Freelancerprofil: Profil Februar 2009 in

Profil Februar 2009

|
Um den Freelancer zu kontaktieren, müssen Sie eingeloggt sein
FREELANCER KONTAKTIEREN

Freelancer-Vorstellung

FÄHIGKEITEN, KENNTNISSE UND ERFAHRUNGEN

Ich bin 43 Jahre alt, zertifizierter Projektmanagement-Fachmann nach GPM/IPMA.
Langjährige umfassende Erfahrung im Vertrieb von technisch anspruchsvollen Produkten und der Erfahrung beim Aufbau von Vertriebsstrukturen sowie in der Projekt- und Bauleitung von Raumbildungsmaßnahmen in der IT (Rechenzentren, Technikräume nebst Peripherie) ergänzen mein Tätigkeitsprofil. Personal- und Budgetverantwortung, Abwicklung und Arbeitsvorbereitung sowie die Werkzeuge des Projektmanagements sind mir bestens vertraut.
Sportlicher Ehrgeiz und ehrliches, seriöses Auftreten sowie konsequentes unbürokratisches Handeln bestimmen mein Tun.

Uwe Zipp

Aus- und Weiterbildung: 12/2001 – 06/2002
Ausbildung zum Projektmanagement-Fachmann nach GPM -Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. / IPMA -International Projectmanagement Association.
Abschluss: Projektmanagement-Fachmann

09/1981 – 01/1985
Ausbildung zum Feinmechaniker bei der Firma Landis & Gyr in Frankfurt am Main.
Abschluss: Feinmechaniker

1981 – 1985
Heinrich-Kleyer-Schule in Frankfurt am Main
Berufsschule/Berufsfachschule


Weitere Qualifikationen

01/2007
Systemeinführung my SAP ERP
Release SAP R/3 Enterprise
SAP Schulung bei der DAA in Berlin

12/2001 – 12/2007
Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement e.V.
Teilnahme an div. Seminaren und Vorträgen zum Thema Projektmanagement und verwandten Themen

11/2001
Seminar über Netzwerktechnologien bei der Firma
ExperTeach GmbH in Dietzenbach
Berufserfahrung: Selbständig

Firma:
Zipp Consulting, Projekt- und Movemanagement

Betätigungsfeld:
Unternehmensberatung, Projektmanagement, Personaldienstleistung und Risikoanalysen mit Schwerpunkt auf Raumbildende Maßnahmen, Umzugsmanagement und IT-Infrastruktur.

Selbständig: seit 06/2003

Position:
Bis 31.01.2009 als Teilprojektleiter für die Fa. Häcker-IT im Projekt „Erweiterung Halle C“ der FRAPORT AG im Realisierungsmanagement.

Aufgaben:
-Schnittstelle zwischen dem Projekt Halle C /
Betrieb
-Überwachung der Prozesse und Termine
-Koordination und inhaltliche Leitung der
Abstimmungsrunden im
Realisierungsmanagement
-Planung und Überwachung der Inbetriebnahme
der Erweiterung Halle C im März 2008
-Dokumentations- und Berichtswesen


Projektleiter IT-Infrastruktur

Firma: Pischke & Matakovic GmbH in Frankfurt am Main

Betätigungsfeld:
Unternehmensberatung, Projektmanagement, Personaldienstleistung

Beschäftigt: 05/2000 – 05/2003

Position: Projektmanagement-Fachmann
Senior Consultant, Projektleiter bei externen Unternehmen in der Finanzwirtschaft

Aufgaben:
Projektleitung mit Personal- und Budgetverantwortung Führung von 3 bis 17 Mitarbeitern, Projektbudgets von 50 bis 1.600 T€
-Projektleiter von Projekten der IT-Infrastruktur (z.B. Bau und Restrukturierung von Rechenzentren und IT Technikräumen inkl. der dazugehörigen Peripherie wie Brandmelde- und Gaslöschanlagen, Video-überwachung, Zutrittskontrollsysteme, Gefahren-meldeanlagen, Glasfaser- und Cat. 7 Verkabelung, Klimaanlagen etc.)
-Bauplanung, Bauleitung und
Qualitätssicherung (enge Zusammenarbeit mit
Fachingenieuren)
-Ausschreibungen, Auftrags- und
Vergabeverhandlungen
-Gebäude- und Flächenmanagement
-Raumbildung sowie Planung der Umzüge des
Personals (z.B. 450 Mitarbeiter während des
normalen Betriebsablaufes)
-Standort-Risikoanalysen in der Banken- und
Investment- Branche

Besonderes:
In der Zeit von Mai bis Dezember 2000 war ich als freier Mitarbeiter für die Pischke & Matakovic GmbH tätig. Im Januar 2001 wurde ich in Festanstellung als Senior Consultant übernommen.



