Freelancerprofil: Projektmanager (PMP) in München, Deutschland

Projektmanager (PMP)

München, Deutschland
Um den Freelancer zu kontaktieren, müssen Sie eingeloggt sein
FREELANCER KONTAKTIEREN

Freelancer-Vorstellung

FÄHIGKEITEN, KENNTNISSE UND ERFAHRUNGEN

Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt seit vielen Jahren im Projektmanagement. Dies schließt verwandte Themen wie z.B. PMO, Servicemanagement, Testmanagement und Fehlerermanagement mit ein. Seit 2005 bin ich bei der PMI als Projektmanagerin zertifziert, daneben besitze ich auch eine ITIL-Zertifizierung.


Aus- und Weiterbildung:

Studium der Informatik an der Universität Dortmund
1989 Abschluss als Diplom-Informatikerin

1996 Allgemeine bankfachliche Grundlagen (Bankakademie)

1999 Abwicklung im Wertpapier- und Depotgeschäft (Bankakademie)

2001 Vertiefung Wertpapierwissen (Bankakademie)

2005 Zertifizierung zum Project Management Professional (PMP) bei der PMI

2007 Überblicksschulungen SAP SCM, PLM, ERP

2008 Foundation-Zertifizierung ITIL V3

2012 Schulung REQB Certified Professional for Requirements Engineering -
Foundation Level


Projekte:

* Zeitraum: April 2012 - Mai 2013
* Firma/Institut: Generali Versicherung AG
* Projekt: Entwicklung eines Data Warehouse zur Ableitung strategischer Kennzahlen für die verschiedenen Sparten und Bereiche der Versicherung und Erstellung zugehöriger Berichte
* Eigene Rolle:
Unterstützung des Testmanagers auf Kundenseite: Urlaubs- und Gremienvertretung, Erstellung von Testberichten, projektspezifische Administration des Fehlermanagement-Tools ClearQuest, Fehlermanagement, Kontrolle der Lieferungen des externen Entwicklungspartners auf Vollständigkeit, Koordination der Testumgebungen;
Release- und Auslieferungsmanagement (Übergabe an den Betrieb): Abstimmung der betrieblichen Anforderungen mit den Betriebsgruppen in Abhängigkeit vom jeweiligen
Releaseinhalt, Koordination der entsprechenden Zulieferungen aus dem Projekt, Unterstützung bei der Planung des Pilotbetriebs, Planung und Koordination der Auslieferung und des Release-Wochenendes
Unterstützung bei der Anpassung der kundeninternen Vorgehensprozesse an die Anforderungen BI-spezifischer Software-Entwicklungen
* DV-Umfeld/Tools: IBM InfoSphere DataStage, IBM Rational RequisitePro
(Anforderungsmanagement), IBM Rational ClearQuest (Fehlermanagement), SAS und IBM Cognos, Vorgehen nach RUP


* Zeitraum: September 2011 - April 2012
* Firma/Institut : Loyalty Partner Solutions GmbH
* Projekt: Entwicklung einer modularen Plattform für den internationalen Einsatz des Bonus-Systems PAYBACK
* Eigene Rolle:
Verantwortung des Fehlermanagement-Prozesses während der Entwicklung mehrerer aufeinanderfolgender Releases durch acht Scrum-Teams (darunter vier Offshore-Teams), Erweiterung, Detaillierung, Etablierung und Dokumentation des Fehlermanagement-Prozesses, Erstellung Zielgruppen-spezifischer Dashboards im Fehlermanagement-Tool zur Verfolgung der Fehlersituation, Erstellung weiterer Diagramme und Statistiken in Excel, Reporting an die Entwicklungsleitung und die Teilprojektleitung des Bereichs Quality Assurance, Abstimmung des Vorgehens zur planmößigen Abarbeitung hoch priorisierter Fehler und Unterstützung des Prozesses;
Zuordnung bestehender Funktionsorientierter Testfälle zu Geschäftsprozessen im Testmanagement-Tool als Basis Geschäftsprozess-orientierter Testszenarien
* DV-Umfeld/Tools:
Fehlermanagement-Tool Jira, Testmanagement-Tool TOSCA, MS-Excel; Vorgehen nach Scrum


