SUCHE   
  

work 2.0

2008
12
Aug

In eigener Sache: Produktmanager gesucht

Beitrag von Christiane / Kategorie: projektwerk

Wer sind wir?
Die projektwerk GmbH mit Sitz in Hamburg wurde 1999 gegründet betreibt unter www.projektwerk.de einen Marktplatz für Projekte. Das Angebot von projektwerk richtet sich an die Generation work 2.0 – insbesondere an Unternehmen, Freelancer und Agenturen aus den Bereichen IT, Kreation und Beratung. projektwerk.de bietet allen Teilnehmern des flexiblen Arbeitsmarktes eine Plattform, die die schnelle und effiziente Rekrutierung von Spezialisten für zeitlich befristete Aufträge und Projekte ermöglicht. Monatlich werden über 1.000 Projekt-Ausschreibungen und mehrere hundert Dienstleister-Profile veröffentlicht. projektwerk wurde 1999 gegründet und ist heute Markführer im Markt der flexiblen Arbeit. Die Mitgliedschaft kostet 300€ / Jahr und berechtigt zur uneingeschränkten Nutzung von projektwerk.de.

Was ist zu tun?
• Konzeption und Weiterentwicklung der Plattform inkl. Blog
• Qualitätsmanagement
• Umsetzung der Anforderungen aus Strategie und Marketing
• Steuerung (teilw. Umsetzung) SMO / SEO / SEM
• Steuerung Softwareentwicklung / Hosting
• Steuerung externer Dienstleister

Welche Fähigkeiten brauchen wir?
• Konzeptionsstark
• Analytische Skills
• Vernetztes Denken
• Web 2.0 –erfahren
• Kommunikativ
• Teamfähig
• Businessfokus
• Erfahrung im Projektmanagement
• Erfahrung im Management von Internetplattformen
• Erfahrung in der Spezifikation von Anforderungen

Interesse? Fragen? Gern an:

Dr. Christiane Strasse
Geschäftsführung

Mail: c.strasse@projektwerk.de
Tel: +49 40/ 432130-20
skype: nane.strasse

www.projektwerk.de

2008
21
Jul

Freiberufler Jobsuche mal anders

Beitrag von Christiane / Kategorie: Freiberufler, Markt

Manchmal hilft es, gedanklich einfach die Rollen zu vertauschen und schon dreht sich einem als gefragter, jederzeit souveräner und gut positionierter Freelancer der Magen um.

Wenn man das Setting mal ausblendet, ist die Situation ja nicht unbekannt - viele Freelancer bewerben sich um wenige gefragte und gut dotierte Aufträge. In Bereichen, in denen es ein Überangebot gibt, ist das Alltag.  Angebot und Nachfrage eben.

2008
24
Jun

Der Claim Wettbewerb, der am 10.6.2008 bei projektwerk gestartet ist, geht in die letzte Runde. Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für ihre tollen Vorschläge bedanken.

Die Auswahl wird sehr schwer werden! Allerdings freuen wir uns auch weiterhin auf neue Vorschläge, denn noch ist der Wettbewerb nicht vorbei.

Also, read-more

2008
12
Jun

TechCrunch meetup Berlin

Beitrag von Nina / Kategorie: Kooperationen

Als Sponsor angereist mit der halben projektwerk-Mannschaft haben wir uns gestern in den Räumlichkeiten von Imedo unters Volk gemischt. Unsere Mission: hab nette Gespräche, verteile fleißig Aufkleber und genieß den Abend. Hat funktioniert!

Mehr Impressionen gibt's hier:

http://www.flickr.com

http://projektwerk.off-the-record.de

http://blog.myspace.com

Oder hier:

 

2008
10
Jun

 

pw-blanko.jpgIn den letzten Jahren hat sich die Positionierung von projektwerk in vielen Punkten geändert. Daher wird es langsam Zeit für einen neuen Claim, denn projektwerk ist mittlerweile mehr als 'nur' "make it work".

projektwerk bietet Ihnen heute die Möglichkeiten von "work 2.0": arbeiten Sie wann, wo und mit wem Sie wollen und reagieren Sie flexibel auf Marktanforderungen.