Geschäftsführer

Firma:
BZ-Geldbearbeitungssysteme & Bankzubehör GmbH

Betätigungsfeld:
Vertrieb und Service von Geldbearbeitungssystemen (Banknotenzählsysteme, Münzzähl- und Sortiermaschinen, Geldsortierstraßen etc.)

Beschäftigt: 10/1996 – 04/2000

Position: Geschäftsführender Gesellschafter

Aufgaben:
-Gründung der Gesellschaft mit einem Partner
-Aufbau des Vertriebs- und
Kundendienstnetzes (im Gebiet in einem
Radius von ca. 200 km um Frankfurt am Main)
-Einkauf, Vertrags- und
-Servicevertragsverhandlungen
-Projektierung von Geldverpackungsstraßen (z.B. bei der Euroumstellung, enge Zusammenarbeit mit der LZB und verschiedenen Herstellern)
-Großkundenbetreuung Bundesweit (z.B.
Globus, Wertkauf etc.)

Besonderes:
Ausscheiden aus der Gesellschaft auf eigenen Wunsch.



Vertriebsbeauftragter / Kundendiensttechniker

Firma: Scan Coin GmbH Geldbearbeitungssysteme Hamburg

Betätigungsfeld:
Vertrieb und Service von Geldbearbeitungssystemen (Banknotenzählsysteme, Münzzähl- und Sortiermaschinen, Geldsortierstraßen etc.)

Beschäftigt: 09/1988 – 09/1996

Aufgaben:
-Aufbau des technischen Kundendienstes in der
Niederlassung Frankfurt am Main (PLZ Gebiete
3, 6, 7, und teilweise 8)
-Selbstständige Koordination von Terminen und
Aufträgen
-Bundesweiter Einsatz in dringenden
technischen Problemfällen
-Verwaltung des Teilelagers in der
Niederlassung
-Verkauf von Geldzählsystemen und Service-
Verträgen
Besonderes:
von April 1993 bis Juli 1994 Vertriebsbeauftragter und unterstützend im Vertrieb tätig.


Kundendiensttechniker im Außendienst

Firma:
ADS-Anker GmbH in Frankfurt am Main

Betätigungsfeld: Vertrieb und Kundendienst von Geldbearbeitungssystemen, Wäge- und Kassensystemen

Beschäftigt: 05/1987 – 08/1988

Aufgaben:
-Reparatur von Geldzähl- und Sortiermaschinen
vor Ort beim Kunden (Banken und Sparkassen)
-Notdienst für elektronische Wägesysteme im
Einzelhandel
-Verkauf von Wartungsverträgen



roduktions- und Qualitätsüberwachungsmechaniker

Firma: WIRSBO Platzer Schwedenbau GmbH in Heusenstamm

Betätigungsfeld: Herstellung und Vertrieb von Kunststoffrohren

Beschäftigt: 12/1986 – 04/1987

Aufgaben:
- Einrichten und Überwachen der
Verarbeitungsmaschinen und
Folgeeinrichtungen
- Laufende Überwachung der
Produktionsqualität



2.7 Feinmechaniker / Prüfmechaniker

Firma: Landis & Gyr in Frankfurt am Main

Betätigungsfeld: Herstellung von Komponenten für die MSR Technik

Beschäftigt: 02/1985 – 11/1986

Aufgaben:
- Überwachung der Leiterplattenmontage in
der Produktion
- Verantwortlich für die Prüfstrecke und
Eichung der Wärmezähler in der staatlichen
Prüfstelle KF1
- Erste Erfahrungen in der Mitarbeiterführung

2.8 Wehrdienst

07/1985 – 09/1986 Feinmechaniker / Optiker in der Instandsetzung beim 4.Inst./Btl. 5 in Wetzlar.