* Zeitraum: Januar 2010 - September 2011
* Firma/Institut : BG Bau
* Projekt:
großes Migrationsprojekt (ca. 400 MA) zur Überführung der unterschiedlichen Altanwendungen der fusionierten Bezirksverwaltungen in eine gemeinsame JAVA-Anwendung
* Eigene Rolle:
Verantwortung des Fehlermanagement-Prozesses über die umfangreichen Migrationsphasen der acht zu migrierenden Bezirksverwaltungen als Fehlermanagerin, Stabsstelle der Projektleitung, Leitung von Fehler-Clearing - Sitzungen, Status-Nachverfolgung der gemeldeten Fehler, Erstellung von umfangreichen Auswertungen zur Darstellung der jeweils aktuellen
Fehlersituation und zur zeitlichen Entwicklung derselben mit Hilfe eines Analysetools, Dokumentation der Nutzung des Analysetools, Optimierung des Fehlermanagement- Prozesses
* DV-Umfeld/Tools:
Fehlermanagement-Tool Telelogic Change, Lotus Notes, MS-Excel, MS-Access; Java-Applikation


* Zeitraum : Februar 2009 - Juli 2009
* Firma/Institut : Linde Gas AG
* Projekt:
internationales Projekt zur Harmonisierung der SAP-Applikationen des weltweit agierenden Industrieunternehmens: Unterstützung bei der Definition eines SAP-Core-Templates auf Basis von Best Practice-Geschäftsprozessen
* Eigene Rolle:
Project Office für die Projektadministration,
Unterstützung des Teilprojektleiters für den Sales-Teil (SAP SD) bei Projektplanung und -controlling, stellvertretende Teilprojektleitung, Erstellung von Präsentationsunterlagen für den Program Manager auf Kundenseite
* DV-Umfeld/Tools:
MS-Office, Live-Meeting


* Zeitraum: Oktober 2007 - Januar 2009
* Firma/Institut : MTU Aero Engines GmbH
* Projekt:
ALM (Application Lifecycle Management) von SAP-Applikationen für die gesamte Logistikkette (Vertrieb, Materialwirtschaft, Fertigung, Instandhaltung, Absatz) sowie im Bereich FI/CO; Incident Management und Problem Management; umfangreiche Erstellung von kundenspezifischen Erweiterungen
* Eigene Rolle:
Führung des 10-köpfigen Teams als Servicemanagerin und Projektleiterin; Servicemonitoring und -reporting u.a. unter Nutzung des eingesetzten Ticket-Tools;
Projektplanung und -management der Erweiterungen
* DV-Umfeld/Tools:
Entwicklungsumgebung ABAP-Workbench; Ticket-Tool Service Center; MS-Project


* Zeitraum: Januar 2007 - Juni 2007
* Firma/Institut: Toll Collect GmbH
* Projekt:
Projekt zum fachlichen und betrieblichen Test aufeinanderfolgender Releases eines elektronischen Mautsystems
* Eigene Rolle:
Planung und Koordination der Tests eines Releases als Testmanagerin; Erstellung des Release-Testplans; Erstellung von wöchentlichen Statusberichten unter Nutzung des eingesetzten Testmanagement-Tools
* DV-Umfeld/Tools:
Testfactory Workbench (proprietäres Testmanagement-Tool); MS-Excel


* Zeitraum: März 2006 - Dezember 2006
* Firma/Institut : BMW Bank GmbH
* Projekt:
Realisierung funktionaler Erweiterungen einer
Leasinganwendung als Teil eines ALM-Projekts; umfangreiche Anforderungsanalysen
* Eigene Rolle:
Führung des 10-köpfigen Teams als Projektmanagerin; Projektplanung, -controlling, -steuerung; Etablierung des
eingesetzten Testmanagement-Tools; Qualitätsmanagement
* DV-Umfeld/Tools:
Cobol, DB/2, IMS, Unisys; Testmanagement-Tool Mercury Quality Center; MS-Project; MS-Access


* Zeitraum: Dezember 2004 - Dezember 2005
* Firma/Institut : Fiducia IT AG
* Projekt: Fachliche und technische Migration einer Anwendung zur Verwaltung von Kreditsicherheiten
* Eigene Rolle:
Co-Projektleiterin des bis zu 50-köpfigen Teams; Projektplanung und -controlling; Projektoffice; Teilnahme an regelmäßigen Projektreviews; Abstimmung mit dem
Releasemanagement; Begleitung der umfangreichen Testphasen bis zur Produktionseinführung der Anwendung
* DV-Umfeld/Tools:
JBF (Java Banking Framework), Cobol, DB/2; MS-Project


* Zeitraum: Februar 2004 - November 2004
* Firma/Institut : Fiducia IT AG
* Projekt: Technische Migration des Frontends einer Darlehensanwendung
* Eigene Rolle:
Führung des 15-köpfigen Teams als Projekt- und
Testmanagerin; Projektplanung, -steuerung, -controlling; Anforderungsanalyse; Teilnahme an regelmäßigen Projektreviews; Abstimmung mit dem Releasemanagement; Erstellung Testkonzept; Begleitung der umfangreichen
Testphasen bis zur Produktionseinführung der Anwendung; Koordination der eingehenden Fehlertickets
* DV-Umfeld/Tools:
JBF, Cobol, DB/2; MS-Project