Gehören Sie auch zur Generation work 2.0? Oder haben Sie eine tolle Idee, wie man projektwerk in einem Satz beschreiben kann? Dann nehmen Sie an unserem Claim-Wettbewerb teil!

Das Briefing und die Teilnahmebedingungen gibt's hier:

Briefing

Teilnahmebedingungen

Ihren Claim-Vorschlag, inkl. einer kurzen Beschreibung wie Sie dazu gekommen sind, senden Sie uns bitte bis zum 30. Juni 2008 per Mail an feedback@projektwerk.de.

Ihr Engagement bleibt natürlich auch nicht unbelohnt!

Die projektwerk-Jury prämiert die besten Claims mit tollen Preisen:

1. Platz: 1 x MacBook „Air“ und die Möglichkeit sich und seine Arbeit exponiert auf
unseren Blogs www.projektwerk.com/de/blog und www.projektwerk.off-the-record.de darzustellen!

2. Platz: 1x iPhone mit 16 GB Speicher

3. Platz: 1x Wellness Wochenende Deluxe für zweiPersonen im Hyatt Hotel Hamburg

4. - 6. Platz: je 1 Gutschein von mydays.de Erlebniswelten

7. - 10. Platz: je 1 Ein-Jahres-Premiummitgliedschaft bei projektwerk

Das ganze projektwerk-Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Texten!

2008
23
Mai

Da sind wir gespannt - Twidox organisiert in 48 Stunden das erste TechCrunch German Web 2.0 meet-up in Berlin am 11. Juni... klar sind wir als Sponsoren dabei.
Worum geht´s?
"The event is about getting the German web community together in a nice and relaxed setting in order to connect, put names tofaces, and maybe even create partnerships and discuss synergies. Peter Ha will be there from the US to represent TC/ CG, and Mike Butcher will also join to cover the event for TechCrunch UK. Both of them will give anyone the rare opportunity to speak with some great minds about the future of our industry and if you are lucky, even to pitch your business to them"

Neben projektwerk sponsorn noch Qype, Weblin , Gimahhot, Media Ventures, Sixgroups, Imedo, Xing, Allyve, Kyte, Plazes, Sevenload, Talicious, locr, Jimdo, twidox, mokono, hobnox und Toksta

2008
28
Apr

web 2.0 expo in San Francisco

Beitrag von Christiane / Kategorie: Allgemein

gerade zurück aus SFO - inspiriert von einer wirklich guten Konferenz - auch wenn es Stimmen gab, die im letzten Jahr alles besser fanden. Das das für mich die erste Teilnahme war, kann ich das nicht beurteilen.

Am spannendsten dort fand ich persönlich die anderen Konferenzteilnehmer, viele aus USA, Deutschland, aber auch Indien. In San Francisco scheint wirklich jeder an seinem eigenen Unternehmen zu basteln, auch wenn es noch einen "Brötchen-Job" gibt. Während in New York am liebsten jeder modeln möchte, ist man dort eben Entrepreneur.

Was an den Veranstaltungen auffiel (ok, es war immer ziemlich viel parallel, ich kann nur zu einem kleinen Ausschnitt etwas sagen): web 2.0 entdeckt die Statistik, aber um die Monetarisierung kümmert man sich nur, wenn es mit Advertising passieren soll. Und es gibt beeindruckende Zahlen, zB von WordPress, das wir auch für unseren Blog nutzen. Da sieht man Hockey Sticks ohne Ende, aber eben häufig noch ohne Revenue. Auch gern gehört: "Darüber (Businessmodell) können wir noch nicht sprechen, weil der Wettbewerb zu heiss ist". Bin gespannt, wie es weitergeht. Auf jeden Fall eine inspirierende Atmoshphäre, die mich auf viele neue Gedanken bringt..

2008
21
Mrz

Make or buy?

Beitrag von Christiane / Kategorie: Freiberufler, Tipps

"Make or buy?“ Diese Frage stellt sich zunehmend aufgrund steigender Anforderungen. Fast alle Unternehmen lagern Aufgaben, die nicht zum Kerngeschäft gehören, an spezialisierte Dienstleister oder Freiberufler aus. Damit möglichst wenig schiefgeht, sollte man ein paar einfache Grundregeln beachten:

Bevor man einen Spezialisten beauftragt, sollte man sich über die Zielsetzung Gedanken machen - Wenn das nicht klar ist, kann kein Spezialist eine zufriedenstellende Leistung abliefern. Daraus ergibt sich Umfang und Inhalt der Aufgabe für den externen Dienstleister.

