SUCHE   
  

Java

2013
08
Jul

Hamburg, 08.07.2013. projektwerk veröffentlicht regelmäßig einen Marktmonitor. Grundlage für die Erhebung sind die Daten der auf projektwerk veröffentlichten Experten-Profile, Projekte & Jobs. Bei dem anhaltenden Fachkräftemangel in den unterschiedlichen Branchen wurden dieses Mal die geforderten Kenntnisse im ersten Halbjahr 2013 genauer betrachtet.

So unterschiedlich wie die Branchen sind auch die geforderten Skills – noch.

Während in der IT häufig Kenntnisse in der objektorientierten Programmiersprache Java gefordert werden, um dynamische Inhalte auf Webseiten anzeigen zu lassen, werden im Gesundheitswesen vorrangig Kompetenzen von Fachärzten und Pflegepersonal in der Grundpflege nachgefragt. Das Potential, IT und Gesundheitsbranche näher zusammen zubringen, ist allerdings enorm – Stichworte: Gesundheits-IT und Medizintechnik.

Auch die Schnittmenge zwischen IT und Engineering wird zunehmend größer. Zwar werden auf projektwerk engineering auch im ersten Halbjahr 2013 primär Projekte und Jobs im Automotive-Bereich veröffentlicht. Kenntnisse in der Konstruktion und der Elektrotechnik werden dabei häufig gesucht. Allein durch das Thema „vernetztes Auto“ wird IT im Automobilsektor aber zukünftig einen noch höheren Stellenwert einnehmen – nicht nur im Testbetrieb der forschenden Unternehmen.

Ein Blick in den Kreativ-Bereich zeigt, dass hier zum einen konkrete Kenntnisse im Umgang mit den Bildbearbeitungsprogrammen Photoshop und Indesign gefordert werden. Zum anderen werden generell Fachkräfte aus dem Bereich Grafikdesign gesucht.

Im Consulting wurden in den ersten sechs Monaten vorrangig allgemeine Projektmanagement-Fähigkeiten und Erfahrungen im Vertrieb gesucht.

„IT-getriebene Themen, wie beispielsweise Cloud Computing, BigData, vernetzte Autos oder Gesundheits-IT, werden in Zukunft alle Branchen stärker beeinflussen, sodass sich die Anforderungen an die Freelancer und Mitarbeiter entsprechend verändern werden. Die zunehmende Nutzung von Informationstechnologien verändert die Arbeitswelt in allen Bereichen.“, so Dr. Christiane Strasse, Geschäftsführerin der projektwerk GmbH.

projektwerk Marktmonitor Juni 2013

Über projektwerk:

Auf der Hamburger Job- und Projektbörse projektwerk.com werden monatlich knapp 2.000 Projekte und Jobs veröffentlicht. Mit nur zwei Klicks ist der direkte Kontakt zu Experten und Auftraggebern hergestellt: Kandidaten-  und Arbeitgebersuche in Echtzeit.
Der langjährigen Erfahrung und großen Kompetenz beim passgenauen Matching vertrauen bereits über 90.000 Fach- und Führungskräfte sowie Unternehmen.

projektwerk betreibt spezialisierte Projektbörsen für die Branchen Architektur, Consulting, Creative, Engineering, Fashion, IT und Medical.

2011
18
Nov

Wir suchen ab sofort Unterstützung in Festanstellung, Voll- oder Teilzeit:

Java-/Software-Entwickler für Webanwendung (m/w)

Über uns
Die projektwerk GmbH betreibt seit zwölf Jahren eine erfolgreiche Projektbörse für zeitlich befristete Projekte und Selbstdarstellung für Freelancer. Über diese Plattform vernetzt projektwerk Freelancer mit Unternehmen aus IT, Creative, Consulting, Engineering, Gesundheitswesen und Medien zur schnellen und effizienten Projektbesetzung. Gerade in Engpassmärkten liefert projektwerk eine wertvolle Unterstützung für Firmen aller Größen.

Deine Aufgaben
• Selbständige Neu- und Weiterentwicklung in agilem Webprojekt
• Schnittstellen-Funktion zwischen Entwicklung, Frontend/Design, Betrieb und Produktentwicklung
• Domain- und Klassenmodellierung in Java
• Persistenzschicht, Schnittstelle zur Datenbank, Erstellung und Optimierung von Datenbank-Abfragen
• Anbindung externer APIs (Zahlungsdienstleister, etc.)

