Freelancerprofil: Berater Energieeffizienz, Mobilität, TGA-Planer in Pinkafeld, Austria

Berater Energieeffizienz, Mobilität, TGA-Planer

| Pinkafeld, Austria
Um den Freelancer zu kontaktieren, müssen Sie eingeloggt sein
FREELANCER KONTAKTIEREN

Freelancer-Vorstellung

FÄHIGKEITEN, KENNTNISSE UND ERFAHRUNGEN

WERDEGANG:

Nach der Matura begann ich als Materialtester um nach Abschluss der Lehre zum Chemielaboranten den Posten des Leiters für Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung zu übernehmen. Durch den Einsatz bei Produktverbesserungen und Neuentwicklungen erlernte ich analytisches Denken und gezieltes methodisches Vorgehen bei Problemvorgaben. Nach sechs Jahren verließ ich die Firma mit dem Ziel, mir fundiertes technisches Wissen anzueignen, um nach Abschluss in Richtung Umweltschutz etwas bewirken zu können.
Nach Absolvierung des Studiums für Gebäudetechnik und Umweltmanagement arbeitete ich als Projektleiter in der Installationsbranche. Hier hatte ich die Möglichkeit, diesen Tätigkeitsbereich von der Pike auf zu lernen. Er umfasste sowohl die technische als auch die kaufmännische Komponente.
Durch meine Ausübung als Betreiber eines Ingenieurbüros schließt sich dieser Kreis von der ausführenden Komponente zur planerischen Tätigkeit und zur Überwachungstätigkeit in Bezug auf die ausgeführten Arbeiten und deren Koordination.
Um mein Wissen in Richtung erneuerbarer Energien und effiziente Energienutzung zu vertiefen, absolvierte ich berufsbegleitend den Masterstudiengang für nachhaltige Energiesysteme, die Ausbildung zum europäischen Energiemanger sowie die Module

• Energieautarkie Coach
• Manager für nachhaltige Mobilität im Verkehrswesen
• Energie – und CO2 Manager

an der Donau-Universität in Krems.
Durch meine berufliche Tätigkeit an nationalen und internationalen Projekten bzw. durch die Mitarbeit bei der Erstellung der ÖNORM S2207 „Vergärungsanlagen“, der Erarbeitung eines „Fehlerkataloges für Biogasanlagen“ sowie der biogasspezifischen Ausbildungen des ÖWAV in Richtung Betriebspersonal und Projektentwicklung, vertiefte ich mein Wissen in Bezug auf Biogas, im Speziellen auf dessen Speicherung und der Aufbereitung von Rohbiogas. Dies spiegelt sich auch in einigen meiner Arbeiten wider.


ARBEITEN:

Als Diplomarbeitsthema im Zuge des Studiengangs für Gebäudetechnik und Umweltmanagement wählte ich einen Holzvergaserkessel, an dem ich den Einfluss der Holzart, des Primär- Sekundärluftverhältnisses auf dessen Emissionen untersuchte. Diese Arbeit weckte in mir das Interesse an der Nutzung von regenerativen Energiequellen.
Während dem Masterstudiengang für nachhaltige Energiesysteme durfte ich mich den Themen

• Ersatzbrennstoffe für Zementwerke
• Thermische Energieumwandlung“ und den Detailfragen über Brennstoffe, Technologien und Rohgasqualitäten
• Nutzung von Biogas in Brennstoffzellen

widmen. Meine Diplomarbeit beschreibt den Stand der Technik zur Speicherung von Biogas.
Im Zuge der Projektarbeit zum europäischen Energiemanager untersuchte ich die Aufbereitung von Biogas zu Erdgasqualität und setzte meinen Schwerpunkt auf die energetische und exergetische Betrachtung einer Anlage in Niederösterreich.
Die Abschlussarbeiten der drei Module an der Donau-Universität in Krems behandelten nachfolgende Fragestellungen bzw. Aufgabenstellungen:

• Energiekonzept für ein Autohaus in Neusiedl am See
• Erstellung eines Businessplans im Speziellen für ein „Kompetenzzentrum für vernetzte Energieautarkie“
• E-Mobilität in der Praxis - Status Quo und Erfahrungsbericht eines Nutzers mit einem Citroen Saxo Elektrique

ZIELE:

Als wichtigstes Ziel in meiner Tätigkeit als Betreiber meines Ingenieurbüros sehe ich die Umsetzung der ökonomischen und ökologischen Prinzipien der Gebäude- und Energietechnik in Hinblick auf Effektivität und Effizienz, sowohl in der Beratung und Planung, als auch in der Überwachung der Umsetzung.
Schon seit meiner Kindheit interessierte mich die Lehrtätigkeit. Kurzzeitig aus den Augen verloren, habe ich diese Aufgabe für mich wieder in Form der Erwachsenenbildung entdeckt.

Ich glaube auch auf dem Sektor der Energieoptimierung und der Nutzung der regenerativen Energiesysteme meinen ursprünglichen Traum verwirklichen zu können. Dieser Wunsch – mit meiner Tätigkeit zur nachhaltigen Nutzung von Energie und zum Schutz der Umwelt und Natur beitragen zu können - begleitet mich nun seit mehr als 15 Jahren so aktiv, dass ich ihn, neben meinen Kindern, als mein Lebensmotto bezeichnen möchte.

PERSÖNLICHE EINSCHÄTZUNG:

Ich würde mich als Menschen beschreiben, der Herausforderungen liebt, aber das Risiko gut kalkuliert. Termintreue und Verlässlichkeit sehe ich ebenso als meine Stärken, wie die Fähigkeit das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.
Im analytischen Denken und gezielten methodischen Vorgehen bei Problemvorgaben, in der Beratung und der Fähigkeit anderen Menschen etwas verständlich machen zu können, sehe ich meine Stärken. Dies ist auch der Grund für meine große Freude an der Erwachsenenbildung.

FREELANCER KONTAKTIEREN
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um das Freelancer zu kontaktieren.
Neu bei projektwerk?