* Zeitraum: September 2003 - Januar 2004
* Firma/Institut : HypoVereinsbank
* Projekt: Beratung beim Aufbau von kundeninternen Service Level Management-Prozessen nach ITIL für den Handelsbereich;
Analyse der betroffenen Geschäftsprozesse; Aufsetzen von Maßnahmen zur Verbesserung der IT-Verfügbarkeit
* Eigene Rolle:
Beraterin für Service Level Management und ITIL
* DV-Umfeld/Tools:
MS-Power Point, MS-Visio


* Zeitraum: Februar 2003 - Juli 2003
* Firma/Institut : Fiducia IT AG
* Projekt: Realisierung der Datenversorgung einer Java-Anwendung im Bereich Kreditrevision; Durchführung von datenbankseitigen Performance-Optimierungen
* Eigene Rolle:
Führung des 4-köpfigen Teams als Projektleiterin; Projektplanung, -steuerung, -controlling; Erstellung des Fachkonzepts
* DV-Umfeld/Tools: Nutzung von Business-Intelligence-Technologien: Konzeption
eines Datamarts als Grundlage für den Einsatz des OLAP-Tools MSI (Micro Strategy); Befüllung des Datamarts mittels SAS-Ladeprozeduren (ETL); MS-Project


* Zeitraum: März 2002 - November 2002
* Firma/Institut : Stadtsparkasse München
* Projekt:
Beratung bei der Einführung des Konzept des zentralen Kontrahenten (CCP) für Aktiengeschäfte
* Eigene Rolle: Aufnahme der Ist-Prozesse im Wertpapier-Bereich des Kunden, Anpassung des Konzepts des CCP an die Rahmenbedingungen des Kunden, Definition von Soll-Prozessen für die Einführung des Konzepts des CCP
* DV-Umfeld/Tools:
MS-Office


* Zeitraum: Juni 2001 – Oktober 2001
* Firma/Institut : HypoVereinsbank
* Projekt:
Unterstützung des Kunden bei der Anbindung neuer Mandanten an seine Wertpapierabwicklungssysteme im Rahmen seines Service als Transaktionsbank
* Eigene Rolle:
Unterstützung der Projektleitung als Projektmanager im Projektoffice, Aufbau eines neuen Teams zur Konfiguration des eingesetzten Wertpapierabwicklungssystems,
Organisation von Schulungen beim Hersteller des Abwicklungssystems
* DV-Umfeld/Tools:
Unix, Oracle; Wertpapierabwicklungssystem Sectras, Buchungs-/Zahlungssystem PABA/Q


* Zeitraum: Januar 2001 – Juni 2001
* Firma/Institut : SEB Bank AG
* Projekt:
Entwicklung und Einführung eines Online-Banking- und Online-Brokerage-Systems auf Basis von HBCI
* Eigene Rolle:
Führung des 12-köpfigen Projektteams als Projektmanagerin, Projektplanung und -steuerung
* DV-Umfeld/Tools:
Einsatz von Microsoft-Technologien: COM, MTS, ASP, ADO, IIS; Entwicklungsumgebung: Visual Studio, Visual Basic, C++; MS-Project


* Zeitraum: Juli 2000 – Dezember 2000
* Firma/Institut : Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG
* Projekt:
Großprojekt zur Anpassung bzw. Neuerstellung der internen´Systeme für die Bilanzierung nach IAS
* Eigene Rolle:
Unterstützung des Programm Managements als Mitglied des 4-köpfigen PMO, Konsolidierung und Aktualisierung der Projektplanung, Aufsetzen des Projektmarketings und der
Projektkommunikation, Aufbau eines Projektportals
* DV-Umfeld/Tools:
MS-Project, Livelink


* Zeitraum: April 1999 – April 2000
* Firma/Institut : Bayerische Landesbank
* Projekt:
Einführung einer organisatorischen Einheit zur technischen Systembetreuung der Handels- und Abwicklungssysteme mit dem Ziel der Minderung der Betriebsrisiken, Erstellung von
technischer Systemdokumentation als Basis für die Systembetreuung
* Eigene Rolle:
Planung der notwendigen Aktivitäten, Konzeption von Betriebsprozessen, Entwurf einer geeigneten Aufbauorganisation für die Systembetreuung, Führung des 3-köpfigen Beraterteams, Qualitätsmanagement
* DV-Umfeld/Tools:
MS-Project