Deine Qualifikation
• Erfahrung in der Entwicklung komplexer Webapplikationen
• Abgeschlossenes Hoch-/Fachhochschulstudium als (Medien-) Informatiker/in oder vergleichbare Qualifikation
• Sehr gutes Abstraktionsvermögen
• Sehr gute analytische, konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten
• Interesse für aktuelle Entwicklungen und Technologien
• Teamfähig, kreativ und selbstständig

Must have                                                                       
• Java
• Javascript
• css, html
• Spring / Spring-MVC
• JPA / Hibernate
• JUnit

Nice to have
• SQL / MySQL
• Sass
• Lucene
• Maven
• Selenium
• Apache
• Versionsverwaltung/-kontrolle/-management
• Linux
• Shell
• Continuos integration
• SEO
• User Experience / Usability-Design

Kontakt
projektwerk GmbH
Joana Ruppel
joana.ruppel@projektwerk.de
Tel 040 43 21 30 34

2011
11
Mrz

Deine Aufgaben

•    Aktive Neu- und Weiterentwicklung der Internet-Plattform in agilem Umfeld
•    eigenständiges Arbeiten im Team mit Freelancern
•    Domain- und Klassenmodellierung in Java
•    Persistenzschicht, Schnittstelle zur Datenbank, Erstellung und Optimierung von Datenbank-Abfragen
•    Anbindung externer APIs (Zahlungsdienstleister, etc.)
•    Wartung und Weiterentwicklung der projektwerk-API
•    Enge Kooperation mit der Produktentwicklung

Deine Qualifikation
•    Abgeschlossenes Hoch-/Fachhochschulstudium als Medieninformatiker/in oder Informatiker/in oder vergleichbare Ausbildung
•    Sehr gutes Abstraktionsvermögen
•    Gute analytische, konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten
•    Interesse für aktuelle Entwicklungen und Technologien
•    Teamfähig, kreativ und selbstständig
•    Erfahrung in der Entwicklung komplexer Webapplikationen wünschenswert

Must have
•    Java
•    Spring / Spring-MVC
•    JPA / Hibernate
•    SQL / MySQL
•    Shell
•    Subversion
•    JUnit
•    Continuos Integration

Nice to have
•    Lucene
•    Maven
•    Selenium
•    SEO / Apache
•    Versionsverwaltung/-kontrolle/-management
•    Linux-Kenntnisse

Über uns
Die projektwerk GmbH betreibt seit zwölf Jahren einen erfolgreichen Marktplatz für zeitlich befristete Projekte. Über diese Plattform vernetzt projektwerk Freelancer mit Unternehmen aus IT, Consulting, Engineering und Medien zur schnellen und effizienten Projektbesetzung. Gerade in Engpassmärkten liefert projektwerk eine wertvolle Unterstützung für Firmen aller  Größen.

Kontakt
projektwerk GmbH
Joana Ruppel

2010
08
Jun

CSS Spezi ab sofort gesucht

Als CSS Muttersprachler arbeitest Du direkt mit Softwareentwicklern und Onlinemarketingspezialisten.

Hier sind die Aufgaben:
•    CSS / Javascript / Frontendentwicklung in einem agilen Webprojekt
•    Umsetzung SEO-Maßnahmen mit dem Ziel der Verbesserung unserer Suchmaschinen-Leistung, darunter
Optimierung URL-Struktur, HTML-Struktur, interne Verlinkung usw.
•    Schnittstellen-Funktion zwischen Entwicklung und Marketing

Dein Profil:
-    CSS als Muttersprache
-    HTML, gute Javascript Kenntnisse
-    Design/ Bildbearbeitung
-     Interesse an Suchmaschinenoptimierung
-    Gute analytische, konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten
-    teamfähig, kreativ und selbstständig
-    sehr gute Kenntnisse in Englisch
-    Idealerweise Sass, Compass, jQuery und HTML 5

Bist Du gespannt auf uns? Besuche uns unter www.projektwerk.de oder creative.projektwerk.com und entdecke unser
Team unter http://www.projektwerk.com/de/blog/ueber-uns. Natürlich findest Du uns auch auf
facebook, twitter, XING...

Wir freuen uns auf Deine aussagekräftige Bewerbung (Lebenslauf, Zeugnisse), die Du am besten noch heute unter Angabe Deines frühest möglichen Starttermins per E-Mail an c.strasse@projektwerk.de sendest. Und wenn Du so schnell bist, sind wir es auch – mit unserem Feedback an Dich.