Geheimnisträger und zuständig für die Waffenstabilisierung, Zielelektronik und -Optik im Kampfpanzer Leopard II
Fremdsprachen: Englisch
Tools, Methoden, Kenntnisse: Betriebssysteme:
Windows 3.xx / 95,98 / NT / 2000 / XP / VISTA / DOS

Netzwerke und Protokolle:
Windows Netzwerk: WIN 95 / NT /
TCP/IP

Methoden / Tools:
Objektorientierte Analyse
MS-Office (Word, Excel, Power Point, Outlook)
MS-Project
Mind Manager

Spezielle Produkte:
AutoCAD LT
Visio Professional
Dokumenten-Management-System - DMS
(ELO Office/Professional)
CAD Adobe Illustrator

Führerschein: Klasse III
Referenzen: Ausgewählte Projekte




Realisierungsmanegement im
Projekt „Erweiterung Halle C“
Bei der FRAPORT AG Frankfurt
02/2007 - heute
Teilprojektleiter im Projekt „Erweiterung Halle-C“ der FRAPORT AG am Frankfurter Flughafen über das Unternehmen Häcker-IT.
? Überwachung der Prozesse und Termine
? Schnittstelle zwischen dem Projekt Halle C und dem Betrieb
? Koordination und inhaltliche Leitung der Abstimmungsrunden im Realisierungsmanagement
? Planung, Überwachung und Koordinierung der Inbetriebnahme der neuen Halle C im März 2008
? Umzugsmanagement
? Dokumentations- und Berichtswesen



Bauberatung und Verkauf
für Bien-Zenker AG
05/2004 – 03/2007
Vertrieb von vorgefertigten Häusern der Bien-Zenker AG.
Die Tätigkeit wird aus den Musterhäusern des Unternehmens in der Musterhausausstellung Bad Vilbel ausgeführt.
? Akquise von Grundstücken und Bauplätzen
? Planungsgespräche in Zusammenarbeit mit einem Architekten
? Kalkulation von Projekten und privaten Bauvorhaben
? Bauüberwachung





Betriebssteuerung IT
Fondsgesellschaft
06/2003 – 01/2004
Erfassung sämtlicher Hard- und Software inklusive Lizenzen und Ermittlung des Buchwertes. Die Erfassung dient als Entscheidungsgrundlage für die Geschäftsführung über ein Outsourcing-Projekt.
? Verantwortlicher Teilprojektleiter Erfassung Hardware
? Hoher Anspruch an die soziale Kompetenz da die Mitarbeit vieler vom Outsourcing betroffenen Mitarbeiter notwendig war
? Komplexes und Anspruchsvolles Teilprojekt, da sich die Ermittlung der Hardware über mehrere Gesellschaften des Finanzkonzerns erstreckte






K-Fall Projekt Fondsgesellschaft 01/2003 – 03/2003




Aufnahme der IT- und Büroinfrastruktur in verschiedenen Lokationen einer Fondsgesellschaft in Frankfurt am Main.
Die Aufnahmedaten dienen als Grundlage zur Erstellung eines Notfallhandbuches für den Katastrophenfall (K-Fall)
? Arbeitspaketverantwortlicher für die komplette Aufnahme einer großen Lokation (Hochhaus).
? Ermittlung der betrieblichen Organisation und Strukturen
? Risikoanalyse für die Immobilien und deren Standorte
? Aufnahme von Arbeitsplätzen mit HW, Applikationen und div. Druck- und Infodiensten (Reuters, Bloomberg etc.)
? Aufnahme der Netzwerk-Verbindungen im LAN und MAN Bereich zwischen den Lokationen (Telefon und Daten)
? Pflegen einer Datenbank mit den gewonnenen Daten
? Ausarbeitung einer gesamt Risikoanalyse sowie Teile eines Notfall-Handbuchs
? Dokumentation und Berichtswesen






