zum Einsatz. Die Installation erfolgte auf einem
Windows NT 4.0 Cluster. Als Datenbank wurde von mir ein
Oracle 7.0-System installiert.
Die Clients liefen unter Windows NT 4.0 Workstation und Linux.
Die Projektplanung erfolgte mit MS Project.
Branche: Großbank (Commerzbank)
Zeitdauer: 09/1998 – 07Logisti/2000
Tätigkeit: Konzeption, Projektleitung, Planung, Implementierung,
Installation und Betriebskonzept für ein weltweit verteilten DNSSystems
für das Commercial Banking der Commerzbank AG. Zu
den Aufgaben gehörte die Konzeption der DNS-Struktur und der
Namenskonventionen, die Projektkoordination und die
Installation der DNS-Server in der Zentrale und an allen
internationalen Standorten, sowie die Installation und Anpassung
der Clients.
Weiterhin gehörten zu meinen Aufgaben: Die Erstellung eines
Projektplanes, die permanente Projektkontrolle und die
Organisation und Durchführung von Meetings (persönlich und
über Videokonferenzen).
Als DNS-Systeme wurden Bind 4. und in einer zweiten Stufe
Bind 8 und Bind 9 eingesetzt. Die DNS-Server wurden auf den
Plattformen Windows NT Server, HP UX, SUN Solaris und DEC
Alpha implementiert.
Der Projektfortschritt wurde mit MS Project überwacht. Die
Dokumentation erfolgte mit MS Word.
Zur Implementierung der DNS-Server wurde eine Vielzahl von
Perl-Scripts zur Automatisierung programmiert.
Zur Verwaltung des umfangreichen DNS-Datenbestandes wurde
von mir in der ersten Stufe eine Access-Datenbank
programmiert. In einer zweiten Stufe (dynamisches DNS) wurde
für diesen Zweck QIP von Lucent eingesetzt.
Branche: Transportwesen (Deutsche Bahn AG)
Zeitdauer: 04/1998 – 08/1998
Tätigkeit: Konzeption und Implementierung eines hochverfügbaren
Gateways für R/3-Clients zu einer R/2-Anwendung und
Erstellung des Betriebskonzeptes. Neben der Konzeption war
ich für die funktionale Programmierung des Administrations- und
Überwachungsprogrammes (Eigenentwicklung) zuständig.
Weiterhin bestand meine Aufgabe in der Installation des SUNClusters,
des CUA-Gateways und der SUN Link Peer to Peer-
Software.
Betriebssystemplattform war SUN Solaris auf einem E10000-
System mit SUN Cluster-Software und Veritas Volume Manager.
Weiterhin kam das CUA-Gateway (R/2-R/3-Gateway) und die
SUN Link Peer to Peer-Software zur IBM-Host-Anbindung (OS
390) zum Einsatz. Als Workstations wurden Windows NT 4.0-,
Windows 98- und SCO-Workstations verwendet.
Die Softwareprogrammierung erfolgte in Perl und csh und stellte
zum einen eine Schnittstelle zu den oben genannten Software-
Komponenten und zum anderen zu einer TCL/TK-Anwendung
bereit.
Lotus Notes wurde als Kommunikationsclient genutzt.
Branche: Großbank (Commerzbank)
Zeitdauer: 01/1997 – 03/1998
Tätigkeit: Planung, Test und Controlling für ein bundesweites
Systemmanagement- und Softwareverteilungssystem auf der
Basis von HP Open View. Neben der Planung des
Gesamtsystems lag meine Verantwortlichkeit im Controlling des
Projektfortschrittes, der Pflege von Projektplänen, der
Organisation von Meetings, der Erstellung von Testplänen, der
Erstellung und Aktualisierung des Betriebskonzeptes sowie der
Durchführung und Auswertung von Tests.
Als Systemmanagement- und Softwareverteilungssystem kam
HP Open View zum Einsatz. Agents liefen unter HP UX,
Windows NT Server, IBM AIX, SUN Solaris und Windows NT
Workstation.
Zur Durchführung der Tests wurden von mir zahlreiche Scripts in
Perl, ksh, sh und csh erstellt.
Die Projektkontrolle erfolgte mit MS Project. Die Dokumentation
wurde mit Microsoft Word erstellt.
Zur Unterstützung und Auswertung der Tests habe ich eine
Access-Datenbank erstellt und programmiert und eine Vielzahl
von Server- und Clientinstallationen vorgenommen.
Branche: Lebensmittel-Industrie (Langnese)
Zeitdauer: 01/1996 – 1/1996
Tätigkeit: Umstellung eines Novel 3- und Windows 3.11 basierten
Netzwerkes auf Windows NT.
Meine Aufgabe bestand in der Bestandsaufnahme, der
Umstellungsplanung und der Umstellung selbst.
Zur automatisierten Bestandsaufnahme programmierte ich
einige Perl- Scripte, deren Ergebnisse in einer von mir erstellten
Access-Datenbank zur Dokumentation und Auswertung
hinterlegt wurden.
Als Server-Plattform kam Windows NT Server zum Einsatz. Auf
Client-Seite wurde Windows 95 und Windows NT Workstation
eingesetzt.
Branche: Logistik-Unternehmen (Deutsche Post AG)
Zeitdauer: 11/1994 – 12/1995
Tätigkeit: Mitarbeit bei der Einführung einer unternehmensweiten Windows
NT-Infrastruktur.