Über uns:
projektwerk – die einfachste Projektbörse im Web! Die projektwerk GmbH betreibt seit elf Jahren unter projektwerk.de einen erfolgreichen Marktplatz für zeitlich befristete Projekte. Über diese Plattform vernetzt projektwerk Freelancer mit Unternehmen aus IT, Consulting und Medien zur schnellen und effizienten Projektbesetzung. Gerade in Engpassmärkten liefert projektwerk eine wertvolle Unterstützung für Firmen aller  Größen. Diese realisieren mit freiberuflichen Spezialisten wichtige Projekte, die zum Unternehmenserfolg einen entscheidenden Beitrag leisten.

projektwerk GmbH..Kleine Seilerstraße 1..20359 Hamburg..Telefon 040.43 21 30-0..www.projektwerk.de

2009
07
Okt

Zahl der Projekte weiter stabil

Beitrag von Maike / Kategorie: Marktmonitor, Presse

Hamburg, 07. Oktober 2009. Die Zahl der IT-Projekte auf projektwerk.de bleibt auch im 3. Monat in Folge nach einer weitgehend projekt-übergreifenden Erholung im Juni weiter stabil.

Allein die Anzahl der c++ und SAP-Projekte widersetzen sich dem Trend zur Stabilität – während SAP seit dem Tiefpunkt im Mai stetig zulegte, sank die Zahl der Projekte im September wieder etwas. C++ dagegen scheint sich auf relativ niedrigem Niveau eingependelt zu haben.

Positivster Faktor ist nach wie vor die Zahl der J2EE/Java-Projekte, die im September mit 80 aktuellen Projekten den bisher höchsten Wert seit Ende 2008 erreicht.

Der Hightech-Verband BITKOM spricht in einer aktuellen Pressemitteilung von einer generellen Trendwende. So rechneten 72% der befragten Unternehmen bereits im Jahre 2010 mit einem deutlichen Aufschwung, ganze 17% erwarten diesen schon für dieses Jahr.

Der BITKOM-Index erholte sich ebenfalls und zeigt einen markanteren Anstieg als in den vergangenen 5 Jahren. „Vieles deutet darauf hin, dass wir im ITK-Sektor die Krise weitgehend hinter uns haben“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer.

Auch der IWF erwartet für 2010 eine Erholung der internationalen Wirtschaftslage. Wie der Spiegel berichtet, werde der Internationale Währungsfonds IWF seine Wachstumsprognose für 2010 deutlich nach oben korrigieren, da die Wirtschaft sich schneller erhole als bisher angenommen. read-more

2009
10
Sep

Hamburg, 10. September 2009. Im August zeigt der monatliche Marktmonitor von projektwerk eine weitere Stabilisierung der Zahl der Projekte. Während der Bedarf an J2EE/Java-, Oracle- oder c#/.net-Experten sich bereits wieder auf dem Niveau des Jahresanfangs befindet, steigt auch die Zahl der SAP-Projekte nach einem signifikanten Einbruch im Mai wieder deutlich an.

Dies entspricht einem generellen Trend, den auch der Konzern SAP feststellt. Laut SAP-Deutschlandchef Volker Merk sei im Mittelstand eine Rückkehr zur Normalität zu beobachten. Dass der Mittelstand sich hierbei als Vorreiter präsentiert, liege daran, „dass er weniger Bürokratie, kürzere Entscheidungswege und mehr Vertrauen in den sich potenziell abzeichnenden Aufschwung hat", so Merk in der FAZ vom Montag.

Nicht nur bei SAP deutet sich eine Entspannung an. So haben sich die IT/TK-Ausgaben in Deutschland weiter verbessert. Das ist das Ergebnis des aktuellen IT-Mittelstandsindex von Fujitsu Technology Solutions. Auch der Wert der Ausgabenplanung halte sich weiter positiv.
„Trotz der weiterhin angespannten Wirtschaftslage signalisieren die steigenden IT-Ausgaben und die positiven Werte für die Ausgabenplanung einen Aufwärtstrend in der wirtschaftlichen Entwicklung der mittelständischen Unternehmen“, sagt Matthias Schindler, General Manager Corporate & Midmarket Business Germany bei Fujitsu Technology Solutions.
Jetzt sei der richtige Moment, gezielt in Projekte zu investieren und keinen Projektstau entstehen zu lassen, so Dr. Christiane Strasse, Geschäftsführerin von projektwerk.

