Freelancerprofil: Dipl.-Ing. Chemie Sicherheitsingenieur Umweltauditor Energiemanagementauditor Gesundheitsmanagementkoordinator in Oberhausen, Deutschland

Dipl.-Ing. Chemie Sicherheitsingenieur Umweltauditor Energiemanagementauditor Gesundheitsmanagementkoordinator

| Oberhausen, Deutschland
Um den Freelancer zu kontaktieren, müssen Sie eingeloggt sein
FREELANCER KONTAKTIEREN

Freelancer-Vorstellung

FÄHIGKEITEN, KENNTNISSE UND ERFAHRUNGEN

Ich bin Inhaber des Ingenieurbüros AREGUS Services. Unser Portfolio ergibt sich hauptsächlich aus meiner langjährigen Tätigkeit im Bereich der Chemieindustrie und umfasst die Themen Sicherheit, Umweltschutz, Gesundheitsschutz, Energieeffizienz und Datenschutz. Wir bieten unseren Kunden individuell zugeschnittene, ganzheitliche Lösungen auf Basis langjähriger Industrie- und Konzernerfahrung. Nähere Informationen unter aregus.de.

Neben meinem Studium der technischen Chemie und weiterer Qualifikationen gemäß Anlage, bin ich einer der ersten ISO 50001 Auditoren (Energiemanagement), die deutschlandweit ausgebildet wurden. Daher kann ich die KfW-geförderte Initial- und Deteil-Energieberatung durchführen, sodass der Kunde bis zu 80% der Beratungskosten gefördert (staatlich zurückerstattet) bekommt. Bei mir ist Energieberatung nicht nur das, was viele meiner Kollegen anbieten, die sich nur auf die Gebäudehülle konzentrieren. Ich verfolge einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem alle Aspekte möglicher Energieeinsparung betrachtet werden: Heizung, Fuhrpark, Heißdampf, Druckluft, Heizung/Lüftung, elektrische Antriebe, Beleuchtung, andere elektrische Verbraucher, möglicher Einsatz von Sekundärenergieen (z.B. Nutzung von Prozesswärme, Rückgewinnung von Restwärme aus Abluft), chemische Prozesse, Optimierung der Fertigungsprozesse, ...

Weiterhin bieten wir die Dienstleistung als Interim-Managers für die Bereiche Arbeitssicherheit, Umweltschutz, Energiemanagement, Gesundheitsmanagement, Brand und Explosionsschutz, Werkschutz und Qualitätsmanagement oder einer Kombination daraus an. Entsprechende Qualifikationen wie Fachkraft für Arbeitssicherheit, Umweltauditor, Energiemanagementauditor, etc. und langjährige Berufserfahrung in internationalen Konzernen liegen vor.

Wichtige Themen, wie Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Energieeffizienz, dürfen schon aus rechtlichen Gründen nicht brachliegen. Externe Anforderungen wie Audits, Kundenanfragen, Behördenbesuche, notwendige Unterweisungen und Schulungen und Ähnliches müssen weiterlaufen!

Unser Angebot richtet sich einerseits an Unternehmen, die sich in der Übergangsphase zwischen dem Ausscheiden z.B. eines EHSQ-Managers und der Neueinstellung eines Nachfolgers befinden.

Andererseits richtet sich das Angebot an Personaldienstleister und „Headhunter”, die ihrem Kunden eine temporäre Lösung, in der Phase der Rekrutierung offerieren möchten.

Zuvor war ich bei der Firma InfraTec Duisburg GmbH, der Infrastrukturgesellschaft des Chemieparks Duisburg-Meiderich, als EHSQ-Bereichsleiter und als leitender Sicherheitsingenieur für folgende Abteilungen verantwortlich: Arbeitssicherheit, Umweltschutz, Konzessionen, Werkfeuerwehr, Werkschutz, Werkärztlicher Dienst und Qualitätsmanagement. Ich führe einen Stamm von 17 Mitarbeitern und 26 nebenberuflichen Feuerwehrleuten mit deren Hilfe ich kundenorientiert alle EHS-Dienstleistungen für den Standort sicherstelle. Aufgrund meiner EDV Kenntnisse leitete ich die Entwicklung und Einführung eines EDV-gestützten, multilingualen Torschulungssystems für LKW-Fahrer, welches sich von seiner Konzeption von allen bisherigen Systemen deutlich abhebt und arbeitete eng mit dem Konzern-Datenschutzbeauftragten zusammen.