* Zeitraum: Februar 1997 – Dezember 1998
* Firma/Institut : HypoVereinsbank
* Projekt:
Entwicklung und Einführung einer Datenbank zur Verwaltung der den Handelsgeschäften zugrunde liegenden Rahmenverträge inkl. relevanter Netting-Informationen für
den Bereich Treasury
* Eigene Rolle:
Führung des 4-köpfigen Teams als Projektleiterin, Steuerung und vertragliche Betreuung des externen Zulieferers, Projektplanung, -steuerung und –controlling,
Qualitätsmanagement, Abstimmung und Koordination der Voraussetzungen für die Übernahme in den Betrieb: Hardware-Sizing und –Beschaffung, Anforderungen an
Verfügbarkeit, Überwachung, Datensicherung, Recovery etc., Organisation von Anwenderschulungen
* DV-Umfeld/Tools:
Intranet-Anwendung; Entwicklungsumgebung: Java unter Sun Solaris bzw. Windows NT


* Zeitraum: April 1995 – Januar 1997
* Firma/Institut : Bundesagentur für Arbeit
* Projekt:
Entwicklung eines Cash-Management-Systems
Eigene Rolle : Führung des 4-köpfigen Teams als Projektleiterin, Projektplanung und –steuerung, Fehlermanagement
* DV-Umfeld/Tools:
Client/Server-Anwendung; Entwicklungsumgebung: C unter HP-UX, Informix, Motif


* Zeitraum: Oktober 1994 – April 1995
* Firma/Institut : BMW AG
* Projekt:
Qualitätssicherung eines Zollinformationssystems
* Eigene Rolle:
Erstellung von Testkonzept und Testspezifikationen, Durchführung von Integrations- und Systemtest
* DV-Umfeld/Tools:
Großrechnerumgebung


* Zeitraum: Juni 1992 – März 1994
* Firma/Institut : Deutsche Telekom AG
* Projekt: Großprojekt zur Entwicklung eines Bedarfsanalyse- und Planungssystem für die digitale Vermittlungstechnik
* Eigene Rolle:
Teilprojektleiterin mehrerer aufeinander folgender Teilsysteme, Projektplanung- und steuerung, Erstellung Fachkonzept, Qualitätsmanagement
* DV-Umfeld/Tools:
verteiltes System; Entwicklungsumgebung: Rosi-SQL, C, Unix, Informix


* Zeitraum: Oktober 1989 – Mai 1992
* Eigene Rolle: Softwareentwicklerin



Fremdsprachen:
* Deutsch: Muttersprache
* Englisch: gut - B2 gem. Europäischem Referenzrahmen
* Französisch: Grundkenntnisse - 5 Jahre Schulausbildung


Tools, Methoden, Kenntnisse: Produkte:
* MS-Office, MS-Project, MS-Access, MS-Visio, Lotus Notes
* Testmanagement: Mercury Quality Center
* Fehlermanagment-Tools: Telelogic Change (IBM Rational), Jira (Atlassian),
ClearQuest (IBM Rational)
* Ticket-Tool: Service Center (Peregrine)
* SAP R/3, SAP SCM, SAP PLM, SAP ERP (FI/CO) (Grundlagen - Know How)


Standards:
* Project Management Framework der PMI (PMBoK)
* IT-Infrastructure Library (ITIL V3)
* V-Modell
* RUP


Erfahrungen:
* Projektmanagement von Softwareentwicklungsprojekten, Migrationsprojekten
und Wartungsprojekten (ALM)
* Project Management Office (PMO)
* Servicemanagement für Softwareapplikationen (auch SAP)
* Rollout von Softwareapplikationen
* Testmanagement
* Fehlermanagement
* Qualitätsmanagement
* Geschäftsprozessanalyse
* (Management-)Beratung, Vertriebsunterstützung, Angebotserstellung


Softskills:
* ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein, sehr strukturierte Arbeitsweise,
analytisches Denkvermögen, klare Ausdrucksfähigkeit
* Teamfähigkeit, Führungsfähigkeit, Organisationsfähigkeit,
Kommunikationsfähigkeit
* Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit, Zielorientierung,
Kundenorientierung, Durchsetzungsfähigkeit
* Kreativität


Branchen:
* Banken, Finanzinstitute: Schwerpunkt Handel und Wertpapierabwicklung
* Softwarehersteller
* öffentliche Auftraggeber
* Aerospace, Luftfahrt
* Fertigungsindustrie
* Telekommunikation
-> grundsätzlich für alle Branchen offen


Links:
http://www.gulp.de/Profil/bwegener.html
https://www.xing.com/profile/Birgit_Wegener3

FREELANCER KONTAKTIEREN
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um das Freelancer zu kontaktieren.
Neu bei projektwerk?