mamo_september

Über projektwerk
projektwerk wurde 1999 gegründet und ist heute Deutschlands führende Projektbörse im Internet. Unter www.projektwerk.de bietet sie allen Teilnehmern des flexiblen Arbeitsmarktes eine Plattform für die schnelle und effiziente Rekrutierung von Spezialisten für Projekte sowie zur Vermarktung der eigenen Dienstleistung. Das Angebot richtet sich an die Generation work 2.0 – insbesondere an Unternehmen, Freelancer und Agenturen. Monatlich werden über 2.000 Projekte und Profile veröffentlicht. Die Mitgliedschaft kostet 300 € / Jahr.

Ansprechpartnerin
Simone Amores
Kleine Seilerstraße 1
20359 Hamburg
Tel: 040/ 432130-53
Fax: 040/ 432130-10
presse@projektwerk.de

2009
05
Aug

J2EE/Java mit Jahreshoch

Beitrag von Maike / Kategorie: Marktmonitor, Presse

Hamburg, 05. August 2009. Auch im Juli setzt sich der Aufwärtstrend bei der Zahl der Projekte auf projektwerk.de fort. So weisen nicht nur alle ausgewerteten Daten eine positive Richtung auf, u.a. wurden im Juli mehr CAD- und J2EE/Java-Projekte ausgeschrieben als seit Beginn des Jahres, während  J2EE/Java sogar ein deutliches Jahreshoch schafft. Auch die Zahl der SAP-Projekte scheint sich nach einem massiven Einbruch am Anfang des 2. Quartals wieder zu erholen. Insgesamt scheint sich der Projektmarkt nach heftigen Schwankungen seit 2008 und einem Abschwung, der im Mai kulminierte, also deutlich zu stabilisieren.

Auch Vertreter der deutschen Wirtschaft wie der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Zimmermann, erwarten eine Stabilisierung und Erholung der Wirtschaft. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Zimmermann: "Manche Indikatoren zeigen eine wirtschaftliche Erholung an, und man wird an den deutschen Zahlen für das zweite Quartal sehen, dass wir den freien Fall beendet haben".

mamo_fur_august

Über projektwerk
projektwerk wurde 1999 gegründet und ist heute Deutschlands führende Projektbörse im Internet. Unter www.projektwerk.de bietet sie allen Teilnehmern des flexiblen Arbeitsmarktes eine Plattform für die schnelle und effiziente Rekrutierung von Spezialisten für Projekte sowie zur Vermarktung der eigenen Dienstleistung. Das Angebot richtet sich an die Generation work 2.0 – insbesondere an Unternehmen, Freelancer und Agenturen. Monatlich werden über 2.000 Projekte und Profile veröffentlicht. Die Mitgliedschaft kostet 300 € / Jahr.

Ansprechpartnerin
Simone Amores
Kleine Seilerstraße 1
20359 Hamburg
Tel: 040/ 432130-53
Fax: 040/ 432130-10
presse@projektwerk.de

2009
04
Feb

Der Berufsverband Selbständige in der Informatik e.V. lädt im Februar zu zwei interessanten Tagungen, die auch Nicht-Mitgliedern offen stehen. Die Tagung des Mainframe Arbeitskreises findet am 07.02. in Mainz statt, die Tagung des Java Arbeitskreises am 15.02. in Köln.

Interessierte können sich unter office@bvsi.de anmelden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mainframe Arbeitskreis Tagung am 07.02.09 in Mainz
Zu seiner nächsten Tagung lädt der Mainframe Arbeitskreis am 7. Februar 2009 nach Mainz ein. Alle interessierten Großrechner-Spezialisten haben hier Gelegenheit, einmal unverbindlich in diesen aktiven Arbeitskreis hinein zu schnuppern und den Kontakt zu Kollegen aus dem Fachbereich aufzunehmen. Diese spannenden Themen stehen auf dem Programm:

1. Begrüßung
2. Die Geschichte des Mainframe - Peter Kawa
3. Diskussion: Betrifft uns die Zockerkrise?
4. Anwendungen auf z/VSE – schnell und einfach erstellt
„Der Mainframe ist keine Insel“  Peter Maassen
5. SOA – SOAP – Webservices und z/VSE – Peter Maassen

Termin: 07.02., 11.00 bis 16.00 Uhr

Java-Arbeitskreis am 15. Februar 2009 in Köln
Der Java-AK-Leiter Frank Dolibois lädt am 15.02.09 zur ersten Java AK Tagung des Jahres 2009 ein. Freiberuflichen Java Spezialisten bietet sich im Arbeitskreis ein Forum zum Austausch und zur Qualifizierung im Kreise von Kollegen. An der Tagung in Köln können auch Java Experten teilnehmen, die keine BVSI-Mitglieder sind.