Davor war ich bei PPG Industries Lacke GmbH als Manager Sicherheits- und Umweltschutzdienstleistungen und als EHS-Manager tätig. Als EHS-Manager nahm ich die Funktion der leitenden SiFa, der Fachkundigen Person gemäß §9 Entsorgungsfachbetriebsverordnung, des Umweltauditors und des Fachvorgesetzten aller betrieblichen Beauftragten unseres Standortes wahr. Als Abteilungsleiter führte ich einen Stamm von 5 Mitarbeitern, die im externen Einsatz industrielle Umweltschutzdienstleistungen beim Kunden vor Ort wahrnehmen. Als weiteren Aspekt meiner Tätigkeit kümmerte ich mich um die Belange des Datenschutzes.

Davor war ich bei der Firma IPAG – Innovative Processing AG als Leiter der Qualitätsabteilung tätig. IPAG entwickelte und produzierte optoelektronische Chips und Module für Höchstgeschwindigkeits-Datenübertragung im faseroptischen Kommunikationsbereich. Zu meinen Aufgaben zählten die Strukturierung der Firma und der Aufbau eines ISO9001-kompatiblen Managementsystems. Bei der Realisierung legte ich besonderen Wert auf einen hohen Automatisierungsgrad durch Softwareunterstützung mit selbst programmierten Tools. Ein weiteres Aufgabengebiet umfasste Datenschutz/Datensicherheit, Arbeitssicherheit und Umweltschutz, Hochfrequenz-Messtechnik und optoelektronisches Packaging.

Zuvor arbeitete ich im Hause PPG als LAN-Administrator und betreute dort die 5 deutschen Konzernstandorte. In meiner Verantwortung lag die Netzwerksicherheit, Datenschutz, Planung und Einführung neuer Soft- und Hardwarelösungen, die Administration des heterogenen Firmennetzes und die Kommunikation mit den europäischen Kollegen.

Ebenfalls bei PPG war ich fünf Jahre lang als Product Safety Coordinator für alle damals sechs deutschen Werke zuständig. Mein Tätigkeitsfeld erstreckte sich über Koordination der Rohstoffeinführungen, Sicherstellung der Gesetzeskonformität, Sicherstellung der Transportklassifizierung, Erstellung und Management der Sicherheitsdatenblätter und Spezifikationen, Bearbeitung von Kunden- und Behördensonderanfragen, Responsible Care, Kommunikation mit anderen europäischen Koordinatoren im Konzernverbund, Teilnahme an internationalen Meetings und Mitwirkung im VdL (Verband der Lackindustrie, Lobbyarbeit im Arbeitskreis Produktsicherheit). Außerdem war ich als Smart User (Ersthelfer bei EDV Problemen) tätig, machte die Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten bei der GDD. Zum damaligen Zeitpunkt war deutschlandweit für alle Mitarbeiter unseres Konzerns die Teilnahme an einem Internetsicherheitstraining Pflicht als Voraussetzung zur Freischaltung des Internets.

An der deutschlandweiten Einführung der Software Gemms, einem Konkurrenzprodukt zu SAP, war ich maßgeblich beteiligt. Auch während dieser Tätigkeit profitierte ich von meinen EDV-Kenntnissen und erstellte kleine, aber sehr hilfreiche Tools zur Auswertung, Datenmigration und Arbeitsvereinfachung.

Während meiner gesamten beruflichen Laufbahn profitierte ich von meinen überdurchschnittlichen EDV-Kenntnissen, die mich bereits während meiner Studienzeit befähigten, meinen Lebensunterhalt durch meine damals gegründete EDV Firma zu bestreiten. Ich konstruierte Rechenanlagen und Netzwerke nach Maß für größtenteils Geschäfts- und Industriekunden und führte Mitarbeiterschulungen durch.

Bei der Volkshochschule Bottrop war ich über vier Jahre erfolgreich als EDV-Referent tätig.

Ich bin in der Lage, mich schnell und konsequent in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten und kreative Problemlösungen aufzuzeigen, Entscheidungen gezielt zu treffen und die Verantwortung dafür zu tragen. Beste Teamergebnisse und eine anforderungsgerechte Mitarbeiterentwicklung erziele ich durch schaffen von optimalen Rahmenbedingungen für eine kreative und innovative Arbeitsweise. Ich habe Erfahrungen im Management von Projekten und handle unternehmerisch und kostenbewusst. Gute Englischkenntnisse ermöglichten mir die tägliche Kommunikation mit meinen ausländischen Kollegen.

Weiteren Informationen zu meinen Kompetenzen finden sich auch auf der Webseite unter dem gleichnamigen Menüpunkt. www.aregus.de

Sollte mein Profil bei Ihnen auf Interesse stoßen und sollten bei Ihnen Projektanfragen landen, die in meinen Bereich fallen würde ich mich freuen, mit Ihnen in interessanten Projekten zusammenarbeiten zu dürfen.

FREELANCER KONTAKTIEREN
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um das Freelancer zu kontaktieren.
Neu bei projektwerk?