Erfolgsentscheidend ist auch die Mitarbeit als Auftraggeber. In der Regel sind die Themen so komplex, dass ein Dienstleister auf Vorleistungen seitens der Kunden angweisen ist. Ein gutes Briefing ist dabei nur ein Beginn. Klare Verteilung von Verantwortlichkeiten sowie festgelegte Regeln zur Konfliktbearbeitung erhöhen die Wahrscheinlichkeit, auch im Falle unerwartet auftretender Schwierigkeiten zu einer guten Lösung zu kommen und eine konstruktive Zusammenarbeit sicherzustellen.

Auch die Suche nach dem passenden Dienstleister ist entscheidend, es lohnt sich, Energie aufzuwenden für die Kombination aus der passenden Erfahrung und dem richtigen Know-how, und - nicht ganz zu vernachlässigen, ein bischen Herzblut wenn die Aufgabe es hergibt. Pflicht ist das Überprüfen von Referenzen.

read-more

2008
13
Mrz

Nachlese CeBIT

Beitrag von Christiane / Kategorie: Allgemein

Glücklicherweise ist die CeBIT dieses Jahr verkürzt worden, wir waren auch nur 2 mal dort, nicht um neue Handys zu sehen oder Gadgets einzusammeln, sondern weil wir natürlich neugierig sind, wer welche Skills für welche Projekte sucht. Was wirklich dort fehlt, ist der Fokus auf dem Dienstleistungsanteil, der zumindest bei den meisten Softwareherstellern ein zentraler Teil des Geschäfts ist. Trotzdem findet man das nirgends so richtig wieder. Man hört, dass Personalverantwortliche inzwischen zur Standbesetzung gehören, falls jemand vorbeikommt, der einen Job sucht, aber so wirklich spürbar war das nicht.

Aber der HR Bereich wird immer größer, so gesehen scheint doch etwas dran zu sein am Fachkräftemangel. Wie immer sind die Veranstaltungen am interessantesten, um zu netzwerken und sich über neue Trends, Themen und Personalien auszutauschen. Interessant war der Convergator´s Award, der von Bitkom und anderen ausgerichtet wurde. Man kann den Preisträgern nur wünschen, dass ihre Antwendungen auch wirtschaftlich zum Erfolg werden. Aber das haben offenbar nicht alle so gesehen, denn es gab noch viel viel Platz an den Tischen...

gut gelaunt auf der Bitkom Executive Night

2008
01
Feb

Selbstvermarktung im Internet

Beitrag von Christiane / Kategorie: Freiberufler, projektwerk

Was viele unserer User nicht wissen - dass man unsere Plattform (andere natürlich auch) nicht nur dafür nutzen kann, sich bei Projekten zu bewerben oder selbst welche auszuschreiben, sondern eben auch sein Dienstleistungsangebot aktiv vermarkten kann. Die Kritik mancher User, projektwerk sei zu IT-Lastig, kann ich auf der Projekte-Seite unmittelbar nachvollziehen, aber auf der Dienstleister -Seite deutlich weniger. ein bischen davon sieht man in den Dienstleistungangeboten schon, dort ist die Mischung viel bunter.

Und wenn man in den Profilen stöbert, sieht man noch mehr davon. Allerdings ist das eben nicht so schnell sichtbar wie die Projekte.

Dass man sich vermarkten muss ist ja auch allen klar, die Vielzahl der Möglichkeiten sicher auch, aber wirklich präsent sind schon eher die klassischen Kanäle.

Wir haben im letzten Jahr mal unsere User befragt, welche Kanäle sie nutzen:

An erster Stelle stand das persönliche Netzwerk, es folgte Live Networking auf Veranstaltungen, Vermittlungsagenturen und die Nutzung von Internetplattormen wie projektwerk folgen. Allerdings nutzen unsere User ja mindestens projektwerk als Plattform, häufig zusätzlich auch noch andere, sind also von Natur aus Internet-affin. Interessant wäre es mal, das mal allgemein zu erheben...


www.yourfone.de