Hierbei habe ich folgende Aufgaben übernommen: Erstellung
und Bewertung der Ausschreibung, Konzeption der Systeme,
Projekt- und Terminplanung, Programmierung automatisierter
Installationsverfahren, Projektdokumentation, Erstellung und
Anpassung von Betriebskonzepten, Testinstallationen von
Servern und Teilprojektleitung.
Als Plattformen kamen zum Einsatz: Windows NT 3.5 und 4.0
Server und Workstations. Zur Softwareverteilung kam der
Systems Management Server zum Einsatz.
Weiterhin sind von mir Installationsroutinen für MS Exchange
und den Microsoft SNA-Server erstellt worden.
Als Programmiersprache kam Perl zum Einsatz.
Branche: Logistik-Unternehmen (Deutsche Post AG)
Zeitdauer: 01/1993 – 10/1994
Tätigkeit: Einführung einer unternehmensweiten UNIX-Infrastruktur auf der
Basis von UNIX System V, Release 4.
Meine Aufgabe bestand in der Projektplanung (MS Project), der
Erstellung und Bewertung der Ausschreibung, der
Programmierung von ksh- und csh-Scripten für automatisierte
Installationsverfahren und deren Dokumentation. Weiterhin habe
ich nach Abschluss des Projektes das Betriebskonzept erstellt.
Zur Dokumentation kam Microsoft Word zum Einsatz.
Kenntnisse
Die hier aufgeführten Kenntnisse basieren auf eigener Einschätzung und einer Skala von 1
(sehr gut) bis 5 (keine Kenntnisse).
Betriebssysteme
MAC OS X Server ..........................................2
MAC OS X Client ...........................................1
IOS ..........................................................1
MS DOS .........................................................1
Windows 3.X – Windows 8
(Workstation) ..................................................1
Windows NT 3.1 –
Windows 2003 Server ....................................2
Windows 2008 Server ....................................2
Windows 2012 Server ....................................2
Linux (SuSE, Debian, Red Hat, Ubuntu) ........1
SUN Solaris ....................................................2
HP UX 2
SCO-Unix .......................................................2
UNIX System V, Rel. 4 ...................................1
Citrix..... ..........................................................3
Tools
Remote Desktop (MAC) .................................1
LVM ..........................................................1
parted ..........................................................1
fdisk (Linux) ...................................................1
viele weitere Tools
Anwendungen
iWork ..........................................................1
iLive ..........................................................1
MS Office MAC ..............................................1
Bento ..........................................................1
Adobe Creative Suite (CS4, CS5, CS6) .........2
Adobe Acrobat ...............................................1
Merlin ..........................................................1
Devon Think Office ........................................1
MonKey Office ...............................................2
BankX ..........................................................1
MS Office Prof. incl. Frontpage und
Publisher (alle Versionen) ..............................1
Libre Office (alle Versionen) ...........................1
Gimp 1 und 2 ..............................................2
Mindmanager .................................................1
ELO Office .....................................................1
MS Project .....................................................2
Microsoft Expression .....................................2
viele weitere Anwendungsprogramme
Programmiersprachen
Perl ..........................................................1
HTML/CSS .....................................................1
bash ..........................................................1
ksh ..........................................................1
csh ..........................................................1
sh ..........................................................1
Java-Script .....................................................2
Java ..........................................................2
C/C++ ..........................................................4
VBA ..........................................................3
Powershell .....................................................2
ANSI-SQL ......................................................2
Turbo-Pascal .................................................2
Netzwerk-Topologien
Ethernet .........................................................1
WLAN ..........................................................1
DSL ..........................................................1
FDDI ..........................................................1
Token Ring .....................................................1
ISDN ..........................................................1
Netzwerk-Protokolle
Apple Talk .......................................................1
Bonjour ..........................................................1
UDP, TCP/IP ..................................................1
NetBEUI .........................................................1
IPX/SPX .........................................................2
Netzwerk-Anwendungen
DNS (Bind, Power DNS, Windows) ...............1
DHCP ..........................................................1
NFS ..........................................................1
NIS ..........................................................1
FTP ..........................................................1
IIS ..........................................................1
Apache ..........................................................1
Tomcat ..........................................................2
RedDot ..........................................................2
Typo ..........................................................2
Samba ..........................................................1
Windows Server-Netzwerk .............................1
Squid 2
Watch Guard Firewall ....................................1
Firewall One ..................................................1
Cyberguard ....................................................2
sendmail ........................................................2
postfix 2
ipfilter/iptables ................................................1
ipchains ..........................................................1
QIP ..........................................................2
MS Exchange ................................................3
MS Systems Management Server .................3
Exceed ..........................................................1
LDAP ..........................................................2
Netzwerk-Erfahrungen
Systemadministration Apple Netzwerke ........1
Systemadministration Windows Netzwerke ...1
Systemadministration UNIX-Netzwerke .........1
Netzwerkplanung UNIX und Windows ...........1
Routing ..........................................................2
Netzwerksicherheit ........................................1
Konzeption komplexer Systemlandschaften ..1
Datenbanken
my SQL ..........................................................2
Oracle 8.x (Installation, Administration,
SQL) 2
MS Access ......................................................1
Weitere Anwendungen
VMware Fusion ..............................................1
Parallels Desktop ...........................................1
VMware Workstation .....................................1
VMware ESX-Server ......................................2
Veritas Volume Manager ................................3
Lotus Notes Client .........................................1
virtual PC .......................................................1
virtual Box ......................................................1
Sprachen
Englisch .........................................................2
Russisch ........................................................4

FREELANCER KONTAKTIEREN
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um das Freelancer zu kontaktieren.
Neu bei projektwerk?