Die Tagung steht unter dem Motto "Java Projektstruktur - Aufbau von Standard Projekten". Gerade im Opensource Bereich wandelt sich die technologische Plattform ständig. Neue Build Verfahren wie Maven lösen Ant ab, Eclipse dient nun nicht nur alleine als IDE sondern ist selbst Plattform für RichClient Entwicklungen. Projekte für Webservices, Web Ajax oder RichClient mit Webstart haben jeweils ihre "best practice" Lösungen. Unter anderem steht ein Vortrag des Kollegen Werner Giove zu Maven auf der Agenda.

Termin: 15.02., 11.00 bis 16.30 Uhr

2009
26
Jan

Individuelle Software-Lösungen und unsichere Konjunkturprognosen. Das sind die beiden Trends, die sich in der Entwicklung der Projekte auf projektwerk.de zeigen.

Die Entwicklung hin zu individuellen Lösungen zeigte sich bereits im Jahr 2007, so stieg die Zahl der SAP-Projekte seit Anfang 2007 mit etwa 25% im Vergleich zu den J2EE/Java-Projekten, die im selben Zeitraum um etwa 50% stiegen. Ein weiterer Indikator sind die teilweise signifikanten Schwankungen im Bedarf an SAP-Spezialisten, während der Bedarf an J2EE/Java-Spezialisten im Gesamtzeitraum beinahe kontinuierlich zunahm. Ende 2008 lagen beide Zahlen auf ähnlich hohem Niveau.
Den Grund sehen Experten darin, dass Unternehmen immer stärker zu individuellen Lösungen greifen, da diese den speziellen Ansprüchen entgegenkommen und so wirtschaftlicher sind.

2008 war ein Jahr der Schwankungen. Während die Zahl der Projekte bis zum 3. Quartal mit Ausnahme der c#/.net-Projekte durchweg deutlich stieg, verzeichnete projektwerk im 4. Quartal einen Rückgang der Projekte. Auch hier widersetzten sich die c#/.net-Projekte dem generellen Trend und legten etwa 30% im Vergleich zum vorigen Quartal  zu.
Diese Schwankungen sind als eine direkte Folge der unsicheren Konjunkturprognosen und die sinkenden Zahlen als ein Gradmesser der Unsicherheit zu verstehen, die seit Beginn der Finanzkrise auch in kleineren bis mittleren Unternehmen und unter Freelancern herrscht.

2009
19
Jan

J2EE/Java-Spezialisten bald gefragter als SAP-Spezialisten?

HAMBURG (19.01.2009) – Unternehmen wollen individuelle Softwarelösungen. Der Bedarf geht weg von SAP-, hin zu J2EE/Java-basierter Programmierung. Über den Zeitraum von zwei Jahren spiegelt sich dieser Trend im monatlich erhobenen Marktmonitor der Projektbörse projektwerk wider. So ist seit Beginn 2007 die Nachfrage nach J2EE/Java-Spezialisten insgesamt um etwa 50% gestiegen, die Nachfrage nach SAP-Spezialisten in derselben Zeit nur um etwa 25%. Auch schwankt die Anzahl der SAP-Projekte teilweise sehr stark, J2EE/Java-Projekte hingegen nehmen im gesamten betrachteten Zeitraum beinahe kontinuierlich zu. Heute liegen J2EE/Java-Projekte auf beinahe gleich hohem Niveau wie SAP-Projekte. Experten erklären dies mit dem Trend zu individuellen Softwarelösungen. Die Gründe lägen in den heute sehr speziellen Ansprüchen von Unternehmen an die Leistung ihrer Software. Anstatt eine Standard-Lösung von SAP sehr aufwendig an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, sei häufig eine individuell programmierte Lösung auf Basis von J2EE/Java wirtschaftlicher und werde deshalb bevorzugt.

read-more

 

www.yourfone.de