TK-Infrastruktur
Fondsgesellschaft
09/2002 – 01/2003

Bau eines zweiten redundanten Telekommunikations-raumes (Rechenzentrum) mit neuen Kabelwegen und Provideranbindungen in einem Hochhaus. Die Arbeiten sind in der betreffenden Lokation während des normalen Geschäftsbetriebes durchzuführen ohne diesen einzuschränken oder zu stören.
? Projektbudget: 700 T€
? Stellvertretender Projektleiter mit Personal- und Budgetverantwortung
? Analyse der Bausubstanz (Statik), Planung der Kernbohrungen für die Kabel- und Rohrleitungswege
? Ist-Analyse der vorhandenen TK-Struktur
? Grund- und Detailplanung der neuen TK-Struktur mit Planung des neuen Kommunikationsraumes
? Projektierung der Löschanlagen sowie der Klima- und Lüftungstechnik für o.g. Technikräume LAN/TK -Struktur, Backbone, UGM, Zugangskontrolle,
FM-200 Gaslöschanlage, Videoüberwachung.
? Kalkulation, Ausschreibung, Vergabeverhandlung und Beauftragung der einzelnen Gewerke
? Koordination und Überwachung der Termine, Gewerke, Montage und Qualität, sowie die Kontrolle der Einhaltung der entsprechenden gesetzlichen Vorschriften.
? Durchführung und Koordination der behördlich notwendigen Abnahmen (Bauamt, VdS, Berufsfeuerwehr, etc.)




Mobile Datenerfassung Consulting 05/2002 – 08/2002

Projektierung und Aufbau eines Tools zur automatischen Datenerfassung bei Inventarisierungen und Umzügen. Mobile Datenerfassung (MDE) mittels mobiler Handscanner.

? Projektbudget: 50 T€
? Projektleiter mit Personal- und Budgetverantwortung
? Produkt- und Marktanalyse
? Kalkulation, Ausschreibung, Vergabeverhandlung und Beauftragung
? Oberflächengestaltung des Handscanners in Zusammenarbeit mit Programmierern



Revitalisierung Bürogebäude IT-Infrastruktur
Fondsgesellschaft
09/2000 – 04/2002 Umbau/Revitalisierung eines Bürogebäudes und Neubau von zusätzlichen redundanten Server- und Telekommunikations-räumen. Neukonzeptionierung der IT-Infrastruktur, Bauleitung und Projektierung des gesamten Projektes . Auslagerung der IT für 1200 Arbeitsplätze in provisorische Technikräume.
? Projektbudget: 1600 T€
? Projektleiter mit Personal- und Budgetverantwortung
? Ist-Analyse der vorhandenen Gebäude- und IT-Infrastruktur
? Grund- und Detailplanung der neuen Gebäude- und IT-Infrastruktur mit Planung der Kommunikations- und Peripherieräume
? Projektierung der Löschanlagen sowie der Klima- und Lüftungstechnik für o.g. Technikräume LAN/TK -Struktur, Backbone, UGM, Zugangskontrolle,
FM-200 Gaslöschanlage, Videoüberwachung.
? Kalkulation, Ausschreibung, Vergabeverhandlung und Beauftragung der einzelnen Gewerke
? Bauleitung, Koordination und Überwachung der Termine, Gewerke, Montage und Qualität
? Durchführung und Koordination der behördlich notwendigen Abnahmen (Bauamt, VdS, Berufsfeuerwehr, etc.)


Movemanagement
Fondsgesellschaft
05/2001 – 08/2001 Umstrukturierung der Abteilungen in gesamtverantwortliche, effektivere und kleinere Arbeitsgruppen zur Steigerung der Motivation und Leistungsbereitschaft.

? Analyse der Örtlichkeiten und Gruppen
? Auswertung und Umsetzung der gewonnenen Daten in Raumplanung und Raumbildung für 40 Gruppen
? Kalkulation, Ausschreibung, Vergabeverhandlung und Beauftragung der einzelnen Gewerke
? Koordination und Überwachung der Termine, Gewerke und Qualität
? Projektierung und Anpassung der Räume sowie Infrastruktur – Möblierung und Data/Voice
? Koordination der Durchführung des Roll-Out von ca. 420 Mitarbeitern während des regulären Geschäftsbetriebes

FREELANCER KONTAKTIEREN
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um das Freelancer zu kontaktieren.
Neu bei projektwerk?